Vorheriger Glossar-Eintrag: Programmatic Marketing
previous article
 

QR Code

Der Begriff QR Code kommt aus dem Englischen. QR steht für Quick Response, was auf Deutsch schnelle Antwort heißt. QR Codes sind nur wenige Zentimeter große Quadrate und bestehen aus einem zweidimensionalen Strichcode, welcher Informationen in Form von Zeichen und Ziffern speichert. Ursprünglich wurde er 1994 von einem japanischen Unternehmen entwickelt, um in der Industrie genutzt zu werden. Mittlerweile findet er auch in der Werbung Verwendung, um Informationen an Empfänger übermitteln zu können. Diese Informationen kann man allerdings nicht sofort erkennen, da sie im QR Code in schwarzen und weißen Bildpunkten verschlüsselt sind. Entschlüssen kann man sie mit Hilfe von verschiedenen Smartphone und Tablet Applikationen, die den Code über die Kamera scannen und den Zugriff auf die verschlüsselten Informationen erlauben.

‹ zur Übersicht