Die 7 besten Kundenverwaltungsprogramme für Versicherungsmakler*innen

Nils Martens 1.3.2024

In diesem Artikel erfährst du, wie du als Versicherungsmakler*in das beste CRM findest und worauf du dabei achten musst.

Wo sich viele Kund*innen ansammeln, muss das Geschäft auf den ersten Blick gut laufen. Wer dabei den Überblick verliert, hat schnell ein Problem. Das hat oftmals den Verlust von Kund*innen als Konsequenz. Die Lösung: ein Customer-Relationship-Management (CRM). Als Versicherungsmakler*in profitierst du dabei im höchsten Maße. Wir verraten dir, warum.

Außerdem gibt es Infos, wie ein CRM-Tool funktioniert, welche Vorteile es dir als Versicherungsmakler*in bietet und worauf du bei der Tool-Suche achten solltest. On top empfehlen wir dir die 7 besten CRM-Softwares, die sich für Versicherungsmakler*innen eignen.

Warum benötigst du als Versicherungsmakler*in ein CRM-Tool?

Um den Überblick über deine Kund*innen zu behalten, ist eine Kundenverwaltungssoftware sinnvoll. Es katalogisiert deine Kund*innen mit allen relevanten Informationen. Wobei Kunden-Daten oder Produkt-Bestände Infos sind, mit denen erfahrungsgemäß ein CRM assoziiert wird. Doch über den Tellerrand geschaut, kann ein Kundenverwaltungsprogramm mit allerhand persönlicher Informationen gefüttert werden, mit denen du deinen Kund*innen zeigen kannst, wie wichtig sie dir sind. 

Vor allem als Versicherungsmakler*in ist das wichtig, da du deine Kund*innen meist über Jahre und Jahrzehnte begleitest. Am Ende des Tages seid Ihr aber auch nur Menschen, die sich unmöglich Informationen von 100 Kund*innen oder mehr merken könnt.

Ein CRM ist für Versicherungsmakler*innen ein Protokoll aller Lebensereignisse ihrer Kund*innen. Darüber hinaus lassen sich alle Daten analysieren, um Versicherungsbedarf zu entdecken, sowie passende Marketing-Aktionen zu starten. 

Kundenverwaltungsprogramme für Versicherungsmakler*innen haben zusammengefasst mehrere Identitäten: Datenbank, Produkt-Portfolio, Protokoll für wichtige Ereignisse deiner Kund*innen, Cross-Selling-Plattform, Analyse-Software und Marketing-Tool. Einige Funktionen sind dabei speziell auf die Versicherungsbranche ausgelegt. Daher sind nicht alle CRM-Systeme geeignet, die du beispielsweise auf Vergleichsplattformen für Softwares wie OMR Reviews findest.

Die Frage, warum du als Versicherungsmakler*in ein CRM-Tool benötigst, sollte daher spätestens jetzt beantwortet sein.

Was unterscheidet ein CRM für Versicherungsmakler*innen von einem Maklerverwaltungsprogramm?

Kundenverwaltungsprogramme für Versicherungsmakler*innen sind nicht mit Maklerverwaltungsprogrammen gleichzusetzen. Letztere Software-Kategorie ist tatsächlich rein auf deine speziellen Bedürfnisse und die anderer Maklerberufe abgestimmt. 

Maklerverwaltungssoftwares geben dir etwa den Zugang zu Versicherern und bieten umfangreiche Suchfunktionen, um den optimalen Versicherungsschutz für deine Kund*innen zu finden. Leider sind diese generalistischen Tools oftmals für Maklerbüros, nicht für Solo-Kämpfer*innen. Zudem sind deren CRM-Funktionen dabei nur ein Part von vielen, weswegen sie nicht umfangreich genug sind. Ein CRM kann sich dagegen keinen Provisionsabrechnungen widmen. Kurz gesagt: Eine CRM-Stand-Alone-Lösung plus Maklerverwaltungstool ist für Versicherungsmakler*innen das perfekte Match.

Welche besonderen Funktionen haben Kundenverwaltungsprogramme für Versicherungsmakler*innen?

Es ist nicht ohne als Versicherungsmakler*in in Deutschland zu praktizieren. Schließlich musst du allerhand Vorgaben einhalten und nicht zuletzt immer eine Stornofrist für deine Provisionen abwarten, um sicherzugehen, dass du deinen Umsatz nicht zurückgeben musst. Eine Herausforderung, die viele andere Selbstständige nicht haben. 

Somit ist es vor allem für dich wichtig, eine gute Beziehung zu deinen Kund*innen zu führen. Sie müssen sich stets gut beraten fühlen, optimal abgesichert sein und nicht in jedem Gespräch mit dir ihre Lebensgeschichte erneut erzählen müssen. Eine Kundendatenbank für Versicherungsmakler*innen sollte somit folgende Funktionen haben, damit du deine Verantwortung gegenüber deinen Kund*innen gerecht werden kannst:

  • Vertragsverwaltung – Ein Überblick über bestehende und neue Verträge zeigt dir den Handlungsbedarf beim Nachversichern auf.
  • Außenkommunikation – Aus dem Tool heraus, mit deinen Kund*innen zu mailen oder zu sprechen, ist effizient für dich und serviceorientiert für deine Kund*innen. Zumal alle außerhalb des CRM-Systems entstandenen Konversationen ohnehin dokumentiert werden müssen.
  • Digitale Unterschrift – Zukunftsorientiert sollte das CRM digitale Unterschriften möglich machen, um niemanden zum Drucken und Scannen zu zwingen.
  • Automatisierung – Um nicht rein manuell arbeiten zu müssen, achte darauf, dass gewisse Prozesse durch das Kundenverwaltungsprogramm automatisiert werden können.
  • Angebotsmanagement – Damit in Kundengesprächen besprochenes schnell in die Tat umgesetzt werden kann
  • Datenschutz – Der ist generell wichtig. In Anbetracht der vielen Kundendaten, die du in deinem CMR sammelst, sollte es allen DSGVO-Bedürfnissen gerecht werden.
  • Kontakthistorie – Nach 10 Jahren nachvollziehen können, was du in der Zeit alles besprochen hast, will nicht nur der Staat wissen, sondern hilft dir auch bei einer angenehmen Kundenbeziehung.
  • Analyse – Alle relevanten Zahlen auf einem Blick, helfen dir beispielsweise zu sehen, welches Umsatzpotenzial vorhanden ist. 
  • Mobiler Zugriff – Flexibel Zugriff auf alle Daten, auch von unterwegs, ist in der schnellen digitalen Welt wichtig.
  • Work together – Und wenn du nicht allein arbeitest, sollte das Zusammenarbeiten im CRM möglich sein.

Übersicht CRM

Ein CRM ist für Versicherungsmakler*in ein entscheidender Faktor, um Kund*innen umfänglich und langfristig zu betreuen.

Was sind die Vorteile von kostenpflichtigen gegenüber kostenlosen CRM-Tools für Versicherungsmakler*innen?

Kostenlos ist immer schöner – hast du als Versicherungsmakler*in doch schon genug finanzielle Herausforderungen. Wie gut, dass es Tool-Anbieter gibt, die dir ihre CRM-Lösungen kostenfrei zur Verfügung stellen; nicht nur zum Testen. Der Nachteil kostenloser Kundenverwaltung für Versicherungsmakler*innen stellt sich jedoch schnell heraus: Sie sind nur für einzelne Lizenzen oder kleine Teams verfügbar. Sobald es größer wird, bist du bereits im kostenpflichtigen Segment angekommen.

Die Liste der Vorteile von kostenpflichtigen CRM-Softwares für Versicherungsmakler*innen schreibt sich dagegen deutlich länger. Angefangen mit einer größeren Anzahl von Kund*innen, die du in das CRM einpflegen kannst. Hinzukommen mehr Speicherplatz, besserer Support seitens des Entwickler-Teams sowie Automatisierungsmöglichkeiten, die meist teuer in der Entwicklung sind.

Bevor du entscheidest, welches Kundenverwaltungsprogramm du einkaufst, vergleiche am besten Anbieter, Funktionen und Preise auf OMR Reviews. Jeder hat schließlich andere Anforderungen und Voraussetzungen!

Worauf musst du bei der Tool-Auswahl achten?

Generell musst du die verschiedenen CRM-Systeme auf deine Bedürfnisse hin prüfen. Darauf musst du in erster Linie bei der Tool-Auswahl achten. Außerdem ist es wichtig, dass die Lösung DSGVO-konform ist. Ohne Datenschutz läuft in Bezug auf Kundendaten schließlich nichts mehr.

Achte zudem auf Kompatibilität und Schnittstellen zu anderen Softwares. Beispielsweise sind Dokumentenmanagement-Tools wie CAYA ein schöner Support, die dir eingehende Kundenpost automatisch organisiert, wenn es das CRM nicht kann. Ebenso sind Schnittstellen zu LinkedIn nice to have. Schließlich finden sich auf der Business-Plattform viele potenzielle Kund*innen.

Ein anständiger Support seitens des Tool-Anbieters sollte ebenso auf deiner Wunschliste stehen. Kein Szenario ist schlimmer, als wenn die Software nicht funktioniert und du machtlos dabei bist. Vor allem, wenn du gerade im Kundengespräch bist.

Die 7 besten CRM-Softwares für Versicherungsmakler*innen auf OMR Reviews

Nachdem die wichtigsten Fragen geklärt sind, zeigen wir dir die 7 besten CRM-Softwares für Versicherungsmakler*innen. Alle sieben findest du im Detail auf OMR Reviews. Im Artikel geben wir dir lediglich einen groben Überblick darüber, was die Tools besonders macht, welche Funktionen sie haben und in welcher preislichen Range sie liegen. 

In die Besten-Liste haben es folgende CRM-Softwares für Versicherungsmakler*innen geschafft

Achtung: Dieses Ranking beruht auf dem Stand vom 01.03.2024.

1. HubSpot CRM

Auf den ersten Blick scheint das HubSpot CRM

mehr für Social-Media- und Onlineshop-Vertrieb geeignet zu sein. Doch der Schein trügt. Schaust du genauer hin, hast du die Möglichkeit dir ein optimales Tool zusammenzustellen, in dem CRM, Vertrieb und Marketing optimal harmonieren. Fehlt nur noch deine Makler-Software als Ergänzung und du hast alles, was du benötigt, um Neu- und Bestandskund*innen sowie deine Umsatz-Ziele zu erreichen.

HubSpot CRM Funktionen

Im HubSpot CRM erwartet dich folgendes:

  • Kontakt-Management
  • Kontakt-Historie
  • Pipeline- und Opportunity-Management
  • Aufgabenmanagement
  • Desktop-Lösung
  • Vertrags- und Angebotsmanagement
  • E-Mail-Marketing
  • Lead-Management
  • Marketing-ROI-Analytics
  • Live-Chat
  • E-Mail-Integration
  • Customer-Support via Mobile
  • Verknüpfung mit deinen Social-Media-Auftritten
  • Integration von 500+ Tools aus dem App-Marketplace von HubSpot
  • CRM-App für Android und iOS

HubSpot CRM Pricing-Pläne

Bei HubSpot hast du den Vorteil, dir ein individuelles Paket zusammenzustellen und nur dafür zu zahlen. Du kannst dich dafür entscheiden, wie viele Nutzerlizenzen du benötigst, welche Funktionen relevant sind und wie viele Kontakte archiviert werden sollen. Damit startet HubSpot CRM bei 41 € pro Monat im günstigsten Tarif, wenn du jährlich zahlst. Für große Enterprise-Lösungen musst du bereits mindestens 1104 € pro Monat bezahlen. 

HubSpot bietet zudem noch ein kostenloses CRM an, dessen Funktionen für den Anfang nützlich sind. 

Weitere Informationen zu den Preisen von HubSpot CRM bekommst du auf OMR Reviews.

HubSpot CRM Alternativen

Suchst du nach einer anderen Funktionskombination, als sie das HubSpot CRM bietet, findest du einen Überblick der HubSpot-Alternativen auf OMR Reviews.

2. Salesforce CRM

Als offensichtlich größter Wettbewerber gegenüber SAP – dem CRM-Meister –, hat sich Salesforce seit vielen Jahren in der Software-Welt etabliert. Sie bieten daher nicht nur ein umfangreiches CRM an, sondern viele weitere Module, die dir auch als Versicherungsmakler*in an der ein oder anderen Stelle helfen können. Entscheidest du dich für das Salesforce CRM

, seht den Anbieter darüber hinaus als holistische Lösung für deine Business-Bedürfnisse. Kundendatenbank, Vertrieb, Marketing, Kundenservice und Kommunikation stehen ganz oben bei Salesforce auf der Liste. 

Kleiner Tipp: Schau dir das neue Echtzeit-CRM „Genie“ von Salesforce genauer an.

Salesforce CRM Funktionen

Folgende Funktionen hast du im normalen CRM von Salesforce zu erwarten:

  • Kontakt-Management
  • Kontakt-Historie
  • Kundenvorgangsmanagement
  • Automatische Lead-Registrierung und -scoring
  • Pipeline- und Opportunity-Management
  • E-Mail-Integration
  • Angebots- und Auftragsmanagement
  • Vertragsmanagement
  • Interne Wissensdatenbank
  • Reportings & Forecasting
  • API für das Verknüpfen externer Software
  • 24/7-Support

Du willst mehr über die Leistungen von Salesforce erfahren? Alle Tools und hilfreiche Artikel zu den Produkten findest du auf unserer Company-Overview-Seite von Saleforce.

Salesforce CRM Pricing-Pläne

Berühmter Name plus ein großes Potpourri an Funktionen ergeben meist einen hohen Preis. Allerdings ist es immer im Verhältnis zu sehen: Wie viel Impact hat es für dich, Salesforce CRM zu nutzen? 

Preislich liegt das Kundenverwaltungsprogramm von Salesforce zwischen 25 und 300 € pro Benutzer*in und Monat. In der Unlimited-Version erhältst du alle Funktionen, die Salesforce anbietet. Während die Essentials-Edition für 25 € lediglich ein handelsübliches CRM darstellt, was für die Arbeit der meisten Versicherungsmakler*in nicht ausreichend wird.

Weitere Informationen zu den Preisen von Salesforce CRM bekommst du auf OMR Reviews.

Salesforce CRM Alternativen

Suchst du nach einer anderen Funktionskombination, als sie das Salesforce CRM bietet, findest du einen Überblick der Salesforce-Alternativen auf OMR Reviews.

3. CentralStationCRM

Digital-affin oder nicht, die Ambitionen des CentralStationCRM zielen vollkommen auf die Benutzerfreundlichkeit ab. Jede*r im Team soll das CRM auf Anhieb verstehen und nutzen können, um möglichst schnell effizient damit arbeiten zu können. Der Kölner Entwickler hinter CentralStationCRM konzentriert sich dabei auf Freelancer*innen, Agenturen und kleine Unternehmen. Außerdem hat die Nutzung dieses Kundenverwaltungsprogramms den Vorteil, dass deine Kunden-Daten ausschließlich in Deutschland gespeichert werden.

CentralStationCRM Funktionen

Seit 2010 existiert die Software mittlerweile, wodurch sich einige Funktionen angesammelt haben:

  • Kontakt-Management
  • Kontakt-Historie
  • Opportunity und Pipeline-Management
  • Aktivitätsmanagement
  • Angebots und Auftragsmanagement
  • E-Mail-Integration
  • Call-Center-Funktion
  • Forecasting
  • E-Mail-Marketing
  • Lead-Management
  • Dokumenten-Speicherung
  • Mobiler CRM-Zugriff
  • Android-App
  • Support via Mail, Skype und Tickets

CentralStationCRM Pricing-Pläne

Das CentralStationCRM gibt es in insgesamt fünf Ausführungen: Enterprise, Business, SmallOffice, Team und Starter. Während das Enterprise als teuerstes Paket für 199 € pro Monat zu haben ist, kann die Starter-Edition kostenlos benutzt werden. Allerdings ist es auf 3 User und 200 Kontakte beschränkt. Zwischen den beiden Paketen hält sich der preisliche Rahmen zwischen 18 und 99 € pro Monat.

Weitere Informationen zu den Preisen von CentralStationCRM bekommst du auf OMR Reviews.

CentralStationCRM Alternativen

Suchst du nach einer anderen Funktionskombination, als sie das CentralStationCRM bietet, findest du einen Überblick der CentralStation-Alternativen auf OMR Reviews.

4. Pipedrive

Pipedrive

(Jetzt kostenlos für 14 Tage testen)
wurde 2010 von Vertriebler*innen entwickelt. Somit ist es passgenau auf die Bedürfnisse des Vertriebs abgepasst. Zusätzlich sticht Pipedrive mit den visualisierten Pipelines heraus, die aufzeigen, in welchem Status sich die Zusammenarbeit mit einem oder einer Kund*in befindet. Die CRM-Software für Versicherungsmakler*innen ist zusätzlich mit vielen externen Softwares verknüpfbar. Was Pipedrive flexibel für verschiedene Anwendungsbereiche macht.

Pipedrive Funktionen

Overall bietet Pipedrive folgende Funktionen an: 

  • Kontakt-Management
  • Opportunity- und Pipeline-Management
  • Aktivitätsmanagement
  • Angebots- und Auftragsmanagement
  • Vertragsmanagement für deine Kund*innen
  • E-Mail-Integration
  • Kampagnen-Management
  • Lead-Management
  • E-Mail-Marketing
  • Reportings und Analysen
  • Forecasting
  • Automatisierungsmöglichkeiten
  • Call-Center-Funktion
  • Individuelle Anpassung

Pipedrive Pricing-Pläne

Pipedrive kannst du in vier verschiedenen Größen buchen: Essential, Advanced, Professional und Enterprise. Preislich startet die estländische SaaS bei 12,50 € pro User und Monat. Die teuerste Pipedrive-Version liegt bei 99 € – ebenfalls pro Nutzer*in und pro Monat. Bevor du dich entscheidest, kannst du das CRM-Tool 30 Tage kostenlos testen.

Weitere Informationen zu den Preisen von Pipedrive bekommst du auf OMR Reviews.

Pipedrive Alternativen

Suchst du nach einer anderen Funktionskombination, als sie Pipedrive bietet, findest du einen Überblick der Pipedrive Alternativen auf OMR Reviews.

5. weclapp

Mit weclapp können KMU alle wichtigen Unternehmensprozesse auf einer Cloud ERP-Plattform gemeinsam steuern und profitieren von Zeitersparnis durch automatisierte Workflows. Ob CRM, Warenwirtschaft, Projektmanagement oder Buchhaltungssoftware: weclapp bietet smarte Lösungen für das gesamte Team und ist genau auf dessen Ansprüche abgestimmt. Da jedes Team individuell ist, kann weclapp darüber hinaus durch eine Vielzahl an Erweiterungen flexibel an die unterschiedlichen Anforderungen angepasst werden. weclapp gehört zu den beliebtesten Lösungen am Markt und wurde bereits 4 Mal als „ERP-System des Jahres“ ausgezeichnet.

weclapp Funktionen

  • Leistung & Zuverlässigkeit
  • Customization
  • Dashboard
  • API-Schnittstelle
  • Payment Scheduling
  • Payroll

weclapp Pricing-Pläne

Ihr könnt weclapp 30 Tage kostenlos testen. Danach ergeben sich die Preise aus den von Euch gewählten System-Bestandteilen. Diese könnt Ihr über die Unternehmenswebsite anfragen.
⁠Weitere Infos zu den
Preisplänen von weclapp sowie Nutzerbewertungen mit Preisbezug findet Ihr auf OMR Reviews.

weclapp Alternativen

Suchst du nach einer anderen Funktionskombination, als sie TecArt CRM bietet, findest du einen Überblick der weclapp Alternativen auf OMR Reviews.

6. TecArt CRM

TecArt Professional ist eine webbasierte CRM-Software, die besonders für KMU geeignet ist. Aufgrund des modularen Baukastenprinzips kann die Software individuell angepasst und in jede Abteilung integriert werden.

TecArt CRM Funktionen

  • Dokumentenverwaltung
  • Integrierter E-Mail Client
  • Aufgaben mit automatischer Zeiterfassung und übersichtlichem Kanban
  • Kollaboration
  • Daten- & Zugriffssicherheit
  • Chatfunktion

TecArt CRM Pricing-Pläne

Ihr könnt TecArt CRM 30 Tage kostenlos testen. Danach ergeben sich die Preise aus den von Euch gewählten System-Bestandteilen. Diese könnt Ihr über die Unternehmenswebsite anfragen.
Weitere Infos zu den
Preisplänen von TecArt CRM sowie Nutzerbewertungen mit Preisbezug findet Ihr auf OMR Reviews.

TecArt CRM Alternativen

Suchst du nach einer anderen Funktionskombination, als sie TecArt CRM bietet, findest du einen Überblick der TecArt CRM Alternativen auf OMR Reviews.

7. Microsoft Dynamics 365 Sales

Der US-Software-Riese Microsoft lässt sich ebenfalls keinen Auftritt in unserer Liste der besten Kundenverwaltungsprogramme für Versicherungsmakler*innen entgehen. Mit Microsoft Dynamics 365 Sales lassen sich Kundendaten verwalten, die Lead-Generierung abbilden und sämtliche Sales-Prozesse definieren. Dabei lassen sich andere Microsoft-Produkte leicht integrieren, um etwa die E-Mail-Kommunikation direkt aus dem Tool heraus zu erledigen. Ebenso unterstützt dich eine KI dabei, effizient zu arbeiten.

Microsoft Dynamics 365 Sales Funktionen

Das hat Microsoft Dynamcis 365 Sales zu bieten:

  • Kontakt-Management
  • Opportunity- und Pipeline-Management
  • Aktivitätsmanagement
  • Angebotsmanagement
  • Desktop-Lösung
  • Angebots- und Vertragsmanagement
  • KI-Unterstützung
  • E-Mail-Marketing
  • Lead-Management
  • Reporting
  • Forecasting
  • Integration externer Tools
  • Herausragender Support seitens Microsoft

Microsoft Dynamics 365 Sales Pricing-Pläne

Dynamics 365 Sales gibt es in drei unterschiedlichen Variationen und kann mit den Modulen Relationship Sales (LinkedIn-Kompatibilität) und Viva Sales (Daten automatisch im CRM erfassen) ergänzt werden. Die Professional-Edition fängt bei 55 € pro Nutzer*in und Monat an. Sales Enterprise gibt es für 80 € und Sales Premium für 114 € – ebenfalls pro Nutzer*in und Monat.

Weitere Informationen zu den Preisen von Microsoft Dynamics 365 Sales bekommst du auf OMR Reviews.

Microsoft Dynamics 365 Sales Alternativen

Suchst du nach einer anderen Funktionskombination, als sie Microsoft Dynamics 365 Sales bietet, findest du einen Überblick der Microsoft Dynamics Alternativen auf OMR Reviews.

Fazit

Die Software-Landschaft im Versicherungsmakler-Bereich ist noch nicht so fortgeschritten, wie in anderen Bereichen. Oftmals müssen Tools noch kombiniert werden, um umfänglichen Service bieten zu können. Das sollte ein Ansporn für CRM- und andere Software-Entwickler sein, nachzuarbeiten. Halte am besten OMR Reviews im Blick, um neue Tools nicht zu verpassen.

Empfehlenswerte CRM Tools & Softwares

Insgesamt haben wir auf OMR Reviews über 250 CRM-System-Anbieter gelistet, die dich im Customer-Relationship-Management (CRM) unterstützen können. Schau also auf OMR Reviews vorbei und vergleiche die CRM-Tools mithilfe der authentischen und verifizierten Nutzerbewertungen. Hier sind einige Empfehlenswerte:

Nils Martens
Autor*In
Nils Martens

Verfolgt die Software-Welt schon seit Windows 3.1 – als Slack, Google Meets und Ahrefs noch nicht existierten. Für OMR Reviews ist Nils als Redakteur mit Hype auf Technik, Internetkultur und Software unterwegs. Außerdem kümmert er sich als Freelancer um die Content Creation & das Personal Branding von CEOs auf LinkedIn. In seiner Freizeit findet ihr ihn gerne mal beim FPS-Zocken.

Alle Artikel von Nils Martens

Im Artikel erwähnte Softwares

Im Artikel erwähnte Software-Kategorien

Ähnliche Artikel

Komm in die OMR Reviews Community & verpasse keine Neuigkeiten & Aktionen rund um die Software-Landschaft mehr.