Anzeige

Instagram-Gewinner 2019: Diese deutschen Influencer sind die großen Wachstums-Champions

Influencer-Wachstums-Champions 2019

Die Kanäle von Mesut Özil, Pia Wurtzbach, Apache 207, Jennifer Lange, Leon von xskincare und Magdalena Zellner (v.l.o) sind 2019 kräftig gewachsen (Quelle: jeweilige Instagram-Accounts)

Wir zeigen, welche großen Influencer im Jahr 2019 die meisten Follower zugelegt haben – und welche Nischen-Macher explodiert sind

Instagram war auch 2019 die entscheidende Plattform für Personal Brands. Internationale Sportstars bespielen hier genauso Millionen Follower, wie Mode-Blogger und Make-Up-Influencer. Wir zeigen Euch heute, welche Persönlichkeiten 2019 auf Instagram am stärksten gewachsen sind und welche Influencer dank immer größerer Reichweite aus der Nische klettern. Das sind die Influencer-Wachstums-Champions 2019:

In der vergangenen Woche hatten wir Euch schon gezeigt, welche Brands auf Instagram 2019 am stärksten gewachsen sind. Wie bei dieser Auswertung haben wir auch für die Influencer-Wachstums-Champions wieder mit InfluencerDB zusammengearbeitet. Die haben alle Instagram-Kanäle mit mehr als 50.000 Followern (Stand Anfang Dezember) analysiert, die von der Software als deutschsprachig erkannt wurden, eine größtenteils deutsche Audience bespielen und laut Geo-Tags aus Deutschland kommen. Erkennt InfluencerDB, dass Accounts Follower gekauft haben, fliegen diese aus der Statistik. Hier zuerst die wachstumsstärksten Accounts nach absolutem Follower-Wachstum:

Die wachstumsstärksten deutschen Instagram-Accounts nach absolutem Abonnenten-Wachstum im Jahr 2019

(Quelle: InfluencerDB, Erhebungszeitraum: 01.01.19 bis 05.12.19)

Wie im vergangenen Jahr dominieren Fußball-Profis und Musiker die Liste der wachstumsstärksten deutschen Kanäle. Vor allem Spieler, die in internationalen Ligen aktiv sind, verzeichnen immer wieder kräftige Follower-Zuwächse. Mesut Özil (Arsenal London, Platz 1), Marc-André Ter Stegen (FC Barcelona, Rang 2) und Toni Kroos (Real Madrid, Rang 3) sind die prominentesten Beispiele. Aber auch Ex-Bayern-Spieler Rafinha (Rang 6), der derzeit verletzte Leroy Sané (Rang 8), Wandervogel Kevin Prince Boateng (Rang 11), Bayern-Star Thomas Müller (Rang 12) und der derzeit gut aufgelegte Nationalspieler Serge Gnabry (Rang 23) haben allesamt deutlich über eine halbe Million Abonnenten bei Instagram zugelegt. Insgesamt sind die Wachstumsraten der Fußballer prozentual aber geringer als noch 2018. Das dürfte daran liegen, dass 2019 kein großes Turnier anstand – im Gegensatz zur WM in 2018.

Hip Hop dominiert

Wie schon angedeutet, tauchen zwischen den vielen Fußballern immer wieder Deutschrapper in der Rangliste auf. Einige davon wachsen auf hohem Niveau und sind auch im Mainstream schon bekannt (Capital Bra, Rang 7 oder Bonez MC, Rang 24). Rapper wie Mero (Rang 5) und Eno (Rang 17) sind noch relativ frisch dabei und verzeichnen dementsprechend starke Wachstumszahlen. Beide sind bei Labels des Rappers und Produzenten Xatar unter Vertrag, der als Mastermind der nächsten Hip-Hop-Generation gilt.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

E N E S M E R A L

Ein Beitrag geteilt von MERO (@mero_428) am Aug 30, 2019 um 11:48 PDT

Bei ihm unter Vertrag stehende Newcomer wie Mero, Eno oder Sero el Mero gehen vor allem auf den Plattformen Instagram, Youtube und Spotify durch die Decke. Zuletzt wurde Xatars Label Groove Attack TraX, bei dem Mero und Sero el Mero unter Vertrag stehen, in einem Video vom Y-Kollektiv beschuldigt, Spotify-Plays manipuliert zu haben. Das Label bestreitet das. Der Hype auf Instagram scheint bei einem Blick in die Daten von InfluencerDB auf jeden Fall echt. Mero verzeichnet trotz seiner 2,6 Millionen Follower eine Engagement Rate (Verhältnis von Likes und Kommentaren zur Gesamtzahl der Abonnenten) von etwa zehn Prozent – das ist ein extrem guter Wert für die Plattform.

Der große Wachstumsgewinner unter den Rappern ist aber Apache 207. Der Ludwigshafener machte erst 2018 mit seiner Debütsingle „Kleine Hure“ auf sich aufmerksam – ursprünglich entdeckt wird er von Bausa. 2019 erschien sein erstes Album „Platte“. Auch Apache 207 schwimmt zuerst auf vielen Youtube-Klicks seiner jungen Fans und platziert sich dann durch jede Menge Spotify-Plays auch in den Charts. So landet er mit seinem Album auf Platz vier in den deutschen Top 100 und kommt so auch im Mainstream an – fast folgerichtig explodieren seine Follower von etwas mehr als 20.000 auf über 1,1 Millionen.

Von einem anderen Follower-Niveau kommen die weiteren Musiker in der Rangliste. Pietro Lombardi, Lena Meyer-Landrut und die vor nicht allzu langer Zeit ins Musik-Business eingestiegene Shirin David hatten auch schon vor 2019 viele Fans. 2019 legten alle drei trotzdem noch einmal ordentlich zu. Pietro Lombardi legt prozentual am stärksten von den dreien zu – er dürfte durch seinen Platz in der Jury von „Deutschland sucht den Superstar“ nochmal eine neue Zielgruppe erreicht haben.

Nur wenige klassische Influencer dabei

Wenn es um absolutes Wachstum geht, haben es Influencer schwer, mit Sport- oder Musikstars mitzuhalten. Trotzdem sind auch im vergangenen Jahr wieder ein paar von ihnen im Ranking vertreten. Weiterhin stark wachsen die Zwillinge Lisa & Lena aus Stuttgart. Wir hatten schon 2016 erstmals über die Follower-Explosion der beiden berichtet, die viele ihrer Fans zu Beginn von Musically (heute Tiktok) mit zu Instagram genommen haben. 2016 hatten die Schwestern noch unter 400.000 Follower – heute sind es über 15 Millionen. Allein 2019 sind wieder über 1,1 Millionen dazugekommen.

Wie schon 2018 ist das deutsch-philippinische Model Pia Wurtzbach aber die erfolgreichste Influencerin aus Deutschland. In Stuttgart geboren, trat sie 2015 für die Philippinen bei der Miss-Universe-Wahl an und gewann den Titel. 2019 hat sie noch einmal über zwei Millionen Follower dazugewonnen – ein Großteil stammt jedoch aus den Philippinen, den USA und Indonesien. In ihrem Geburtsland ist sie weniger bekannt. Weitere Influencer auf der Liste sind die Zwillinge Gülcan und Sahinur (Platz 16), Youtuber Montana Black (Platz 18), Dilara (Platz 19), Ex-Bachelor-Kandidatin Sarah Harrison (Platz 20), die erst 20-jährige Julia Beautx (Platz 22) und die wohl bekannteste Youtuberin Bianca Heinicke alias Bibisbeautypalace (Platz 25).

Noch mehr Influencer haben es in die Liste der wachstumsstärksten Accounts nach prozentualem Wachstum geschafft. Die kommt hier:

Die wachstumsstärksten deutschen Marken-Accounts auf Instagram im Jahr 2019 nach prozentualem Abonnenten-Wachstum

(Quelle: InfluencerDB, Erhebungszeitraum: 01.01.19 bis 05.12.19)

Die Spitzenreiterin nach prozentualem Wachstum zeigt auch gleich, welche Art von Influencern die Liste dominieren. Jennifer Lange hat quasi aus dem Nichts 300.000 Abonnenten auf Instagram zugelegt. Das sorgt dann natürlich für extreme Wachstumszahlen. Wie hat sie das geschafft? Sie hat die RTL-Show „Der Bachelor“ gewonnen und hatte dementsprechend lange ein Millionenpublikum. Weil sie ganz untypisch immer noch mit dem Bachelor Andrej Mangold liiert ist, sorgt das Paar in den Boulevard-Medien häufiger für Gesprächsstoff. Das scheint ein gutes Rezept für krasses Follower-Wachstum zu sein.

Sprungbrett Trash-TV

Das beweisen ganze zehn weitere Vertreter auf der Liste, die im vergangenen Jahr an einem TV-Format teilgenommen haben (Bachelor, Bachelorette, Bachelor in Paradise, Promi Big Brother, Berlin Tag & Nacht, Germany’s Next Topmodel, DSDS, usw.). In den Top 10 landen mit Keno Rüst (Platz 2), Evanthia Benetatou (Platz 4), Vanessa Tamkan (Platz 6), Tim Stammberger (Platz 10) und der erstplatzierten Jennifer Lange gleich fünf Trash-TV-Protagonisten. Weitere fünf Vertreter verteilen sich auf die restlichen Plätze.

Aber klar, wer als Nobody in eine Show wie „Der Bachelor“ geht, der legt selbst bei unter 100.000 Gesamt-Followern prozentual kräftig zu. Sendungen wie „Germany’s Next Topmodel“ gelten ja schon lange als Influencer-Ausbildungs-Shows. Langfristig erfolgreich sind aber nach Ende einer TV-Staffel nur wenige. Entscheidend ist, ob der Influencer auch außerhalb des Show-Konzepts spannend für die Follower bleibt. Wie schwer das sein kann, zeigt zum Beispiel Evanthia Benetatou, die nicht erst seit der Erhebung der Daten im Dezember stetig Follower verloren hat. Zum Höhepunkt ihrer Bekanntheit nach der Bachelorstaffel im März 2019 kam sie auf über 60.000 Follower. Mittlerweile sind es nur noch knapp mehr als 46.000.

Fitness-Accounts mit einem Problem

Neben TV-Gesichtern tummeln sich auch einige typische Influencer im Ranking. Vor allem einige Fitness-Instagrammer haben kräftiges Wachstum verzeichnet – darunter About Madita (Rang 7), Melissa Voigt (als melissa.kay.fit, Rang 17), Sophia Chiara (Rang 19) und Sherina Reinheimer (als sherina.re, Rang 25). Auffällig: Ein Blick in das Analyse-Tool InfluencerDB zeigt, dass all diese Accounts trotz explodierender Reichweite eine gute Engagement Rate vorzeigen können (zwischen acht und elf Prozent), aber ein Großteil der Follower männlich ist. About Madita hat zum Beispiel 72 Prozent männliche Follower, Melissa Voigt sogar 85 Prozent. Das mag vielleicht nicht überraschen, für Marken, die mit Influencern zusammenarbeiten ist das aber ein wichtiger Faktor. Wenn Influencerinnen eigentlich andere Frauen ansprechen wollen, am Ende aber nur Männer erreichen, können Brands sie nicht als Botschafterinnen für auf Frauen zugeschnittene Produkte einsetzen.

Wie es anders geht, zeigt die 31-jährige Magdalena Zellner mit ihrem Instagram-Kanal „leni.isst“ (Rang 5). Die junge Bayerin ist mit unter 2.000 Followern in das Jahr 2019 gestartet und hatte zum Ende über 80.000. Sie nimmt ihre Follower mit auf ihre Abnehmreise und zeigt neben Vorher-Nachher-Bildern von sich selbst viele Rezepte, die den Followern bei Abnehmen helfen sollen. Zellner hat aus ihrem Instagram-Erfolg ein kleines Digital-Business mit eigenem Newsletter, Ernährungsplan und Affiliate-Links auf der eigenen Webseite gebaut. Und auch erste Werbe-Postings finden sich auf ihrem Account. Weil bei Zellner klar Abnehm-Ratschläge und weniger das Zeigen des eigenen Körpers im Mittelpunkt steht, sieht die Zielgruppe von ihr anders aus, als bei typischen Fitness-Influencern: Laut InfluencerDB sind 95 Prozent ihrer Follower Frauen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

HÖR AUF AUFZUHÖREN! Dann musst du auch nicht immer wieder von vorne anfangen! Montag! Das ist doch perfekt um neu zu starten. Du suchst in diversen Facebookgruppen nach einer neuen WhatsApp Gruppe zur Motivation und „gönnst“ Dir die Woche über noch lauter geile Sachen – denn: ab Montag ist ja Schluss mit lustig! Da wird durchgezogen – möglichst schnell sehr viel abnehmen ist das Ziel! Pizza, Schokolade, nochmal zum Asia Buffet und zu McDonald’s – nochmal „rein was geht“ – am Montag geht’s ja los Am Samstag gehst du einkaufen, statt Schokolade landen Körner und Grünzeug im Wagen… es geht ja schließlich los! Montag: Dir gehts schlecht von der Fresserei der letzten Tage und das Gewicht auf der Waage führt dazu dass dir noch übler ist! Du rührst lustlos in deinem superhälzy geschmacksfreien Poooooridschhhh und hast jetzt schon keinen Bock. Mittags hast du Hähnchen, Brokkoli und Reis am Plan – das isst man doch wenn man Diät macht oder? Bock hast du nicht🤷🏻‍♀️ Mit Glück schaffst du es sogar bis zu deinem ultra tollen Lowcarb Salat am Abend (auf den du keinen Bock hast) und findest super Gründe warum du keinen Sport machen musst! Schließlich war die Ernährung heute ja schon Umstellung genug! Man muss ja nicht völlig übertreiben! Joah! In den seltensten Fällen funktioniert das länger als ein paar Tage und man kommt zu der Erkenntnis dass diese Diät doof ist… und ein, zwei, drei Wochen später beginnt der Zirkus von vorne! Wieder ein paar Kilo schwerer und noch unglücklicher als ein paar Wochen zuvor Seit ich mich von dem „ich muss GANZ SCHNELL GANZ VIEL abnehmen“ Gedanken getrennt habe läufts! Langsam aber stetig und mittlerweile sind über 20 Kilo weg 😍🤩 ich bin immer noch übergewichtig, aber ich fühl mich gerade pudelwohl! Nochmal 20 Kilo dürfen gerne weg und das krieg ich auch hin – auf meine Art, in meinem Tempo, Gramm für Gramm! #abnehmen #weightloss #abnehmen2019 #motivation #weightlossjourney #gesundessen #abnehmtagebuch #fitmitleni #fitness #gesundabnehmen #sizezero #weightwatchers #abgerechnetwirdamstrand #sport #derspeckmussweg #kalorienzählen #iifym #yazio #itsonly30days #sport #AbnehmBlog #AbnehmMotivation #abnehmenohnehungern

Ein Beitrag geteilt von Leni 🏋🏻‍♀️ -21,5 kg (@leni.isst) am Nov 23, 2019 um 11:00 PST

Mit Pflegeberatung rasant Richtung 100.000

Drei Kanäle fallen beim Blick auf die Wachstumsliste vielleicht noch etwas mehr aus dem Rahmen als leni.isst. Da wäre zuerst „xskincare“ von Leon (er ist bisher nur ohne Nachnamen unterwegs). Auf seinem Kanal gibt der Biologie-Student Tipps zur Hautpflege und setzt sich ausführlich mit Inhaltsstoffen von Pflegeprodukten auseinander – bisher offenbar nicht beeinflusst durch Werbedeals. Noch Ende Juli 2019 hatte Leon es knapp über die 10.000 Follower-Marke geschafft, mittlerweile folgen ihm über 100.000 Nutzer.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Reinigungsschaum scheint ja aktuell ein Ding zu sein, warum auch immer 😅 _____ Ein Reinigungsschaum ist am Ende des Tages eine Art der Reinigung, welche nicht besonders Effekt ist, denn: je aktiver ein schäumendes Produkt reinigen soll, desto aggressiver müssen die Tenside sein (oder man erhöht den Tensidanteil) _____ Der Hellobody Reinigungsschaum ist ja so ein Ding, die Leute scheinen ihn zu lieben. Der Balea – zarter Reinigungsschaum wird als dupe gehandelt… am Ende ist fast jeder Schaum ähnlich, denn es sind aktive Tenside, welche mit Aminosäurentensinden verstärkt wird (für einen festeren Schaum). Der Pumpspender ist darauf ausgelegt diesen Schaum in seine form zu bringen. _____ Dupe? Der zarte von Balea ist nicht so meins, zu viele Duftstoffe, aber prinzipiell kein Problem, da es runtergwaschen wird. Wer nach wirklich milden Reinigungsschäumen sucht: @dm_deutschland Good job! Der Balea men ist wirklich mild und super soft! Auch der milde Reinigungsschaum ist absolut solide! Aber immer noch meh weil Duft 
_____ Wer gern 30€ für einen Schaum ausgeben möchte, der soll das tun, aber ihr bekommt weitaus günstigere und besser formulierte Produkte bei DM _____ always and forever r🐝♥️

Ein Beitrag geteilt von Leon 🐝 (@xskincare) am Nov 10, 2019 um 9:01 PST

Den plötzlichen Wachstumssprung hat er augenscheinlich einem Auftritt in einem Youtube-Video der Beauty-Youtuberin Hatice Schmidt zu verdanken. Das Video haben bis heute über 730.000 Nutzer gesehen, in den Kommentaren wünschen sich viele einen eigenen Youtube-Kanal von Leon – sein Instagram-Kanal ist unter dem Video verlinkt. In der Woche nach Veröffentlichung des Videos verzeichnet er schon mehr als doppelt so viele Follower wie zuvor und wächst seitdem rasant weiter.

Seine Posts sind aufwändig im Comic-Stil gestaltet und zeigen auf die Schnelle, was von bestimmten Pflegeprodukten zu halten ist. Dazu schreibt Leon ausführlich eine Erklärung. Das kommt in der Community offenbar extrem gut an. Viele Beiträge kommen auf über tausend Kommentare. Bisher hat Leon nur einen seiner Beiträge mit #werbung markiert – obwohl er auch hier mehrere Produkte unterschiedlicher Anbieter erwähnt. Auf lange Sicht dürfte sein Kanal für Hersteller von Pflegeprodukten aber extrem spannend werden.

Jetzt diese Artikel lesen