Anzeige

In E-Commerce investieren? So kann es gehen

Im neuen Rockstars Podcast erzählt Zooplus-Gründer Sven Rittau von seinem E-Commerce-Fonds GLORE25

GLORE25 Money
Sven Rittau kennt sich aus im E-Commerce: Nachdem er Zooplus und Shirtinator groß gemacht hat, veranstaltet er jetzt gemeinsam mit Jochen Krisch die K5 Konferenz zum Thema und hat mit ihm den E-Commerce-Fonds GLORE25 gegründet. Grund genug, ihn mal ein bisschen zur Branche und den Investment-Chancen auszufragen.

„Ich bin ein One Trick Pony, ich kann nur E-Commerce und wir reiten das Pferd jetzt, bis es in Rente geht“, sagt Sven Rittau während des Rockstars Podcast zu Gastgeber Philipp Westermeyer. Auf seiner K5 Konferenz sprechen Experten aus der Branche, im dazugehörigen Blog schreibt sein Geschäftspartner Jochen Krisch über die neuesten Entwicklungen und jetzt haben die beiden den E-Commerce-Fonds GLORE25 (Global Online Retail) entwickelt.

„Wenn sich einer auskennt im Online-Handel, dann sind wir das“, meint Rittau. Sein Expertenwissen soll anderen jetzt dabei helfen, bei den hoffnungsvollsten Vertretern der Branche zu investieren. Denn als er vor zwei Jahren selbst gebündelt E-Commerce-Aktien von mehreren Unternehmen wie Amazon, Zalando oder Alibaba kaufen will, merkt er, dass es kein Produkt auf dem Markt gibt, mit dem das strukturiert möglich ist. Die Idee für einen E-Commerce-Fonds ist geboren – zum Portfolio gehören mittlerweile 18 bekannte Player aus der ganzen Welt.

E-Commerce-Investment auf lange Sicht?

Der Fonds ist sparplanfähig und damit kann ihn jeder bei seiner Sparkasse zeichnen: „Die Grundidee war, den Handel von Morgen für eine breite Masse handelbar zu machen“, sagt Rittau. Und doch stehen im Hintergrund zu Beginn große Namen aus der Szene, die investieren, damit der Fonds auf ein bestimmtes Volumen kommt: Florian Heinemann (Project A), Philipp Kreibohm (Home24), Paul Schwarzenholz (Flaconi), Christian Schagl (PosterXXL), weitere Experten und auch Rittau und Krisch selbst gehören zu den ersten Investoren. Das Gesamtvolumen des Fonds liegt bei derzeit knapp vier Millionen Euro.

GLORE25 Kurs

Der Kurs des E-Commerce-Fonds GLORE25 seit November 2015.

Eine Investition in E-Commerce lohne sich mit dem Blick auf die Zukunft auf jeden Fall, meint Rittau. Der Fonds sei langfristig angelegt und selbst wenn er nicht wissen könne, wie sich die Weltwirtschaft entwickle, wisse er zumindest, dass es immer Konsum geben werde. Und der finde nunmal zunehmend online statt. Die Unternehmen im Portfolio seien an der Performance von Amazon ausgerichtet und mussten im letzten Jahr zumindest so gut an der Börse funktionieren wie der Handelsriese.

Hidden Champions im Portfolio

Derzeit haben es kleinere Unternehmen im E-Commerce aber schwer, an Investitionen zu kommen – und auch darüber sprechen Sven Rittau und Philipp Westermeyer. VCs wenden sich gerade von der Branche ab und Unternehmen wie Monoqi müssen Anleihen verkaufen, um an frisches Geld zu kommen. Hoffnung machten gerade größere Corporates wie Rewe, Tengelmann oder Real (die haben gerade Hitmeister gekauft).

Trotzdem finden sich in der Branche noch Hidden Champions auf der Erfolgsspur. Die kommen jedoch zum großen Teil aus Asien (Rittau nennt z.B. JD.com). Chinesische Unternehmen beteiligen sich gerade an den verschiedensten Unternehmen, wie etwa Groupon, an die sonst gerade niemand so richtig glaubt. Die USA habe im Gegensatz dazu eigentlich versagt. „Amazon dominiert die USA und alles Neue kommt aus der restlichen Welt“, sagt Rittau. Was ihm ebenfalls auffalle: Viele neue Player stammen nicht aus dem Rocket-Portfolio. Noch tiefere Einblicke in die E-Commerce-Branche bekommt Ihr im neuesten Rockstars Podcast mit Sven Rittau. Jetzt reinhören!

Alle Themen vom Rockstars Podcast mit Sven Rittau im Überblick

  • Der E-Commerce-Dinosaurier Sven Rittau erzählt von seinem Weg von Zooplus über Shirtinator bis zur K5 GmbH (ab 02:38)
  • Wieso hat er gemeinsam mit Jochen Krisch den E-Commerce-Fonds GLORE25 gegründet? (ab 04:35)
  • E-Commerce für die breite Masse handelbar machen: Diese Unternehmen sind im GLORE-Fonds-Portfolio (05:35)
  • Die aktuelle Performance des Fonds und der langfristige Ausblick (ab 09:05)
  • Das clevere Marketing hinter dem Amazon-Aktionärsbrief (ab 10:59)
  • Die digitale Transformation von Naspers und warum Rocket nicht zum GLORE-Portfolio gehört (ab 12:40)
  • Diese Experten haben schon in den Fonds investiert (ab 13:35)
  • Marketing für einen Fonds: Wie gewinnt Sven neue Investoren – vor allem aus der normalen Bevölkerung (ab 15:33)
  • Der Immobilien-Fonds von S&K: Wie haben es diese (vielleicht) Betrüger geschafft, so viel Geld einzusammeln? (ab 21:20)
  • E-Commerce-Riese Zulily und die Fehler in der Kohorten-Analyse: Wie genau schaut sich Sven die Unternehmen an? (ab 26:18)
  • Adtech und E-Commerce im Börsenvergleich: Warum im Adtech-Markt so viel Unsicherheit besteht und wieso der E-Commerce-Markt weniger komplex ist (ab 29:04)
  • Die Geldgeber wenden sich vom E-Commerce ab. Wieso haben es kleinere Unternehmen gerade so schwer, VC-Investitionen zu bekommen? (ab 33:41)
  • Wie beeinflussen fehlende Investitionen im E-Commerce die Marketing-Branche? Welche Unternehmen dürften in Zukunft viel Geld in Marketing stecken? (ab 35:05)
  • Hidden Champions im E-Commerce: In Asien passiert gerade viel, aus den USA kommen keine neuen Player. Aber was passiert bei Jet.com? (ab 38:38)
  • Die verrückte Crowdfox-Story um den Insolvenzverwalter von Schlecker und Weltbild (ab 42:21)
  • Der steinige Weg zum Aufbau eines Fonds (ab 45:05)
  • Der Plattform-Gedanke und die Relevanz von Fintech – und warum die Branche aus Börsensicht Adtech gleicht (ab 46:57)

Der Rockstars Podcast mit Sven Rittau ist ab sofort bei Soundcloud, iTunes (falls die aktuelle Episode noch nicht sichtbar ist, einfach abonnieren) oder per RSS-Feed verfügbar. Viel Spaß beim Anhören!

Jetzt diese Artikel lesen