close

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder aus!

Vielen Dank!
Die Nachricht wurde verschickt.

E-Mail (Empfänger)

E-Mail (Absender)

Betreff

Nachricht

CAPTCHA Image [ Neues Captcha ]

Der Sportevent-Erfinder: Cyclassics, Triathlon und jetzt Curox

Upsolut Sports-Gründer Christian Toetzke im OMR Podcast

Christian Toetzke Curox Seit über 20 Jahren zieht Christian Toetzke die Fäden bei einigen der größten Sportevents des Landes. Er gründete die Cyclassics, den Hamburg Triathlon und hat unter anderem die legendäre Einlaufmusik “Hells Bells” beim FC St. Pauli eingeführt. Jetzt will er mit dem Fitness-Wettkampf Curox durchstarten. Im aktuellen Podcast verrät Toetzke, wie er nur durch Zufall in die Branche gerutscht ist und warum er so an große Sportveranstaltungen glaubt.

“Es war wirklich Zufall, ich hatte nichts mit Fahrradfahren zu tun. Und habe dann durch Zufall ein paar Fahrer kennengelernt”, erklärt Christian Toetzke heute, über 20 Jahre später, die Entstehungsgeschichte der ersten Cyclassics in Hamburg. Obwohl schon in der ersten Auflage 1996 2.500 Fahrer teilnahmen und mit dem damaligen städtischen Stromversorger HEW als namensgebender Sponsor ein sehr hilfreicher Partner gefunden werden konnte, war die Veranstaltung für die Upsolut Event GmbH finanziell alles andere als ein Erfolg.

“Nach den ersten Cyclassics war ich eigentlich vollständig pleite”, erinnert sich Toetzke. “Wir haben aber das Potenzial gesehen und daran geglaubt. Eine Zeit lang musste ich mich dann ein bisschen durchhangeln.” Der Sieg von Jan Ullrich bei der Tour de France 1997 war dann allerdings ein riesiger und auch der rettende Glücksfall. “Wir hatten ihn schon im Frühjahr für knapp 20.000 DM verpflichtet. Bei seinem Sieg drehte ganz Deutschland plötzlich durch und wir waren das erste Rennen danach, wo er wieder gestartet ist.” Die Folge: 30 Kamerateams, wartende Fans am Flughafen, fast doppelt so viele Teilnehmer als im Vorjahr und eine riesige Aufmerksamkeit.

Triathlon-Hype und Krisenjahre beim FC St. Pauli

Auch die erstmalige Austragung des Hamburg Triathlon 2002 geht auf das Konto von Christian Toetzkes Upsolut Event GmbH. Schon im zweiten Jahr war Hamburg nach Teilnehmerzahlen weltweit die Nummer drei nach London und Chicago. “Wir haben dann auch die Art dieser Events für den internationalen Triathlon-Verband mitkreiert und daraus ein TV- und Zuschauerprodukt gemacht”, so Toetzke.

Neben den neuen und noch wenig erschlossenen Randsportarten stieg Christian Toetzke 2000 auch in das Geschäft mit Fußball-Rechten ein. Er sagt: “Damals war der FC St. Pauli quasi pleite und alle großen Rechtehändler haben abgewunken. Und ich war schon immer riesiger Fan, also haben wir es gemacht.” In der Folge führten er und sein unter anderem die legendäre Einlaufmusik “Hells Bells” und die Tormusik “Song 2” ein und auch die Aufschrift des berühmten “Weltpokalsiegerbesieger”-Shirts war maßgeblich die Idee von Upsolut. Der FC St. Pauli übernahm Anfang 2016 nach einigen Streitigkeiten Upsolut und damit alle Markenrechte.

Im Gespräch mit Philipp Westermeyer verrät Christian Toetzke außerdem, wie es dazu kam, dass er die Hallenhockey-Meisterschaft 1994 organisiert hat, er spricht über den Verkauf von Upsolut an Lagardère 2007 und erklärt, was es mit dem gemeinsam mit Michael Trautmann und Moritz Fürste auf die Beine gestellten Projekt Curox auf sich hat.

Unsere Podcast-Partner

Zum wiederholten Male als Partner mit an Bord sind die Kollegen von AdRoll, einer der führenden Performance-Marketing-Plattformen weltweit. Neben großen Kunden nutzen vor allem auch viele kleinere Clients die Self-Service-Plattform der Company. Jetzt hat das Unternehmen gemeinsam mit Econsultancy eine neue Studie veröffentlicht, die sich mit einem der zentralen Themen im Marketing beschäftigt: Attribution. Unter anderem werden folgende Fragen behandelt: Warum ist Attribution ein Prozess und kein Endzustand? Warum sind selbst kleinste Verbesserungen in dem Bereich wertvoll? Und weshalb gibt es kein eindeutiges Attributionsmodell? Wer sich die Insights kostenlos sichern möchte, schreibt einfach eine Mail an attribution@adroll.com.

Die Agentur für Mobile- und Web-Development COBE.TECH macht ein spannendes Versprechen: Von der ersten Idee bis zur App dauert es nur vier Wochen. Die Kollegen sind mit extrem viel Leidenschaft und Effizienz bei der Sache – davon könnt Ihr Euch auch bei ihrer eigenen App überzeugen. Mit dem Bundesliga-Manager-Spiel „Kickbase“ haben sie nämlich aus einem Showcase direkt mal ein richtig erfolgreiches Produkt gebaut. Über eine Million Downloads und 200.000 aktive Nutzer sprechen da eine deutliche Sprache. Alle, die jetzt neugierig sind, können sich auf cobe.tech Kosten für Projekte online schätzen lassen. Und bei der Nennung des Codes „OMR“ setzt sich ein Developer einen Tag lang mit Euch an Euer Projekt – gratis!

Einige haben schon nachgefragt: Ja, Casper, unser Podcast-Partner der ersten Stunde, ist immer noch mit an Bord. Die Matratze des US-Startups wurde 2015 vom Time Magazine zur besten Erfindung des Jahres gekürt. Es gibt nur ein Modell, natürlich in verschiedenen Größen. Wer mal Probeschlafen- und liegen möchte, kann das ganz einfach und vor allem ausgiebig tun – dank 100 Tagen und Nächten Rückgaberecht und kostenlosen Versand nach Deutschland, Österreich und Schweiz. Unter casper.com/omr und dem Code “OMR” bekommen alle Hörer 50 Euro Rabatt. Süße Träume.

Alle Themen vom OMR Podcast mit Christian Toetzke im Überblick:

  • Wie hat Christian Toetzke seine Unternehmer-Karriere begonnen? (ab 1:30)
  • So wurde Toetzke erst zum Organisator der Deutschen Meisterschaft im Hallenhockey 1994 in Hamburg und dann zum Organisator der Champions Trophy (ab 2:30)
  • Von der Idee eines Fahrradrennens namens “Marathon on Wheels” zur Gründung der Agentur Upsolut Sports Group 1995 (ab 3:50)
  • Was war an der Hallenhockey-Meisterschaft 1994 so besonders? (ab 5:00)
  • Mit Fahrradfahren hatte Christian Toetzke vor den Cyclassics nichts zu tun (ab 7:20)
  • Gute PR, mit HEW ein hilfreicher Partner und 2.500 Teilnehmer – Warum waren die ersten Cyclassics 1995 trotzdem eine finanzielle Pleite? (ab 9:00)
  • Jan Ullrichs Sieg bei der Tour de France 1997 als Glücksfall für die Cyclassics (ab 9:30)
  • So funktioniert das Geschäftsmodell bei Sportveranstaltungen (ab 10:50)
  • 2008 wurde die gesamte Upsolut Sports Group an Lagadère Sports verkauft (ab 12:10)
  • 2000 steckte der FC St. Pauli in einer finanziellen Krise – und gründete deshalb mit Upsolut eine gemeinsame Vermarktungsgesellschaft (ab 13:30)
  • Die Geschichte vom legendären “Weltpokalsiegerbesieger”-Shirt und der Retter-Kampagne (ab 16:30)
  • Auch der Triathlon in Hamburg und die Weltserie dieses Sports gehen auf Christian Toetzke zurück (ab 18:30)
  • Deshalb unterscheidet sich das Veranstalten von Tennisturnieren, z.B. am Rothenbaum in Hamburg, von Radrennen & Co. (ab 23:30)
  • Welche Sportevents sind für Organisatoren am lukrativsten? (ab 26:00)
  • Wäre Christian Toetzke aus heutiger Sicht lieber früh in den großen Sportligen der USA oder der Premiere League in England aktiv gewesen? (ab 28:30)
  • Deshalb haben 1860-Investor Mey Ismaik und der Fußballverein aus München nicht zusammengepasst (ab 31:00)
  • Das ist die 50+1-Regel, dank der die Fußball Bundesliga für Investoren deutlich uninteressanter ist, als internationale Konkurrenz (ab 32:00)
  • Marken sollten laut Toetzke darüber nachdenken, das Red Bull Leipzig-Modell anzuwenden: Investitionen oder Kauf statt immer wechselnder Werbeverträge (ab 33:30)
  • Deshalb haben Events auch im heutigen Digital-Zeitalter einen so hohen Marketing-Wert (ab 36:00)
  • Was steckt hinter dem neuen Sportevent Curox, das Christian Toetzke gemeinsam mit Michael Trautmann und Moritz Fürste gegründet hat? (ab 37:45)
  • So macht das Veranstalter-Team Marketing für Curox (ab 43:30)
  • Mit dem Code “Curox-OMR” auf curox.org sparen alle Hörer 20 Euro der Teilnahmegebühr (ab 45:10)
  • Events in ganz Deutschland und den USA? Toetzke ist überzeugt von der Idee Curox (ab 48:00)
  • Welche Rolle spielt “normale PR” für Curox? (ab 50:00)
  • So kam es zum Kauf des Kult-Lokals “Strandperle” in Övelgönne an der Elbe und dem Bootsverleih SUPper Club an der Alster (ab 51:30)

Wie immer könnt Ihr den aktuellen OMR Podcast aber auch bei SoundcloudiTunes (falls die aktuelle Episode noch nicht sichtbar ist, einfach abonnieren) oder per RSS-Feed anhören. Ihr könnt uns außerdem auf den Plattformen Spotify, Stitcher und Deezer finden. Viel Spaß beim Anhören – und vielen Dank für jede positive Bewertung.

close

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder aus!

Vielen Dank!
Die Nachricht wurde verschickt.

E-Mail (Empfänger)

E-Mail (Absender)

Betreff

Nachricht

CAPTCHA Image [ Neues Captcha ]
 

OnlineMarktingJobs

  • imgsmallhover
    Consultant Digital Analytics (m/w)
    Hamburg
    Trakken Web Services GmbH
  • imgsmallhover
    Consultant Conversion Optimierung (m/w)
    Hamburg
    Trakken Web Services GmbH
  • imgsmallhover
    Web Developer (m/w)
    Hamburg
    Trakken Web Services GmbH
  • imgsmallhover
    Corporate Account Manager (w/m)
    Hamburg
    AVADO LEARNING GMBH
  • imgsmallhover
    Category Manager (m/w) im E-Commerce
    Rastede
    Popken Fashion Group
  • imgsmallhover
    Programmatic Media Buying Specialist (m/f)
    München
    IndieAd GmbH
> Alle anzeigen

2 Kommentare

  1. Daniel 09.11.2017 um 09:50 Uhr Antworten

    Da fehlen im Text aber ein paar Wörter und Zahlen, habe ich so den Eindruck?
    Ansonsten spannende Story!

0 Pingbacks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.