Google Data Studio

4.5 / 50 reviews

Was ist Google Data Studio?

Google Data Studio ist eine Software zur Verwaltung und Visualisierung von Massendaten. Mit diesem Tool können alle Daten aus den übrigen Google Tools gesammelt und ausgewertet werden. Die Daten aus Google Analytics, Google Ads, Tabellen und anderen Google Tools können anschließend mit Data Studio so aufbereitet werden, dass Messwerte, Berichte und Visualisierungen, Auswertungen erstellt werden. Das Tool ist kostenlos nutzbar.

So schätzen User das Produkt ein

7.8

Benutzerfreundlichkeit

Data Visualization

Kategorie-Durchschnitt: 7.9

8.9

Erfüllung der Anforderungen

Data Visualization

Kategorie-Durchschnitt: 9

6.6

Kundensupport

Data Visualization

Kategorie-Durchschnitt: 6.6

7.4

Einfache Einrichtung

Data Visualization

Kategorie-Durchschnitt: 7.3

Google Data Studio Screenshots

Google Data Studio Screenshot #0
Google Data Studio Screenshot #1
Google Data Studio Screenshot #2
Google Data Studio Screenshot #3

Google Data Studio Erfahrungen & Reviews

“Schönes und einfach zu nutzendes Reporting & Dashboarding Tool”

S
S
Mobile Marketing Lead bei
Audible
Entertainment
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Die nahtlose integration von vielen Google Produkten: innerhalb von ein paar Minuten kann ich via Google Data Studio meine gesamten Google Kampagnen in einem Dashboard darstellen (Tabellen/Graphen), diese dann aber auch zusätzlich noch als Export an ein Google Sheets Document zum Export / ingestion des eigenen Datawarehouses bereitstellen. Die guten "Plug an Play" Anbindungen zu allen (von uns genutzen) Google Produkten vereinfachen vieles

Was gefällt Dir nicht?

Nicht Google Produkt sind nicht so einfach zu integrieren, manche auch gar nicht möglich. Darstellungen für meine Daten die man sich wünscht sind nicht immer (einfach) erstellbar / hat nicht den gleichen Funktionsumfang wie zB ein dediziertes Data Analytic Tool.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Einfache Dasboarderstellung für meine Kampagnen Management; Bereistellung von Metriken der Webseite Nutzung (via Google Aanalytics); Bereitstellen von vielen Daten als Export. Overall ist das ein großer Time Saver um jeden Tag über die neusten Entwicklungen im Bilde zu bleiben.

“Bildet die Grundlage des Controllings von Dienstleistern”

Y
Yvonne
Online Marketing Managerin bei
Ahoi Digital
E-Learning
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Die Übersicht über die Entwicklung von Anzeigen, Leads und Tools ist perfekt, um verschiedene Tools zu vergleichen, das Tracking zu optimieren und Fehlerquellen ersichtlich zu machen. Wir haben eine ausführliche Übersicht über Budgets und Conversions, auch über Google Produkte hinaus, da weitere Tools integriert werden können.

Was gefällt Dir nicht?

Wenn wir die Daten ausdrucken möchten, erscheinen nicht alle Daten, so können leider nicht alle Keywords geprüft werden, um einige ausschließen zu können. Dazu muss dem jeweiligen Teammitglied der Zugang zum Datastudio möglich sein.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wir können Fehler bei der Erstellung von Ads schnell und sicher erkennen, die Probleme ausbügeln und im nächsten Berichtszeitraum erkennen, ob und wie sich die Lage geändert hat. Eine Kommunikation auf dieser Grundlage stützt dabei die Zusammenarbeit mit den entsprechenden Agenturen.

“Umfangreiches Reporting Tool, das einiges an Übung erfordert”

T
Theresa
Online Marketer
Marketing and Advertising
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Google Data Studio bietet zahlreiche Möglichkeiten Daten & Kennzahlen zu Online-Kampagnen etc. darzustellen und zu verarbeiten und das sogar kostenlos. Außerdem lassen sich die Berichte umfangreich designen und individualisieren, wodurch man schnell schöne Berichte im eigenen Corporate Design zur Verfügung hat - und das mit voller Kontrolle darüber. Zahlenfreaks werden ihre helle Freude mit dem Tool haben!

Was gefällt Dir nicht?

So schön Google Data Studio auch klingen mag, man muss sich auf einiges an Lernen & Üben einstellen. Durch die vielen Möglichkeiten in der Darstellung der Kennzahlen gibt es auch viele potenzielle Fehlerquellen, wenn man nicht weiß, was man tut. Ein großer Nachteil ist auf jeden Fall auch, dass zwar Google-Dienste wie Google Analytics, Google Sheets & Google Ads gut funktionieren, wenn man aber Social Media Marketing auch darin abbilden möchte, dann ist ein oftmals kostenpflichtiger Connector nötig, um die Daten von Facebook & Co. in Google Data Studio importieren zu können.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Reporting zu den Online-Marketing-Kampagnen für unsere Kund*innen. Da sich die Berichte individualisieren lassen, kann man die Berichte genau in der Form aufsetzen, in der man die Zahlen den Kund*innen präsentieren möchte. Das mitunter beste Feature ist wohl die Möglichkeit den Bericht online abzurufen und interaktiv zu nutzen (wobei man das erstmal den Kund*innen erklären und zeigen muss) und einen automatischen Versand an die Kund*innen einrichten zu können, um die Berichte nicht manuell verschicken zu müssen. Bei dutzenden Kund*innen ist das doch einiges an Arbeitsstunden, die dadurch wegfallen.

“Schicke Visualisierung / Analyse von KPIs”

D
Daniel
Head of Marketing bei
Urlaubstracker GmbH
Leisure, Travel & Tourism
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Für die Visualisierung von Daten (auch mehreren Datenquellen) bietet Data Studio in Echtzeit eine passende Lösung. Die Verknüpfung von zahlreichen Google-Produkten mit eigenen Quellen macht Data Studio daher für mich zu einem sehr sinnvollen Tool.

Was gefällt Dir nicht?

Bei sehr tiefgehenden BI-Analysen stößt Data Studio an seine Grenzen. In diesem Fall sind eher andere Produkte wie Tableau etc. zu empfehlen. Dazu ist die Usability ohne Übung für Marketing Einsteiger nicht unbedingt einfach. Aus meiner Sicht eher für erfahrenere User zu empfehlen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Verknüpfung von verschiedenen Datenquellen und individuelle Visualisierung von Daten. Größter Vorteil ist die Erstellung eigener Dashboards ohne das die Daten in verschiedenen Tools herausgesucht werden müssen.

“Kostenloses Reporting-Tool ”

L
Lara
Marketingmanagerin bei
wigital
Marketing and Advertising
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Google Data Studio bietet zahlreiche Möglichkeit, Daten abzubilden. Dazu können neben googleeigenen Quellen wie Google Ads oder Google Analytics, auch beispielsweise eigene CSV-Dateien genutzt werden. So lässt sich mit verschiedenen Tabellen und Diagrammen ein maßgeschneidertes Dashboard für die eigenen Bedürfnisse zusammenstellen. Das Design ist dabei auch individuell und auf die eigene CI anpassbar.

Was gefällt Dir nicht?

Da Google der Anbieter dieses Tools ist, ist langfristig die Frage, inwieweit es datenschutzrechtlich sinnvoll ist, Daten aus verschiedenen Quellen in diesem Tool zusammenzuführen. An der einen oder anderen Stelle kann es vorkommen, dass sich das Tool aufhängt und Änderungen nicht übernommen werden. Das kann ärgerlich sein, es gibt nämlich keine Möglichkeit des Zwischenspeicherns, die Dashboards werden immer automatisch abgespeichert. Google Data Studio ist nur so lange kostenlos, wie man sich mit den Google Datenquellen / eigens erstellten Quellen begnügt. Automatische Datenimporte von z.B. Facebook Werbeanzeigen müssen über kostenpflichtige Connectors hergestellt werden, die von externen Anbietern zur Verfügung gestellt werden.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mithilfe von Google Data Studio bilden wir Reportings für unsere Kunden ab. Diese lassen sich automatisiert nach einem individuellen Zeitplan versenden. So können wir für uns selbst in regelmäßigen Abständen den Status quo unserer Arbeit festhalten aber auch unseren Kunden auf einfache Weise einen Überblick über die Ergebnisse ihrer Online-Marketing-Aktivitäten bieten.

“Kostenlos und user-friendly für Ersteller und Viewer”

P
Philipp
Business Intelligence & Ticketing Lead bei
Goodlive GmbH
Entertainment
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Google-typisch intuitiv und einfach aufgebaut. Relativ einfach sich mit basic features schnell vertraut zu machen, aber auch advanced features sind zahlreich vorhanden. Wenn use case nicht zu anspruchsvoll, bzw. um in die Welt der Datenvisualisierung einzusteigen ein einwandfreies Tool.

Was gefällt Dir nicht?

Google Account für viewer notwendig um auf zugangsgeschützte Dashboards zuzugreifen. Man wird bei fortlaufender Nutzung an die Grenzen des Tools stoßen. Manchmal kleine Bugs, welche aber relativ schnell behoben werden.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Transparente und einfache Datenvisualisierung. Self-service Dashboards. Easy verständlich für Dashboard-Ersteller und Dashboard-Nutzer. Einfaches Dashboard sharing über Link oder Zugangsbeschränkung. Daten sind übersichtlich aufgearbeitet und bieten tolle Insights auf den ersten Blick, auch für nicht-Experten.

“Eine super Möglichkeit Daten zu visualisieren.”

A
Annemarie
Online Marketing Manager bei
epubli
Media
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Es können verschiedene Datenquellen hinzugefügt und miteinander kombiniert werden.Die Handhabung ist total einfach, per Drag and Drop werden unterschiedliche Berichte ganz schnell erstellt. Und obwohl das Tool so viel kann, ist es kostenlos.

Was gefällt Dir nicht?

Das Filtern ist leider etwas komplizierter als gewohnt. Möchte man verschiedene Datenquellen zusammenfügen, kommt es desöfteren zu Bugs. Außerdem lädt es manchmal sehr lange.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich kann ohne SQL-Kentnisse Daten aus der Datenbank abfragen. Zusätzlich können diese Daten gleich ansprechend aufbereitet werden. Das gleiche trifft auf Daten zB aus Analytics oder Ads zu.

“Sehr gute alternative für Tableau für mich”

I
Illia
Digital Marketing Manager
Retail
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Ich mag die Übersichtlichkeit und die Möglichkeit das Programm zu vielen anderen Tools zu integrieren. Da wir uns eng mit E-Mail Marketing beschäftigen, haben wir eine Schnitstelle selbst entwickelt und GoogleDataStudio mit INXMail verbundet haben.

Was gefällt Dir nicht?

Grundsätzlich gibt es kaum Beschwerden. Allerdings was Design und Datendarstellung angeht, kann man die Grafiks immer besser, hübscher, "sexy" machen, was bei DataStudio nicht immer möglich ist.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Wie ich vorher beschrieben habe. 1. Gute Alternative zu Tableau 2. Offene Code, damit man Schnittstellen selbst entwickeln kann 3. Wir nutzen es meistens für E-Mail Marketing Auswertung. aber natürlich die Möglichkeiten sind enorm groß.

“Gut, schnell, sicher”

T
Tim
Head of Data & Analytics bei
TERRITORY
Marketing and Advertising
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Anbindungen, z.B. an Google Street View. Man kann sehr schnell Visualisierungen und Insights generieren. Über Google Sheets kann man eigentlich alle Daten, die man gerne visualisieren möchte, bereitstellen. Für schnelle Beta-Dashboards die später mit einem DWH professionalisiert werden können, ist das echt super! Ein Wechsel der Data-Infrastruktur ist ohnehin ohne dass der Adressat etwas bemerkt möglich.

Was gefällt Dir nicht?

Funktionalitäten sind zum Teil recht Beta. Insbesondere mehrere Datenquellen in einem Widget sind schwierig, wenn man kein DWH hat. Google setzt dann Data-Pipelines in Gang, die sich sehr komisch verhalten und wirre Diagramme erzeugen. Da ist es besser die Daten sauber in einem Google Sheet oder einem DWH bereit zu stellen - was natürlich mehr Arbeit bedeutet. Dafür ist es dann aber sauber.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Automatisierung von Reports und deren Versendung. Dashboards sind sehr einfach und schnell aufzusetzen.

“Nützliches Google Tool”

J
Jasmin
Spezialsachbearbeiterin
Versicherung
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Die Vorteile sind definitiv die klare Struktur des Tools und die regelmäßige Kennzahlenüberwachung für laufende Reports, die ich einmal aufgesetzt habe. Datastudio ist optimal für alle kundenindividuelle Reportings und Dashboards.

Was gefällt Dir nicht?

Die Aufbereitung der Reports anfangs etwas tricky, man muss sich mit Muße einfuchsen, da die Backend-Oberfläche so viele Möglichkeiten bietet.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Die Verknüpfung mit Tools aus dem Google-Ökosystem ist relativ unkompliziert. Da das Tool kostenlos ist, ist somit auch die Nutzung für kleine Projekte durchaus sinnvoll. Der Umfang an Funktionalitäten ist enorm. Die Möglichkeiten der visuellen Darstellung von Daten sind ebenfalls sehr umfangreich. Und schließlich ist es praktisch, dass man Reportings in Data Studio relativ einfach mit Teams/ versch. Mitarbeitern zusammen erstellen kann und auch einfach teilen kann bzw. Exports/ Zusendungen von Reports terminieren kann.

“Einfache Anbindung an das Google-Universum”

J
Jessica
Werkstudent Marketing bei
Career Partner GmbH
Higher Education
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Die Anbindung ist wie zu erwarten an das Google Universum sehr einfach. Man kann mit dem Google Data Studio schnell und einfach seine Kennzahlen visualisieren und erhält dadurch einen guten Überblick bspw. über Marketingkampagnen.

Was gefällt Dir nicht?

An manchen Stellen fehlen mir noch standardmäßige Anbindungen von Drittsystemen. Das ist bei anderen Tools in dem Bereich bereits vorhanden bzw. einfach nachzuziehen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Hilfe vom Google Data Studio kann man seine Marketingkampagnen übersichtlich und auch detailliert visualisieren. Das hilft schnell und unkompliziert einen Überblick über die KPIs zu erhalten. Durch die einfache Integration der Google Accounts ist es besonders im SEA leicht und unkompliziert zu nutzen.

“Ein Muss für Reportings”

M
Madeline
Online Marketing Manager bei
DES WAHNSINNS FETTE BEUTE
Marketing and Advertising
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Google Data Studio ist meiner Meinung nach einfach zu handhaben. Es lassen sich per Drag & Drop recht einfach individuelle Dashboards nach meinen Bedürfnissen erstellen und wichtige Daten ziehen. Die Auswahl an Formatierungsmöglichkeiten, Vorlagen und Templates sowie Tabellen, Graphen und Co. ist mehr als ausreichend, um gute und aussagekräftige Reportings zu erstellen.

Was gefällt Dir nicht?

Wünschenswert wäre es, wenn Google für sein Data Studio bessere Hilfestellungen bieten würde, damit es noch einfacher und schneller gelingt coole Dashboard in schickem Design zu erstellen. Bisher waren meine Designs hier leider gelinde gesagt: bescheiden...

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich erstelle mit dem Google Data Studio Dashboards und Reportings für meine Google Ads Kampagnen. Diese sind aussagekräftiger für eine Analyse der Performance als die Dashboards in Google Ads selbst. Insbesondere Kunden hilft die grafische Aufbereitung, um die Leistung von Kampagnen besser bewerten zu können.

“Die wichtigsten Kennzahlen kostenlos auf einen Blick sichtbar gemacht”

K
Katrin
Online-Marketing-Manager bei
HiPo Executive - Ärztevermittlung
Staffing & Recruiting
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Wir nutzen Google Data Studio zur Daten-Visualisierung der für uns wichtigsten Kennzahlen. Das Reporting stellen wir den Geschäftsführern und Kunden zur Verfügung, damit sie alles zentralisiert an einem Ort finden und nicht in Tools, wie Google Analytics, herumklicken müssen. Die Einrichtung ist zunächst etwas aufwendiger und Vorkenntnisse in Google Analytics sind definitiv erforderlich. Danach ist die Nutzung aber sehr einfach.

Was gefällt Dir nicht?

Mich stören vor allem die teilweise langen Ladezeiten bei der Nutzung von Filtern. Dies ist besonders nervig, wenn man in Meetings auf die Schnelle etwas zeigen/besprechen möchte. Grafisch stoßen wir teilweise an unsere Grenzen, auch wenn es umfassende Basis-Inhalte gibt. Z.B. kann man bei mehreren Reporting-Seiten die Seitenlängen nicht frei gestalten. Dadurch haben wir teilweise unnötigen Leer-Platz.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Toll ist, dass mehrere Datenquellen integriert werden können. So bekommt man eine schöne Übersicht. Sehr nützlich finde ich auch den automatisierten Versand des Reports an Team-Mitglieder/Kunden/Geschäftsführer.

“Einfache Visualisierung von Daten”

M
Maja
Promo Sales Manager bei
TUI Deutschland GmbH
Leisure, Travel & Tourism
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Google Data Studio ist einfach zu bedienen. Man kann verschiedene Daten übersichtlich aufbereiten und Dashboards bauen. Gerade Daten aus verschiedenen Google Tools kann man gut miteinander verknüpfen.

Was gefällt Dir nicht?

Leider sind Connectoren zu anderen Tools oft kostenpflichtig. Die Verbindung unterschiedlicher Datenquellen gestaltet sich manchmal schwierig. Bei größeren Datenmengen sind die Ladezeiten oft lang.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Google Data Studio ermöglicht eine einfache und verständliche Aufbereitung von Google Analytics Daten, so sind wichtige KPIs auf einen Blick erfassbar. Der automatisierte Versand von Reports erspart manuelle Arbeit.

“Tolle SEO Reportings mit Data Studio”

R
Robin
Geschäftsführer
Marketing and Advertising
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Die Verknüpfung von Google Data Studio und Google Analytics. Für unsere Reportings ist es wirklich Goldwert, dass sich Google Data Studio alle Informationen einfach aus Analytics ziehen kann. Außerdem lassen sich ganz einfach super strukturierte Reportings erstellen, die auch übersichtlich für den Kunden gestaltet werden können.

Was gefällt Dir nicht?

Es gibt tatsächlich nichts, was mir an Google Data Studio nicht gefällt. Für all unsere Zwecke hat Google Data Studio eine Antwort.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Für unsere Kunden im SEO Bereich erstellen wir monatliche Reportings. Dadurch hat der Kunde ein strukturiertes und übersichtliches PDF, an dem er sich entlanghangeln kann. Toll dabei ist auch, dass wir unser eigenes Design erstellen können, sodass die Reportings unser Firmen CD beinhalten.

“Klare Empfehlung: Dashboards mit Google Data Studio”

M
Max
IT Solutions Manager bei
Digital Beat GmbH
Marketing and Advertising
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Google Data Studio hat extrem viele Anbindungen. Neben den Google eigenen Tools gibt es mittlerweile auch viele andere Anbieter, welche ihre Daten mit Google Data Studio abrufen lassen. Auch gibt es Anbieter, welche Daten aus anderen Quellen aufbereiten und man kann auch jederzeit eine eigene Datenbank oder auch Google Sheets anbinden.

Was gefällt Dir nicht?

Die Daten werden nur abgerufen, wenn man das Dasboard lädt oder aktualisiert. Automatisch bei einem geöffneten Dashboard geht das nicht. Will man also ein Live-Dashboard für z.B. einen Fernseher bauen, dann sollte man auf ein anderes Tool zurückgreifen.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Google Data Studio lassen sich Daten visualisieren. So kann man bspw. eine Dashboard mit bestimmten Kennzahlen zu einer Webseite individuell erstellen und Daten nach allen belieben selektieren. Auch können eigene Steuerelemente eingebaut werden für jedes Feld in einem Datensatz. Gut einsetzbar ist dies bspw., wenn man als Agentur Auswertungen für einen Kunden macht. Es kann bspw. regelmäßig automatisch eine PDF mit den Daten verschickt werden oder man gibt direkten Zugriff auf das Dashboard.

“Macht vieles einfacher!”

L
Leon
Geschäftsführer bei
mehrmacher GmbH
Human Resources
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Der Start ist sehr einfach. Gerade bei Google eigene Services ist wirklich alles Plug&Play. Aber der große Vorteil ist es grade Services und Daten aus anderen Umgebungsengen zusammenzuführen. Einmal konfiguriert kann man sich so sehr gute Dashboards und Reports bauen, welche einem einen guten Überblick geben, ohne manuelle Pflege oder nervige Workarounds.

Was gefällt Dir nicht?

Hin und wieder sind die Ladezeit etwas lang.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Zusammenführung von unterschiedlichen Datenquellen in Reports und Dashboard. Das spart uns Zeit im Reporting und hilft uns gleichzeitig Entwicklungen über verschiedene Kanäle besser darzustellen.

“Tooles Marketing-Reporting Tool mit super Möglichkeiten zur Visualisierung”

A
Alexander
Gründer bei
Mille Sanders
Business Supplies and Equipment
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Da das Tool von Google angeboten wird, ist die Anbindung von verschiedensten Google Tools natürlich super easy. So können mit ein paar Klicks, Google Ads, Google Analytics, Google Sheets, Google Search Console und viel mehr angeschlossen werden. Es gibt auch viele Vorlagen von Google oder von Drittanbietern, die verwendet werden können, um blitzschnell Reporting Dashboards zu befüllen und zu bauen.

Was gefällt Dir nicht?

Die Zusammenführung und Filterung von Daten gestaltet sich manchmal als schwierig. Fehlermeldungen sind nur allgemein gehalten und führen den Nutzer nicht zur Ursache oder an den Ort, wo das Problem auftritt. Das kann frustrierend sein. Besonders wenn man viele Daten zusammengeführt hat und komplexe Darstellungen gebaut hat.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Ich habe damit Reporting Dashboards gebaut für Auswertungen von Performance-Marketing Kanälen, Umsatzzahlen, KPI Darstellungen und SEO Auswertungen.

“Daten Dashboards mit hunderten von Quellen: Google Data Studio”

R
René
Manager Brand Marketing
Mechanical or Industrial Engineering
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Mit Google Data Studio kann kostenfrei bis kostengünstig fast jede beliebige Datenquelle angeschlossen werden und in einem interaktiven Dashboard oder Reporting ansprechend aufbereitet werden. Dabei kommt man in den meisten Fällen ohne Datenbankkenntnisse aus, die UX ist sehr einfach gehalten. Trotzdem können unterschiedlichste Datenquellen angeschlossen werden und C-Level taugliche Dashboards erstellt werden.

Was gefällt Dir nicht?

Es könnten mehr Konnektoren für Datenquellen außerhalb des Google-Universums zur Verfügung gestellt werden. Nicht einmal die Daten vom Mitbewerber Microsoft Ads können mit einem kostenfreien Konnektor verbunden werden. Aber das ist Jammern auf hohem Niveau, das Data Studio Tool ist ansonsten einwandfrei.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Mit Google Data Studio können ansprechende Dashboards erstellt werden, die auf einer Vielzahl von unterschiedlichen Datenquellen basieren. Die Dashboards können hervorragend gestyled werden, so das auch vorzeigbare Dashboards generiert werden. Durch die Automatisierung vieler Dashboards sinken Reportingaufwände.

“Gut für monatliche Reportings mit ein wenig Frust”

J
Janning
Werkstudent bei
takevalue Consulting
Online Media
Verifizierter Reviewer

Was gefällt Dir am besten?

Das Google Data Studio ist sehr einfach zu bedienen und leicht zu erklären, so dass auch Einsteiger hiermit viel Spaß haben können. Besonders das Teilen der Reportings an Kunden & Co. ist mit Google wieder sehr einfach gestaltet, solange die andere Partei einen Google Account hat. Es gibt viele Datenquellen, die man ins Data Studio einbinden kann.

Was gefällt Dir nicht?

Das Google Data Studio kann bei großen Reportings sehr schnell unübersichtlich werden und besonders das aktualisieren der Daten macht es manchmal einfach nicht mit. Wer Reportings hier anlegen möchte sollte sich gut mit den Filtern von Google Tools auskennen, diese sind essentiell, um die richtigen Daten abbilden zu können.

Welche Probleme löst Du mit dem Produkt?

Das Data Studio nutze ich nur für Datenreporting für Kunden und Co., um die Daten aus mehreren Quellen z.B. Analytics, Ads und Search Console zusammenfassend darstellen zu können. Das ganze kann mit dem Data Studio gut für monatliche Reports genutzt werden.

Die besten Google Data Studio Alternativen

1 Reviews
2 Reviews
0 Reviews