50/50@OMR19: Diskutiert mit uns über weibliche Führungskräfte in der Digitalbranche

U.a. mit dabei (von links): Katarzyna Mol-Wolf, Katarina Barley und Cloudy Zakrocki

Themen: ,

Erstmals führen wir beim Festival ein gesondertes Event zum Thema durch

Jeweils 50 Prozent Frauen und Männer in Spitzenpositionen – von einer solchen Verteilung ist sowohl die deutsche Wirtschaft im Allgemeinen, als auch die digitale Wirtschaft im Speziellen noch weit entfernt – wir von OMR auch. Beim OMR Festival 2019 wollen wir mit Euch und renommierten Vertretern aus Politik und der Branche darüber diskutieren, warum das so ist und wie sich das möglicherweise ändern lässt. Mit dem erstmals stattfindenden Side-Event 50/50@OMR wollen wir nicht zuletzt auch unseren Beitrag dazu leisten, dass sich relevante Stakeholder miteinander vernetzen.

Wie ist der Status Quo in Sachen weibliche Führungskräfte? Wie können Frauen mehr Sichtbarkeit in der Branche erhalten – zu ihren eigenen Bedingungen? Was muss passieren, damit irgendwann einmal eine 50-50-Verteilung Wirklichkeit werden kann? Über diese Themen wollen wir gemeinsam mit Euch am ersten Festivaltag, also dem 7. Mai, sprechen.

Hier das Programm im Einzelnen (alle Vorträge und Panels sind in englischer Sprache):

16 Uhr: State of Women in Leadership

Heidi Stamer, Head of Strategy and Operations von OMR und Organisatorin von 50/50, wird eine kurze Bestandsaufnahme vornehmen.

16:10 Uhr: The „F“ Word

Katarina Barley (SPD), einst Familien- und heute Justiz- und Verbraucherschutzministerin in der Deutschen Bundesregierung, bezeichnet sich selbst als Feministin. Die Regierungsvorsitzende Angela Merkel windet sich um ein solches Bekenntnis. Warum hat Feminismus als Begriff in einigen Teilen der Gesellschaft aktuell einen solch schweren Stand? Darüber wird Katarina Barley mit Cloudy Zakrocki, Chefredakteurin der deutschsprachigen Ausgabe von Refinery29, diskutieren.

16:30 Uhr: Brand: You

Wie können Frauen eine „Personal Brand“ aufbauen und sich als weibliche Führungsperson selbst promoten. Darüber spricht Journalistin Laura Lewandowski mit Influencerin und Unternehmerin Ann-Katrin Schmitz (Mitgründerin von Novalanalove).

16:50 Uhr: Getting to 50/50

In diesem Panel werden die drei Branchenvertreter Katarzyna Mol-Wolf (Gründerin des Emotion Verlags), Christoph Bornschein (Gründer der Agentur TLGG) und Kaddie Rothe (Gründerin der Female-First-Agentur goalgirls) über ihre eigenen Erfahrungen sprechen und darüber, welche Schritte und strukturellen Veränderungen vonnöten sind, um zu einer 50/50-Verteilung zu gelangen.

Wenn Ihr mit dabei sein wollt, braucht Ihr nur ein OMR-Festival-Ticket egal welcher Kategorie, mit dem Ihr Euch unter OMR.com/5050 für den Event anmelden könnt. Viel Zeit bleibt nicht mehr, also am besten sofort anmelden!

Vorheriger Artikel: Masterclasses are coming! Noch bis zum 30. April für diese Sessions bei OMR19 bewerben
previous article
 
Jetzt diese Artikel lesen