Anzeige

Jan Webering über die Zukunft der Webtechnologie

Responsive Webdesign mit Performance-Boost: Weniger Aufwand und höhere Conversion Rate

visual_large quer

Bessere Resultate trotz weniger Aufwand? Durch die neue Software FIT14 können Unternehmen ihre Conversion Rate erhöhen und den Wartungsaufwand für ihre Webseiten erheblich senken. Jan Webering, Gründer und CEO von Sevenval Technologies, erklärt im Gespräch mit OnlineMarketingRockstars.de, wie das funktioniert und was die aktuell größten Themen im Responsive Design sind.

Online Marketing Rockstars: Wer sind Sevenval Technologies und was macht ihr?

Jan Webering: Sevenval Technologies ermöglicht Responsive Webdesign mit Performance-Optimierung. Mit FIT14 kommt ein Software-Produkt auf den Markt, das alle Komponenten für die Erstellung und den Betrieb von One Web-Lösungen (eine Webseite für alle Endgeräte) in einem Paket bündelt. Wir verbessern und beschleunigen mit unserem RESS-Server die Auslieferung von Webseiten an alle Endgeräte und senken die Wartungskosten durch Automatisierung enorm.
Dabei werden Entwickler von Routineaufgaben entlastet und haben alle Freiheiten, sich um die Weiterentwicklung des Webangebotes zu kümmern. Unsere Software FIT14 ist mit allen Tools und Systemen kompatibel, wodurch die Integrationsaufwände für Entwickler, sowie Content- und Shop-Manager niedrig bleiben. Wir nennen das „Your Tools, Your Rules!“

Damit können sich Entwickler auf das konzentrieren, was sie am besten können und was ihnen am meisten Spaß macht: Webseiten programmieren, die uns alle faszinieren und die wir gerne nutzen. Webseiten, die schnell laden, frei von Bugs sind und die neuesten Möglichkeiten aller Geräte unterstützen.

Online Marketing Rockstars: Warum und seit wann sind Responsive Designs so wichtig?

Jan Webering: Die mobile Internetnutzung ist seit 2013 Mainstream und Responsive Webdesign ist auf dem besten Weg, sich als neuer Standard zu etablieren – dies ist auch nicht weiter verwunderlich wenn man bedenkt, dass auf vielen Webportalen der mobile Traffic schon über 30 Prozent liegt. Der Kunde erwartet heutzutage höchstmögliche und gleichwertige Usability auf allen Kanälen. Wer die Ladezeiten seiner mobilen Angebote optimiert und die volle Funktionalität auf allen Geräten gewährleistet, kann die Conversion Rate im E-Commerce um 20 Prozent erhöhen und die grundsätzliche Kundenbindung durch seine Webseite ebenfalls erheblich steigern.

Modularer Aufbau und Kompatibilität mit allen Entwickler-Tools machen Sevenval FIT zur flexibelsten Lösung am Markt.  Sevenval FIT sorgt zudem dafür, dass komplexe IT-Infrastrukturen und sämtliche Standardsysteme wie Shops, Datenbanken und CMS mit geringem Aufwand reibungslos integriert werden können.

Modularer Aufbau und Kompatibilität mit allen Entwickler-Tools machen Sevenval FIT zur flexibelsten Lösung am Markt. Sevenval FIT sorgt zudem dafür, dass komplexe IT-Infrastrukturen und sämtliche Standardsysteme wie Shops, Datenbanken und CMS mit geringem Aufwand reibungslos integriert werden können.

Online Marketing Rockstars: Aus welchen Branchen kommen schwerpunktmäßig eure Kunden? Für wen sind Responsive Designs so wichtig?

Jan Webering: Unsere Kunden sind internationale Unternehmen, darunter Mercedes-Benz, der Handelskonzern Baur, das Touristikunternehmen TUI sowie die Parfümerie-Kette Douglas. Es geht also nicht um die Branche, sondern eher um die Größe oder Komplexität. Wir entwickeln hochwertige Systeme, die riesige Datenvolumen managen. Dabei integrieren wir unsere Tools mit geringem Aufwand reibungslos in die komplexen Backends unserer Kunden. Diese bestehen aus zahlreichen Elementen wie Databanken, Shops und CMS Systemen. Ein Beispiel: Alleine der Fahrzeug-Konfigurator von Mercedes-Benz ist für sich schon sehr komplex. Dazu läuft er auf allen Desktops, Tablets und Smartphones und zudem auf Mercedes eigenem In-Car-Browser.

Wir erstellen aber auch One Web-Projekte für Start-ups, bei denen die angesprochene Komplexität oder Größe zu erwarten ist. Die Kundenvielfalt wird zudem durch unsere Dienstleistungen Consulting und Quality Assurance vergrößert. Wir beraten auch Unternehmen, die zunächst eine digitale Strategie entwickeln möchten – losgelöst von technischen Details. Dadurch kommen wir auch mit Branchen in Berührung, die noch nicht so mobile-affin sind. Mit der Quality Assurance helfen wir, Fehler zu entdecken oder zu vermeiden. Getestet wird sowohl technisch durch Experten, aber auch durch ausgewählte Anwender, die wir zur Usability eines Webangebots befragen.

Online Marketing Rockstars: Wo geht die Reise hin? Was sind aktuell die größten Themen im Responsive Design?

Jan Webering: Die Entwicklung der Webtechnologie ist rasant. Das Mobile Web wird zum One Web. Das bedeutet erstens, dass die Geräteklassen verschwimmen. Es gibt Smartphones, die so groß sind wie Tablets. Außerdem gibt es Tablets, die Laptops ähneln und so weiter. Zweitens hat sich das Nutzerverhalten geändert: Nutzer wechseln mehrmals täglich die Geräte. Das Smartphone wird zu Hause auf dem Sofa genutzt, der Laptop unterwegs in der Bahn. Man kann nicht mehr eingrenzen, wie das Gerät verwendet wird.

Jan_Webering_Portrait_close klein

Jan Webering, CEO von Sevenval Technologies

Das größte Thema im Responsive Design ist daher, One Web-Projekte zu erstellen, also Webseiten, die über eine URL alle Gerätetypen optimal bedienen. Dies hat den Vorteil, dass nur ein Kanal gepflegt werden muss, der die Anforderungen jeglicher Endgeräte umsetzt. Außerdem fällt die angesprochene Cross-Device-Nutzung mit einer URL leichter: Lesezeichen sind überall verwendbar und die Mundpropaganda läuft ohne Verluste. Die URL wird so schneller zur Marke. Auf Grund zunehmender Fragmentierung der Endgerätelandschaft ist der One Web-Ansatz auch technisch erstrebenswert. Mit separaten Lösungen für Desktops, Tablets und Smartphones entsteht ein hoher, unwirtschaftlicher Wartungsaufwand.

Wir setzen RESS-Server ein, um diesen Wartungsaufwand drastisch zu senken. Responsive Design with server-side Components, kurz RESS, entlastet den Browser. Prozesse und Content werden auf unserem Server optimiert, bevor der Browser und der vergleichsweise schwache Prozessor eines Smartphones oder Tablets damit umgehen müssen. Das anschaulichste Beispiel ist der Umgang mit Bildern: Der RESS-Server liefert die richtige Auflösung und das richtige Bildformat für jedes Gerät. Das gesamte Paket unserer Maßnahmen verbessert die Performance einer Webseite auf mobilen Geräten um 20 Prozent. Die Performance-Steigerung sowie die Reduzierung des Wartungsaufwandes rechtfertigen die Investition in einen solchen Server in fast jedem Fall.

Das Tempo der technologischen Entwicklung und den nötigen Bewusstseinswandel beschreiben wir gerne mit „prepare for constant change!“. Webseiten können nicht mehr mit langfristig geplanten Relaunches aktuell gehalten werden. Rolling Updates für Browser sowie iOS, Android & Co. sind die Regel. Zudem kommen im hohen Tempo neue Geräte mit neuen Features auf den Markt. Der One Web-Ansatz und ein RESS-Server sind die richtige Antwort darauf.

Jetzt diese Artikel lesen