OMR Festival 2018: Prognose-Papst, Instagram-Fitness-Queen und zwei Publishing-Stars kommen

OMR Festival 2018 Speaker

Tim Urban, Nate Silver, David Fischer und Kayla Itsines kommen zum OMR Festival 2018.

Tim Urban, Kayla Itsines, Nate Silver und David Fischer stehen im März 2018 auf der OMR-Bühne

40.000 Menschen in der Hamburg Messe? Wir haben uns für das OMR Festival 2018 mal wieder ein Ziel gesetzt, das wir nur mit einem Programm aus spannenden Speakern auf allen Bühnen und den entscheidenden Ausstellern der Marketing-Welt schaffen. Um Euch einen ersten Vorgeschmack auf den 22. und 23. März 2018 zu geben, verkünden wir heute die ersten Star-Speaker des Festivals.

Da die 40.000 Besucher ja irgendwo reinpassen müssen, haben wir mal fünf Hallen in der Hamburg Messe reserviert. Auf den 65.000 Quadratmetern werden über 300 Aussteller ihre Produkte präsentieren, und zwar erstmals alle auch an beiden Festival-Tagen. Genug Zeit für Euch also, um über die Expo zu marschieren. Das große Highlight steht wie immer am Freitag an: Die OMR Konferenz mit Top-Speakern aus der ganzen Welt.

Hier bekommt Ihr Eure Tickets für das OMR Festival 2018

Diese vier geben die Richtung vor

Mit den ersten Speakern wollen wir ein wenig die Richtung vorgeben und zeigen, was Ihr auf der Konferenz-Bühne erwarten könnt. In den kommenden Wochen werden eine Menge spannender Namen dazukommen – nicht nur auf unserer größten Bühne, sondern auch den zwei Expo Stages. Jetzt aber zu den Speakern:

Tim Urban

Tim Urban

Tim Urban (Wait But Why) – Er wird eine der ungewöhnlichsten Publishing-Storys der letzten Jahre auf der OMR-Bühne erzählen: Tim Urban und seine zwei Mitstreiter Andrew Finn und Alicia McElhone erreichen mit extrem wenigen Artikeln jeden Monat Millionen Leser. Urban veröffentlicht seine Beiträge auf dem Blog „Wait But Why“ einfach „wenn sie fertig sind“. Das Erfolgsrezept: Die Artikel sind tiefgründig, meist extrem lang und mit mittlerweile zum Kult gewordenen Strichmännchen-Erklär-Zeichnungen versehen. Diese werden dann von Tausenden Nutzern in den sozialen Netzwerken geteilt und gehen oft trotz ihrer Länge viral. Extrem an Bekanntheit zugelegt hat der Blog, weil Urban 2015 in vier Beiträgen in die Welt von Elon Musk eingetaucht ist – mit der Hilfe des Tesla-Gründers, der ein riesiger Wait But Why-Fan ist. Vor wenigen Monaten kam ein fünfter hinzu, der auf Facebook und Twitter über 8.700 Mal geteilt wurde.

Insgesamt kommt Wait But Why auf über 400.000 Facebook-Fans, mehr als 142.000 Twitter-Follower, knapp 50.000 Instagram-Abonnenten und über 560.000 Newsletter-Subscriber. Diese treue Fangemeinde monetarisieren Urban und sein kleines Team über den Wait But Why-Store. Hier gibt es von Urban gestaltete Kuscheltiere, Poster, Kaffeetassen, Handyhüllen und Klamotten. Dazu kommen Spenden von über 4.500 Unterstützern auf der Plattform Patreon und Erlöse aus E-Book-Verkäufen. Jeder Blog-Post kann für ein paar US-Dollar als E-Book gekauft werden, so können die Nutzer die Artikel auf ihrem E-Reader lesen. Das kann ganz hilfreich sein, denn alleine Urbans Elon-Musk-Artikel umfassen insgesamt 549 Seiten.

Kayla Itsines

Kayla Itsines

Kayla Itsines (The Bikini Body Training Company) – Fitness-Instagrammer gibt es viele auf der Welt, aber keine hat so ein bemerkenswertes Business aus ihren Social-Media-Erfolgen aufgebaut wie Kayla Itsines. Die 26-jährige Australierin verdient gemeinsam mit ihrem Mann Tobias Pearce durch den Verkauf ihrer Fitness- und Ernährungsprogramme Millionen. Reichweite erzielt sie vor allem über die großen Plattformen. Ihre Fans aus 7,7 Millionen Instagram-Abonnenten und 15 Millionen Facebook-Followern hält sie durch Postings von Vorher-Nachher-Fotos von Mitgliedern eben dieser Community extrem aktiv. Wer auf ihren Kanälen auftauchen will, postet ein Foto von den Trainings-Fortschritten mitsamt passendem Hashtag. So zählt Instagram über sechs Millionen Beiträge mit dem Hashtag #bbg (steht für Itsines Erfolgs-Trainingsprogramm „Bikini Body Guide“).

Ihre Fangemeinde ist mittlerweile so groß, dass Itsines auf der ganzen Welt Live-Trainings mit Tausenden Fans veranstaltet – meist unterstützt von Brands oder Medienpartnern wie Glamour. Mit ihrer App „Sweat With Kayla“ hat sie außerdem ein Subscription-Modell entwickelt, das noch lukrativer sein dürfte, als der zuvor betriebene Verkauf von Trainings-Programmen in E-Book-Form. Jetzt zahlen ihre Kunden jeden Monat für die Trainingseinheiten. Auf der OMR-Bühne werden Kayla Itsines und ihr Mann Tobias Pearce beschreiben, wie sie durch die clevere Plattform-Strategie ihr Business so richtig groß gemacht haben.

Hier bekommt Ihr Eure Tickets für das OMR Festival 2018

Nate Silver

Nate Silver

Nate Silver (FiveThirtyEight) – Daten sind die wichtigste Währung im digitalen Marketing, und niemand kann damit besser umgehen als Nate Silver. Er ist wohl der bekannteste Daten-Analyst der Welt, seitdem er 2008 die Ergebnisse der US-Präsidentschaftswahl in 49 von 50 Staaten korrekt vorhergesagt hat. Ein Jahr später landet er auf der Liste der 100 weltweit einflussreichsten Menschen vom Time Magazine. Aus dieser Bekanntheit baut er dann sein Business auf. 2010 wird sein 2008 gegründeter Datenanalyse-Blog FiveThirtyEight in die Webseite der New York Times integriert. 2013 kauft US-Sportriese ESPN den Blog, und Silver baut eine eigenständige Online-Präsenz auf.

Heute kommt sein Blog laut dem Analyse-Tool Similar Web durchschnittlich auf über 15 Millionen Visits im Monat. Allein am Tag der Präsidentschaftswahl 2016 verzeichnete die Seite über 16 Millionen Nutzer. Auf der Bühne der OMR Konferenz wird Silver aber nur wenig über Politik reden. Es soll vor allem darum gehen, welche Möglichkeiten Ihr bei der Datenanalyse heute allgemein habt und wie Ihr Daten im Marketing wirklich sinnvoll einsetzen könnt.

David Fischer

David Fischer

David Fischer (Highsnobiety) – Es kommt nicht allzu oft vor, dass ein Medien-Startup aus Deutschland international durchstartet. David Fischer hat mit Highsnobiety aus einem Berliner Modeblog ein vor allem in den USA erfolgreiches Lifestyle-Magazin mit Hauptsitz in New York geformt, das heute neun Millionen Besucher im Monat erreicht. Geschafft hat er das vor allem, weil er immer früh erkannt hat, wie neue Plattformen für kräftige Reichweitenschübe sorgen können.

Was Highsnobiety so besonders macht? Fischer setzt schon lange auf Native-Advertising-Strategien und hat gleichzeitig eine Content-Marketing-Abteilung geschaffen, die Digital-Kampagnen für Unternehmen wie Nike, Mercedes oder Red Bull umgesetzt – jeweils für die junge hippe Highsnobiety-Zielgruppe. Auf der OMR Konferenz 2018 wird David Fischer aufzeigen, wie sich eine junge Publishing-Brand von Banner-Ads weitgehend unabhängig machen kann und dank cleverer Plattform-Strategie eine treue Fanbase aufbauen kann.

Hier bekommt Ihr Eure Tickets für das OMR Festival 2018

Masterclasses, Expo Stage, Side Events

Die ersten vier Speaker der Konferenz sind aber nur ein Vorgeschmack. Insgesamt werden über 300 Speaker auf den drei Bühnen stehen, in einer Guided Tour über die Expo führen, eine der 120 Masterclasses betreuen oder bei einem der vielen Side Events auftreten. Wir halten Euch in den kommenden Wochen auf dem Laufenden. Eine Übersicht zu den Neurungen rund um das OMR Festival 2018 bekommt Ihr hier.

Wer die vier ersten Highlight-Speaker der Konferenz live erleben will, sollte sich jetzt ein All Inclusive Ticket für das Festival sichern. Mit dem Ticket habt Ihr Zutritt zu allen Events des OMR Festivals 2018. Mit dem günstigeren Expo-Ticket kommt Ihr nicht zur Konferenz oder der Aftershow, könnt Euch aber bei allen Ausstellern informieren, Masterclasses besuchen und bei den Expo Stages vorbei schauen. Alle Ticket-Varianten für das OMR Festival 2018 bekommt Ihr hier.

Vorheriger Artikel: Sind die traditionellen Marken in Gefahr? Wie Amazon und Zalando ihre Eigenmarken pushen
previous article
 
Jetzt diese Artikel lesen
Alle Artikel, Infos und OMR Updates direkt an Dich
Bin dabei!