Vorheriger Glossar-Eintrag: Direct Marketing
previous article
 

Display Marketing

Das sogenannte Display Marketing kann auch als Display Advertising, Internet-, Banner oder Onlinewerbung bezeichnet werden. Die Displayanzeigen sind bei Google AdWords auch unter dem Begriff Bildanzeigen bekannt. Display Marketing bezeichnet die Werbeform im Internet, die auf den grafischen Bildschirmflächen erscheint. Höchstes Ziel ist die allgemeine Steigerung der Bekanntheit von den beworbenen Marken und somit auch die Erweiterung der dazugehörigen Reichweite. Abgespielt werden kann diese Werbung auf Touchscreens von Smartphones oder Tablets, wie auch auf PC-Bildschirmen. Gern genutzte Mittel zur Werbung sind Bilder, Textlinks, Animationen oder Videos und bewegte Bilder. Ausgeliefert werden sie zum Beispiel auf Desktops oder Smartphones. Über die Funktion CPC oder CPM werden die Anzeigen abgerechnet. Über Affiliate-Marketing kann, als eine weitere Möglichkeit, auch eine Conversion-basierte Berechnung entstehen.

‹ zur Übersicht