Vorheriger Glossar-Eintrag:Retention Rate
Vorheriger Artikel:
 

Return of Investment (ROI)

Der Return of Investment (ROI) ist eine Wirtschaftsgröße, welche die Relation zwischen Investition und Gewinn darstellt. An ihr lässt sich ablesen, ob sich eine Investition lohnt. Die Kennzahl wird in vielen Bereichen der Wirtschaft angewendet. Im Online Marketing ist sie eine von vielen Größen, die den Erfolg von Marketingmaßnahmen darstellt.

ROI berechnen

Über den ROI schaut man, wie effizient eine Investition hinsichtlich des dadurch erwirtschafteten Gewinns war. Die Größe wird in Prozent angegeben. Für die Berechnung multiplizierst du die Umsatzrendite mit dem Kapitalumschlag.

ROI = Umsatzrendite (Gewinn / Umsatz) x Kapitalumschlag (Umsatz / Kapital)

Umgestellt heißt das: Teile den Return (Gewinn) durch das Investment (Gesamtkapital).

Den ROI berechnet man durch die Division von Gewinn durch Investment

Einfache Berechnung des Return of Investments.

Multiplizierst du das Ergebnis mit 100, erhältst du einen Prozentwert. Dieser sollte idealerweise bei 10 Prozent liegen. Wann der ROI gut ist, hängt von der Branche ab. Im Handel sind 10 Prozent niedrig, in der kostenintensiven Industrie dagegen hoch.

Berechnung im Online Marketing

In der Regel geht man davon aus, dass Marketing-Kosten nicht mehr als 20 Prozent des Umsatzes ausmachen sollten. Im Zusammenhang mit dem Online Marketing ist der ROI allerdings häufig an die Werbekosten gebunden. Dadurch kann man die Effizienz einzelner Maßnahmen bewerten.

Man berechnet ihn, indem die Werbesumme, die das Unternehmen eingesetzt hat, mit dem dadurch erzielten Gewinn ins Verhältnis gesetzt wird. Die Schwierigkeit hierbei ist die Abgrenzung der Maßnahme beziehungsweise deren Erfolge genau zuzuordnen. Bei Werbebannern zieht man meist die Klickrate in die Berechnung mit ein. Hierbei werden die Kosten und Klicks in einer bestimmten Zeitspanne zur Berechnung herangezogen. Als geeignetes Mittel bietet sich der ROAS (Return on Advertising Spending) an. Google zum Beispiel kann den ROAS beim SEA automatisch berechnen, wenn das Tracking dafür ausgelegt ist. Wie das geht, erfährst du in unserem SEA Guide für Fortgeschrittene.

Interpretation des ROI

Mithilfe der Kennzahl ist es möglich, die Rentabilität einer Maßnahme zu berechnen und zu beurteilt, ob das Geld an der richtigen Stelle eingesetzt wurde. ROI gehört daher zu den wichtigsten Kennzahlen.

Prinzipiell ist ein hoher ROI erstrebenswert. Je höher er ausfällt, desto rentabler ist die Investition. Beim Performance-Marketing sollte der Wert zum Beispiel schnell sehr hoch sein. Dadurch können die Ausgaben direkt durch die Einnahmen ausgeglichen werden. Anders ist es beim Branding. Hier geht es um längerfristigen Markenaufbau. Deshalb ist der Return of Investment nicht ganz so wichtig.

‹ zur Übersicht