Vorheriger Glossar-Eintrag: QR Code
previous article
 

Real Time Advertising

Mittels des Real Time Advertising, das auch Programmatic Advertising bzw. Programmatic Buying genannt wird, werden Online-Werbeflächen in Auktionen verkauft. Dies funktioniert folgendermaßen: Advertiser kaufen sich über eine Demand Side Platform (DSP) Werbefläche, die von Publishern über eine Supply Side Platform (SSP) bereitgestellt wird. Advertiser erhalten über Data Management Platforms (DMPs) Daten zu Nutzerprofilen. Diese sind hilfreich für die Kaufentscheidungen der Advertiser. Damit zählt Real Time Advertising zum Display Advertising. Handelt es sich bei dem Auktionsgegenstand nicht um eine Online-Werbefläche, sondern um eine Bannerfläche, spricht man von Real Time Bidding.

Durch die Ladezeiten der Websites ist es beim Real Time Advertising möglich, in kurzer Zeit den Auktionssieger festzustellen. Der Verkauf der Ad Impression erfolgt automatisch an den höchstbietenden Advertiser. So kann die Werbefläche nun mit seinen Werbemitteln ausgestattet werden, die auf die gegenwärtigen Aufrufer der Webseite ausgelegt sind. Damit trifft auf Real Time Advertising das Prädikat Nutzerorientierung zu.

Während sich beim Real Time Advertising die Verkäufer schon im Voraus darüber im Klaren sind, welchen Mindestpreis sie für welche Werbefläche einfordern wollen, werden bei den Bannerflächen im Real Time Bidding die Rahmenbedingungen erst im Verkaufsprozess festgelegt. Dabei nennen die Käufer ihren Höchstpreis, das von ihnen verwendete Budget sowie den von ihnen gesteckten Zeitraum der Kampagne. Somit ist eine Überprüfung der Kosten sowohl seitens der Käufer als auch der Verkäufer jederzeit gesichert.

Ein weiterer Vorteil für die Käufer ist die Entscheidungsfreiheit darüber, welche Nutzer ihre Werbung zu sehen bekommen. Durch die Auswertung der Cookies kann der Adressatenkreis bestimmt werden, sodass der passende Banner geschaltet wird. Dabei gilt: Je höher die Informationsdichte über die möglichen Kunden, desto höher auch die Preise für die Werbefläche. Die Effizienz der gezeigten Werbung kann durch den Einsatz von Ad Servern dargelegt werden. Diese stellen die Verbindung zwischen Käufern und Verkäufern her. So erhalten beide Seiten genaue Angaben über die Effektivität und den Erfolg ihres Handels.

‹ zur Übersicht