Die TechnikerSponsored

Digitales Gesundheitsmanagement der Techniker: Mit digitalen Produkten zum Vorreiter

Anja Klemm30.5.2023

Die Techniker Krankenkasse beschleunigt und vereinfacht Prozesse im Gesundheitssystem mit digitalen Lösungen

230510_12-35-01_OMR23_{Pauline Bonnke}_{Brands, Techniker Krankenkasse (Premium Branding)}.jpg-5

Die Techniker Krankenkasse (TK) zeigt, dass Krankenversicherungen dank der Digitalisierung das Gesundheitsmanagement gezielt verbessern können und nutzt diese Chance schon lange, um digitale Services als optimale Lösung für viele Herausforderungen anzubieten. Neben der reibungslosen digitalen Kommunikation reicht das Portfolio von einer ausgezeichneten App bis zu Online-Kursen und -Coachings. In diesem Artikel stellen wir Euch vor, welche Funktionen die TK-App so erfolgreich machen. Vorher nehmen wir Euch aber noch einmal mit auf das OMR Festival und fassen Euch die TK-Highlights zusammen.

Mit der digitalen Kompetenz ist Deutschlands größte gesetzliche Krankenkasse nämlich der passende Gesundheitspartner und seit Kurzem auch Teil der OMR Family. In den folgenden Wochen werden wir Euch Einblicke in die digitale Welt der TK geben, Insights aus der spannenden Marketingstrategie präsentieren und einzelne Cases vorstellen, von denen Ihr hoffentlich viel lernen könnt, aber auch seht, welche Services die Techniker für Euer Unternehmen oder Startup bietet.

OMR Festival 2023: JOMO statt FOMO

Die Partnerschaft startet direkt mit dem diesjährigen OMR Festival in den Hamburger Messehallen. Hier noch einmal ein kurzer Rückblick. Die TK zeigt sich im Mai 2023 nicht nur mit einem CEO-Talk und einer Masterclass zum Thema Work-Health-Balance, sondern nutzt die Festivaltage auch, um auf ein relevantes Thema, welches uns alle betrifft, aufmerksam zu machen: JOMO (joy of missing out) statt FOMO (fear of missing out) – einfach mal durchatmen. Unter dem Motto konnten Besucher*innen an dem Stand der Techniker eine kurze Auszeit vom Festival-Stress nehmen und entspannen. Im blau ausgeleuchteten und geschlossenen Entschleunigungs-Cube wurde unter anderem über Kopfhörer ein digitales Entspannungserlebnis angeboten. Wer zum längeren Ausruhen keine Zeit hatte, konnte via QR-Code jede Menge digitale Tipps, die „TK-Relax-Hacks“, für später abspeichern.

Zurück ins Festival-Getümmel, wo es an vielen Stellen um die neue Arbeitswelt ging. So auch auf der Blue Stage: Dort sprach TK-Vorstandschef Dr. Jens Baas im CEO-Talk mit Startup-Gründerin und Unternehmerin Céline Flores Willers. Thema war die moderne Führung in Zeiten der digitalen Transformation und die Schlüsselrolle der Kommunikation in der hybriden Arbeitswelt. Es ging aber auch hier um Gesundheit. „Unser Gesundheitssystem muss viel besser werden. Bei der digitalen Vernetzung sind wir beispielsweise einfach zu schlecht. Wir sollten neue Technologien nutzen, nicht Angst davor haben. Wenn man Neues wagt, geht auch mal etwas schief. Wenn man aber nie etwas ausprobiert, liegt man immer falsch.“, erklärt Jens Baas.

Fotocredits: TK / Nele Martensen

Hier könnt Ihr Euch den gesamten CEO-Talk anschauen.

Mit den bereits existierenden digitalen Lösungen sticht die Techniker Krankenkasse deutlich im Wettbewerb unter den Krankenkassen hervor, sorgt für ein verbessertes Gesundheitsmanagement und beweist, dass sie den Mut hat, neue Wege zu gehen. So hat die Techniker zum Beispiel bereits vor Jahren den Grundstein gelegt für die elektronische Patientenakte und auch das E-Rezept. Im Folgenden stellen wir Euch eine dieser digitalen Lösungen der TK vor – die TK-App.

Die TK-App: Gut versorgt und vorgesorgt

Mehr als fünf Millionen Downloads sprechen für sich: In einer groß angelegten Online-Kundenbefragung von Focus Money wurde die TK-App 2023 erneut für die beste Krankenkassen-App 2023 und die bundesweit besten digitalen Leistungen ausgezeichnet. Aber was macht die App so besonders? Vor allem ermöglicht sie eine unkomplizierte und schnelle Kommunikation für Versicherte mit der TK und Ärzt*innen. Sämtliche Anliegen lassen sich bequem und digital am Smartphone erledigen, das spart viel Zeit und Papier. Dazu gehören beispielsweise Änderungsmitteilungen von Kontaktdaten, das Hochladen von Rechnungen oder das Senden und Empfangen von Nachrichten sowie Dokumenten.

Mit TK-Safe bietet die TK eine elektronische Patientenakte und somit eine weitere digitale Lösung, die vielen Menschen das Leben leichter macht. Diese digitale Akte beinhaltet eine Übersicht aller wichtigen Informationen wie Vorsorgeuntersuchungen, Medikationen oder den digitalen Impfausweis. Diese sind sicher an einem Ort gespeichert und Versicherte können jederzeit von überall auf alle gesammelten Dokumente zugreifen. Das bedeutet, dass Ärzt*innen eine schnellere und bessere Diagnose stellen und Doppeluntersuchungen vermieden werden können.

Per App alles smart erledigt

Kundenzufriedenheit und Loyalität steigern: Mit einem digitalen Prämienprogramm

Jetzt sind die wenigsten hier mit dem Marketing für eine Krankenkasse betraut. Aber die TK zeigt, wie sich auch in anderen Branchen eine erfolgreiche App-Strategie aufbauen lässt. Denn die TK hat verstanden, wie Zufriedenheit sowie Loyalität gesteigert wird und für TK-Kund*innen lohnt es sich gleich doppelt ein gesundes Leben zu führen. Prämien sind Programm: Beispielsweise Vereinsmitgliedschaften, der regelmäßige Check beim Zahnarzt, eine professionelle Zahnreinigung sowie Gesundheitskurse jeder Art bringen Punkte im TK-Bonusprogramm, alles komplett digital in der TK-App. Hier können Mitglieder zwischen zahlreichen Präventionsmaßnahmen und gesundheitsfördernden Aktivitäten entsprechend Alter und Geschlecht wählen und bonifizieren lassen. Dazu zählen unter anderem Krebsvorsorge-Untersuchungen und Schutzimpfungen, Bewegungs-, Stressbewältigungs- und Ernährungskurse. Dran bleiben lohnt sich, denn jede Aktivität bringt pro Teilnahmejahr 1.000 Bonuspunkte. Der Bonus kann am Jahresende mit bis zu 200 Euro als Gesundheitsbonus oder sogar mit bis zu 400 Euro als Gesundheitsdividende für die Investition in weitere gesundheitsfördernde Maßnahmen wie etwa die Anschaffung eines neuen Fitnesstrackers oder Sport- und Fitnesskurse ausgezahlt werden.

Ebenfalls zum Bonusprogramm gehört das Fitness-Programm TK-Fit. Schritte und Kilometer tracken kann jede*r, sie in Geld verwandeln hingegen nicht. Innerhalb der TK-App hat die Krankenkasse eine weitere smarte Lösung geschaffen und fördert so mehr Bewegung im Alltag. Tägliche Aktivitäten werden digital getrackt und mit attraktiven Prämien honoriert. Für alle Teilnehmer*innen, die besonders gefordert werden wollen, gibt es auch eine digitale Challenge: In zehn von zwölf Wochen beim Wandern oder Laufen jeweils 60.000 Schritte pro Woche erreichen, 40 Kilometer auf dem Rad zurücklegen oder beide Aktivitäten kombinieren – zum Beispiel 30.000 Schritte machen und 20 Kilometer in die Pedale treten. Wenn Ihr zusätzlich wöchentlich eine Frage zu kurzen Fitness-Lektionen beantwortet, seid Ihr im Game.

Weitere Informationen zur TK-App findet Ihr hier.

Gesundheit next Level: Jetzt starten

Das Gesundheitswesen ist ein großer Markt, der ausnahmslos jede*n betrifft. Die Techniker Krankenkasse zeigt, wie auch diese Branche von der Digitalisierung profitieren kann, indem sie für Versicherte und Patienten mit Hilfe digitaler Angebote einen großen Nutzwert bietet und die Gesundheitsversorgung verbessert. Diese Nutzerzentrierung sorgt für hohe Kundenzufriedenheit und Loyalität, denn unter den vielfältigen Angeboten ist für jede*n etwas dabei. Schaut also immer, welche digitalen Möglichkeiten Ihr habt, um nicht nur das Leben Eurer Kund*innen zu vereinfachen, sondern Euch auch einen Wettbewerbsvorteil zu schaffen. Ebenfalls könnt Ihr Euch mit innovativen Services innerhalb Eurer Produkte von Eurer Konkurrenz abheben. Bietet Euren Kund*innen noch mehr Anreize, mit denen sie sich identifizieren können – wie zum Beispiel mit einem attraktiven Prämienprogramm.

Die TK-App ist eine von vielen digitalen Lösungen der TK. Wenn Ihr wissen wollt, welche weiteren Services die Techniker zum digitalen Vorreiter machen, dann freut Euch auf den nächsten Artikel.


#gallery-1 {
margin: auto;
}
#gallery-1 figure {
display: inline-block;
text-align: center;
padding: 0;
margin: 0;
vertical-align: top;
width: calc(25% - 10px);
}
#gallery-1 figure > a {
display: inline-block;
padding: 5px;
}
 

Fotocredits: TK / Nele Martensen


App MarketingDigitalisierungGesundheitsbrancheMarketingTechniker Krankenkasse
AK
Autor*In
Anja Klemm
Alle Artikel von Anja Klemm

Ähnliche Artikel

Aktuelle Stories und die wichtigsten News für Marketeers direkt in dein Postfach!