Zalando-Co-CEO David Schneider und Weleda-CEO Tina Müller zu Gast auf der Red Stage

Der Mode-Manager und die Marketing-Expertin geben Einblicke in ihre Arbeit und ihre Strategie.

In weniger als einem Monat findet wieder das OMR Festival in der Hamburg Messe statt. Wie immer unser großes Ziel: Eine spannende Mischung aus Expert*innen und Gestalter*innen der Digital- und Marketingwirtschaft, Popkultur und Politik eine Bühne geben – zwei davon stellen wir heute vor.

Langsam aber sicher rückt es näher: Am 7. und 8. Mai ist wieder OMR Festival in Hamburg. Die Timetable sind live und füllen sich täglich. Schaut unbedingt regelmäßig vorbei, was auf den verschiedenen Bühnen passiert, welche Masterclasses, Guided Tours und Side Events es gibt. Wann sprechen Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck und Bundesfinanzminister Christian Lindner? Wo muss ich sein, wenn ich Unternehmerin und Popkultur-Ikone Kim Kardashian zuhören will? Diese und alle anderen Zeitfragen werden genau hier beantwortet.

Damit Ihr diese Speaker*innen dann aber auch wirklich sehen könnt, noch ein wichtiger Hinweis: In den vergangenen Jahren war das OMR Festival jeweils kurz vor Start ausverkauft und auch die Übernachtungsmöglichkeiten in Hamburg wurden immer knapper. Wenn Ihr also sicher am 7. und 8. Mai dabei sein wollt, dann sichert Euch am besten jetzt schon ein Ticket und kümmert Euch um Hotel & Co.

Vom Schuh-Shop zum Fashion-Ökosystem

"Die größte Internetwette Deutschlands" titelt das Manager Magazin im Jahr 2012 über jenes Unternehmen, das vier Jahre zuvor von David Schneider und Robert Gentz gegründet wurde und wie kein zweites den Ruf der Startup-Hauptstadt Berlin begründen soll. Damals hat Zalando knapp 4.000 Mitarbeitende und ist in 14 Ländern aktiv, heute sind es mehr als 15.000 und 25 Länder. Aus dem einstigen Online-Shop für Schuhe ist eine multinationale E-Commerce-Plattform geworden, an deren Spitze noch immer – was keine Selbstverständlichkeit ist – die Gründer David Schneider und Robert Gentz als Co-CEOs stehen.

David Schneider lernt seinen Mitgründer während seiner Zeit an der privaten Hochschule WHU – Otto Beisheim School of Management kennen. Heute steuert der 41-Jährige die Marketing- und Wachstumsstrategie von Zalandos B2C-Angeboten. Die größte Internetwette Deutschlands ist mehr als 15 Jahre nach der Gründung längst aufgegangen. Die beiden Gründer haben ihr Startup gemeinsam in die erste deutsche Börsenliga, den Dax, geführt. 

Und nun soll sich Zalando noch einmal neu erfinden. Vom Online-Shop zur Plattform zum Ökosystem: Das ist die Evolution, die die beiden Co-Gründer Mitte März in Berlin vorgestellt haben. Auch darüber wird Co-CEO David Schneider im Interview auf der Red Stage am 8. Mai sprechen.

Markenexpertin und Personenmarke

Komplettiert wird das Doppel Fashion & Beauty von Tina Müller, die am 8. Mai die Red Stage eröffnet. Schon als Vorstandschefin von Douglas hat sie den Begriff "Beauty" deutlich breiter gefasst als es eine klassische Parfümerie zu dem Zeitpunkt getan hat. Sie hat Douglas zu Europas größter Beautyplattform entwickelt und die Retail-Marke wieder "hip" gemacht. In ihrer neuen Aufgabe als CEO des Naturkosmetik- und Arzneimittel- Unternehmens Weleda kann sie dieses Verständnis direkt in Produkten anwenden. Das Schweizer Unternehmen bietet neben Naturkosmetik auch Arzneimittel an – Gesundheit und Schönheit werden hier quasi gemeinsam gedacht.

Tina Müller will Weleda nun auf das nächste Level führen. Ihre Vita spricht dabei für sie: Obwohl ihre Wurzeln in der Konsumgüterindustrie lagen, gelang es der Managerin als CMO das Image des Autoherstellers Opel aufzufrischen ("Umparken im Kopf"). Bei Weleda will Tina Müller mit der neuen Strategie #Focus_GrowthThatMatters eine Modernisierung des Unternehmens anstreben und gleichzeitig nachhaltiges Wachstum mit Verantwortung für Mensch und Natur ermöglichen. Wie Marketing geht, zeigt sie auch regelmäßig in eigener Sache: Mit mehr als 225.000 Follower*innen zählt sie zu den reichweitenstärksten deutschen Stimmen bei Linkedin.

Für Aufsehen sorgte kürzlich außerdem ihre Ankündigung, dass sie gemeinsam mit Gen-Z-Unternehmerin Yaël Meier ein Reverse Mentoring gestartet hat. Klar: Wer wie Tina Müller eine Traditionsmarke modernisieren und deutlich verjüngen will, muss wissen, wie die Zielgruppe tickt. Doch was bringt das gegenseitige Coaching im Alltag wirklich? Und was können andere daraus lernen? In ihrer Session auf der Red Stage sprechen die beiden am 8. Mai über ihre Motivation und verraten, worauf es ankommt, damit aus der Idee am Ende auch ein Erfolg wird.

Das sind nur zwei Slots von vielen aus der E-Commerce- und Marken-Welt auf Bühnen, in Masterclasses oder bei Guided Tours. Wollt Ihr noch mehr in dem Bereich sehen, einfach mal im Timetable die Themen-Filter "E-Commerce" und "Brands" anwenden.

OMR24OMR Festival 2024OMR Festival
Florian Rinke
Autor*In
Florian Rinke

Florian Rinke ist Host des Podcast "OMR Rabbit Hole" und verantwortet in der OMR-Redaktion den "OMR Podcast". Vor seinem Wechsel Anfang 2022 zu OMR berichtete er mehr als sieben Jahre lang für die Rheinische Post über Start-ups und Digitalpolitik und baute die Rubrik „RP-Gründerzeit“ auf. 2020 erschien sein Buch „Silicon Rheinland".

Alle Artikel von Florian Rinke

Ähnliche Artikel

Kostenlose Online-Seminare

Sarah Böning

Bauchgefühl trifft Struktur: 5 Tipps für eine valide Personalauswahl

28.5.2024 10:00 - 11:00 Uhr
Patrick Klingberg

KI im Marketing: 3 Dinge, die du mal ausprobiert haben solltest

20.6.2024 09:30 - 10:30 Uhr
Aktuelle Stories und die wichtigsten News für Marketeers direkt in dein Postfach!