close

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder aus!

Vielen Dank!
Die Nachricht wurde verschickt.

E-Mail (Empfänger)

E-Mail (Absender)

Betreff

Nachricht

CAPTCHA Image [ Neues Captcha ]

Warum Sylvie Meis ihre erste Unterwäsche-Kollektion exklusiv bei Amazon verkauft

Die Moderatorin und Unternehmerin spricht im OMR Podcast über ihr Unternehmen und ihre Personal Brand

Sylvie Meis

Sylvie Meis im selbst designter Unterwäsche (Quelle: Sylvie Designs)

Die meisten kennen Sylvie Meis wohl als RTL-Moderatorin. Aber die Wahl-Hamburgerin baut seit zwei Jahren ein eigenes Unternehmen auf und arbeitet über die großen Social-Plattformen daran, ihre Personal Brand zu stärken. Im OMR Podcast erzählt sie, wie wichtig das Fernsehen für ihre Karriere war, ob sie sich selbst als Influencerin sieht und warum sie ihre erste Unterwäsche-Kollektion exklusiv bei Amazon verkauft.

„Ich war immer überzeugt von Sylvie Meis als Marke“, sagt die Moderatorin und Unternehmerin zu Philipp Westermeyer im aktuellen OMR-Podcast. Nach der Scheidung von Fußball-Profi Rafael van der Vaart sei es für viele ein Schock gewesen, dass Sylvie den Nachnamen ablegt, mit dem sie in Deutschland bekannt geworden ist. „Durch meine Auftritte in großen RTL-Sendungen wurde der Name aber fast wieder reingeprügelt in den Markt“, sagt sie.

Personal Brand als Marketing-Hebel für das Unternehmen

Schon als sie 2005 nach Deutschland gekommen sei, habe sie schnell gemerkt, dass sie selbst zur Marke werden kann. In den letzten Jahren agierte Sylvie Meis als Gesicht für Kampagnen von Otto, Gillette, Philips, L’Oreal, Hunkemöller und Deichmann. Für die beiden letzteren hat sie auch selbst Kollektionen designt. Bekannt geworden ist sie ganz klassisch durch ihre TV-Auftritte bei RTL. Über die Präsenz bei bekannten Marken habe sie dann immer stärker sich und ihre Marke mit bestimmten Produkten in Verbindung gesetzt – vor allem sicherlich Unterwäsche.

„Für mich war die erfolgreiche Zusammenarbeit mit den Marken das Zeichen, jetzt ganz frech meine eigene Kollektion auf den Markt zu bringen“, sagt Meis. Sie ist zugleich Chefin, Designerin und Gesicht der Marke „Sylvie Designs“ – ein Tochterunternehmen von „Meis Enterprise“. Sie habe selbst eine Menge Geld in das Unternehmen investiert und stecke aktuell einen Großteil ihrer Zeit in den Aufbau des 18-Mann-Teams. Das erste Produkt ist „Sylvie Flirty Lingerie“, eine Unterwäsche-Kollektion aus 89 Teilen.

Exklusiver Deal mit Amazon Fashion

„Wir hatten ganz zu Beginn klassisch an einen eigenen Webshop gedacht. Aber dann kam Amazon Fashion“, sagt sie.
Der E-Commerce-Gigant wird die Wäsche-Kollektion exklusiv über die eigene Plattform verkaufen. Sie selbst habe dazu ihre Marke vorher weltweit registrieren müssen und helfe beim Marketing durch ihre eigene Social-Power, so Meis. So postete sie auf den eigenen Social-Kanälen bereits Fotos von den Werbe-Shootings für die Kollektion. Für Meis liegen die Vorteile des großen Partners auf der Hand: Weltweite Distribution und ein starker Partner.

Wie genau Sylvie Meis die großen Plattformen nutzt, wie sie mit klassischen Print-Medien zusammen arbeitet und ob sie immer noch HSV-Fan ist, hört Ihr im neuen OMR Podcast.

Diese Partner unterstützen die aktuelle Ausgabe des OMR Podcasts:

Nach dem Dmexco-Stress habt Ihr sicher Sehnsucht nach dem eigenen Bett. Umso besser, wenn Euch dann noch die perfekte Matratze empfängt. Also schaut Euch dringend mal Casper an – treue Hörer dürften sie schon kennen. Vielleicht habt Ihr aber auch einfach schon gehört, dass sie vom Time Magazine zur besten Erfindung des Jahres 2015 gewählt wurde. Es gibt nur ein Modell in verschiedenen Größen und 100 Tage und Nächte Rückgaberecht. Einfach ausprobieren und ausgiebig Probeliegen. Für alle Leser und Hörer gibt es mit dem Gutscheincode “OMR” auf casper.com/omr 50 Euro Rabatt.

Während der Dmexco feiern wir ja auch wieder unsere große Aftershow. Da wird es ganz sicher wieder richtig laut. Wenn Ihr daheim oder unterwegs auch mal aufdrehen wollt, legen wir Euch die Produkte von Dockin aus Berlin ans Herz. Die haben mehrere ziemlich gut klingende Bluetooth-Lautsprecher im Angebot. Das aktuelle Top-Produkt nennt sich D Fine und kommt mit zehn Stunden Akkuleistung für den nächsten längeren Tag im Park. Auch bei hoher Lautstärke bleibt der Sound klar und dank der integrierten Powerbank könnt Ihr direkt Euer Handy am Lautsprecher aufladen. Schaut einfach mal bei Dockin vorbei und holt Euch eines der wirklich schicken Teile.

Keine Lust auf die endlose Suche nach passenden Outfits in Online-Shops mit unendlicher Auswahl? Dann könnte Zalon etwas für Euch sein. Der Kleidungsboxen-Service von Zalando schickt Euch nach euren Styling-Vorlieben zusammengestellte Outfits zu. Dazu füllt Ihr einen kurzen Fragebogen aus und gebt Euer Budget an. Ein Mode-Experte von Zalando packt Euch dann das Paket. Ihr könnt die Klamotten dann entspannt zu Hause anprobieren und alles kostenfrei zurückschicken, was Euch nicht gefällt. Probiert Zalon jetzt unter Zalon.de/omr aus. Mit dem Gutscheincode „OMR“ bekommt Ihr 25 Euro Rabatt auf Eure erste Bestellung.

Ihr wollt mal wieder etwas dazu lernen und gleichzeitig eine der großartigsten Metropolen der Welt erleben? Dann meldet Euch beim Innovation Field Trip zum Thema Digital Marketing & New Publishing der Hamburg Media School an! Vom 5. bis zum 11. November 2017 besucht Ihr mit weiteren Experten aus der Branche Unternehmen wie HBO, Outbrain, Chartbeat und Axel Springer. Dort könnt Ihr Hintergrundgespräche mit den Kollegen über alles rund um Reichweitenaufbau, digitales Storytelling, Ad Analytics und vieles mehr führen. Zu allen Infos und der Anmeldung kommt Ihr hier.

Alle Themen vom Podcast mit Sylvie Meis im Überblick:

  • Promi, Moderatorin, Unternehmerin? Wie sieht sich Sylvie Meis selbst? (ab 1:43)
  • War es aus Marketing-Sicht schwierig, den Namen Van der Vaart – mit dem sie in Deutschland bekannt wurde – abzulegen? (ab 2:38)
  • Wann hat Sylvie erkannt, dass ihr Name und ihre Person als Marke funktionieren können? (ab 4:12)
  • Eigene Unterwäsche-Kollektion, die exklusiv bei Amazon verkauft wird. Warum geht sie diesen Schritt? (ab 6:21)
  • Was muss man in so eine eigene Marke investieren, um sie auf die Beine zu stellen? (ab 7:48)
  • Globaler Verkauf ihrer Unterwäsche-Kollektion: Wie geht Meis das gemeinsam mit Amazon an? (ab 10:39)
  • Wie viele Verkäufe erwartet Meis nach Launch der Kollektion? (ab 12:47)
  • Wie viel Zeit steckt Meis neben dem Moderationsjob in ihr Unternehmen? (ab 18:02)
  • Sylvie Meis als Influencer: Reicht die TV-Präsenz, um die Reichweite dauerhaft signifikant zu steigern? (ab 20:11)
  • Präsenz in den Print-Medien: Wie läuft die Zusammenarbeit mit Journalisten? (ab 23:39)
  • Sylvies Blick auf das Influencer-Business: Lässt sie sich auch mal inspirieren? (ab 29:58)
  • Wie eng ist der Kontakt zu den Plattformen wie Facebook selbst? (ab 32:39)
  • Die Follower von Sylvie Meis sind oft auch männlich: Wie versucht sie, die Zielgruppe in den Social-Kanälen noch besser für ihr Business zu machen? (ab 35:15)
  • Homeshopping soll ja auch immer noch gut funktionieren. Sehen wir Sylvie bald öfter auch bei QVC? (ab 37:27)
  • Wie sehen ehemalige Partner wie Otto oder Hunkemöller ihren Weg zum eigenen Unternehmen und damit die neue Konkurrenz zu eigenen Projekten? (ab 38:28)
  • Wie Meis Kraft aus ihren Lebenskrisen gezogen hat (ab 40:13)
  • Ist sie immer noch HSV-Fan? (ab 45:32)

Wir sind jetzt auch bei Spotify! Manchmal dauert es noch ein wenig, bis die neueste Folge verfügbar ist, aber für alle Spotify-Nutzer wird es jetzt noch einfacher, unsere Podcasts auch dort zu hören. Also schaut direkt mal bei unserem Spotify-Channel vorbei.

Wie immer könnt Ihr den aktuellen OMR Podcast aber auch bei Soundcloud, iTunes (falls die aktuelle Episode noch nicht sichtbar ist, einfach abonnieren) oder per RSS-Feed anhören. Ihr könnt uns außerdem auf den Plattformen Stitcher und Deezer finden. Viel Spaß beim Anhören – und vielen Dank für jede positive Bewertung.

close

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder aus!

Vielen Dank!
Die Nachricht wurde verschickt.

E-Mail (Empfänger)

E-Mail (Absender)

Betreff

Nachricht

CAPTCHA Image [ Neues Captcha ]
 

OnlineMarktingJobs

  • imgsmallhover
    Consultant Conversion Optimierung (m/w)
    Hamburg
    Trakken Web Services GmbH
  • imgsmallhover
    Consultant Digital Analytics (m/w)
    Hamburg
    Trakken Web Services GmbH
  • imgsmallhover
    Web Developer (m/w)
    Hamburg
    Trakken Web Services GmbH
  • imgsmallhover
    Programmatic Media Buying Specialist (m/f)
    München
    IndieAd GmbH
  • imgsmallhover
    Corporate Account Manager (w/m)
    Hamburg
    AVADO LEARNING GMBH
  • imgsmallhover
    Category Manager (m/w) im E-Commerce
    Rastede
    Popken Fashion Group
> Alle anzeigen

3 Kommentare

  1. Anton 14.09.2017 um 15:38 Uhr Antworten

    Clever ist sie ja, dass muss man ihr lassen 😉

    Beste Grüße Anton

  2. Saskia 19.09.2017 um 14:04 Uhr Antworten

    Nur komisch, dass man auf Amazon keine Bekleidung von ihr findet … weder unter dem Namen Sylvie Meis, noch Sylvie Flirty Lingerie, noch Sylvie Designs.
    Seid Ihr vielleicht mit dem Promi-Faktor ein bisschen früh dran?

    1. Torben Lux 19.09.2017 um 17:19 Uhr Antworten

      Hi Saskia,

      ganz und gar nicht komisch, der Verkaufsstart ist erst am 1. Oktober 😉

      Torben

0 Pingbacks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.