Am 7. Mai ist pipes-Premiere: Warum wir mit OMR jetzt auch einen Tech-Event machen

OMR-Mitgründer Tobias Schlottke über das neue Format

Ein Event, auf dem sich CTOs und Data Scientists an nur einem Tag über alle relevanten Entwicklungen in ihrem Bereich informieren können – das ist unser Ziel mit pipes. Unter diesem Namen werden wir am 7. Mai im Hamburger Docks erstmals parallel zum OMR Festival (am ersten Veranstaltungstag) ein Tech-Event durchführen. Pipes-Vaddi & OMR-Mitgründer Tobias Schlottke schreibt heute, wie es zu der Idee kam und wie sich pipes von anderen Events unterscheiden soll.

Braucht die Welt noch eine weiteres Tech-Event? Ich denke: Ja. Wenn ich auf meine Anfänge in der Branche zurückblicke und die mit dem heutigen Stand vergleiche, hat sich vieles verändert – und verändert sich immer noch schneller weiter.

In Boxershorts vorm Rechner? – Das war einmal.

Bei meinem Einstieg in die Online-Branche vor etwa 15 Jahren ist man als Entwickler in  der Regel unter wenig Druck in einem Startup nach dem Trial-and-Error-Prinzip voran geirrt. Meine Wochenenden und Abende konnte ich in Boxershorts vor dem Rechner verbringen und mich mit Open-Source-Projekten und Algorithmen beschäftigen. Heute ist Tech noch viel mehr in den Mittelpunkt der Wertschöpfungskette gerückt. Manche von jenen, die früher in einem Berliner Dachbüro programmiert haben, sind heute Teil des Managements eines milliardenschweren Unternehmens, wo sie ein Team von 2.000 Tech-Mitarbeitern leiten.

Viele CTOs sind kaum mehr operativ tätig, sondern müssen Aufgaben verteilen, sich ums Team kümmern und auch sehr viel Zeit in Personalgewinnung stecken. Als CTO eines Unternehmens, das von Zalando aufgekauft wurde, habe ich das selbst erlebt. Da musste ich feststellen, dass es ratsam sein kann, wenn ich von der operativen Umsetzung die Finger lasse und die Spezialisten in meinem Team machen lasse – man macht hier auch mehr kaputt als man denkt, im Quellcode und im Ansehen der Teams.

Navigation durch den Buzzword-Dschungel

Trotzdem stehen CTOs vor der Herausforderung, über den neuesten Stand der Entwicklung den Überblick behalten zu müssen – auch, um eine Perspektive entwickeln zu können, wo sich ihr Unternehmen hin entwickeln soll. Dabei können natürlich Blogs, Bücher und der Austausch mit anderen helfen. Aber sich auf diese Art und Weise weiterzubilden ist sehr zeitintensiv.

Schon vor Ewigkeiten entstand bei mir deswegen die Idee für ein Event wie pipes: Wir wollen den Entwicklern/Ingenieuren, Data Scientists, CTOs, Produktleuten von heute, die merken, dass sie zu wenig Zeit haben, helfen, im Buzzword-Universum rund um Daten und Machine Learning den Überblick zu behalten. Wir möchten ein Event kuratieren, das sowohl unterhaltsam, lehrreich, als auch inspirierend wird, das einem hilft, über den Tellerrand zu blicken, die Trends zu verstehen und die Essenz mit Heim zu nehmen.

Ein Event wie ein Mixtape

  • Unser Idealvorstellung ist es, allen Teilnehmern dabei zu helfen, im Laufe des Tages folgende Fragen zu beantworten:
  • Was ist mein Problem?
  • Wo & Wie finde ich die richtigen Leute um dieses Problem zu lösen?
  • Wie machen es die anderen?
  • Ist mein Problem mit Daten und Machine Learning lösbar, und wenn ja, wie?
  • Welche Technologie, welchem Service und welche Daten benötige ich um das Problem zu lösen?
  • Wie gehe ich damit um, dass sich die Software-Welt so wahnsinnig schnell entwickelt?

Zugegeben, das mag für einen Tag nach hohem Anspruch und viel Inhalt klingen. Aber wir sehen einen Event ähnlich wie ein Mixtape: Da passen vielleicht nur 60 Minuten drauf und man muss sich beschränken. Aber das ist dann manchmal auch ganz gut, weil sich vermutlich nur wenige drei Stunden lang obskure sibirische Obertongesänge anhören wollen würde.

Nicht nur Koryphäen, sondern auch Paradiesvögel

Ich sehe viele Konferenzen, die ihre Speaker rein übers “Call for papers” sourcen. Das machen wir anders: Wir kuratieren über Monate und haben einige echte Koryphäen und ein paar Paradiesvögel verpflichtet, die man sonst selten auf Tech-Konferenzen sieht. Einen ersten Eindruck erhaltet Ihr schon jetzt auf der Pipes-Website. Mehr kommt bald – und wir hoffen, dass Euch das Programm so begeistern wird wie uns.

pipes findet am 7. Mai im Hamburger Docks statt. Interessierte Techies können das Event separat besuchen oder ein Kombi-Ticket für OMR Festival und pipes kaufen. Ihr wollt dabei sein? Dann bitte hier entlang!

 

Vorheriger Artikel: Ihr seid beim OMR Festival 2019 dabei? Dann macht jetzt Termine bei diesen Ausstellern
previous article
 
Jetzt diese Artikel lesen

JETZT TICKETS SICHERN
close-link
Alle Artikel, Infos und OMR Updates direkt an Dich
Bin dabei!