close

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder aus!

Vielen Dank!
Die Nachricht wurde verschickt.

E-Mail (Empfänger)

E-Mail (Absender)

Betreff

Nachricht

CAPTCHA Image [ Neues Captcha ]

Mit Katzenberger, D! und Plakatwerbung zur mittelständischen Firma: Die Bodychange-Story

Gründer Fredrik Harkort spricht im OMR Podcast über die Strategie von Bodychange

Bodychange

Detlef D! Soost in einem TV-Spot für imakeyousexy.com

Kaum jemand dürfte die TV-Werbespots vergessen haben, in denen Detlef D! Soost den Zuschauer auffordert, das Bodychange-Programm auf imakeyousexy.com auszuprobieren. Das Unternehmen dahinter, die Social Media Interactive GmbH, gehört inzwischen mehrheitlich zu Ströer, erwirtschaftet seit Jahren Millionen-Umsätze und ist profitabel. Gründer Fredrik Harkort verrät im neuen OMR Podcast, welche Marketing-Hebel wie gut funktioniert haben, welchen Anteil die prominenten Testimonials am Erfolg haben und warum für ihn Plakate das neue Fernsehen sind.

“Wenn wir die Ausgaben für Out-of-Home-Werbung verfünffachen, verfünffacht sich auch der Brandtraffic auf bodychange.de”, sagt Fredrik Harkort im Gespräch mit Philipp Westermeyer in der neuesten Ausgabe des OMR Podcasts. “Für mich ist das Plakat das neue Fernsehen. Es macht einfach brutal viel Sinn.” Harkort ist einer der Gründer der Social Media Interactive GmbH, die seit 2012 unter anderem das digitale Abnehm-Programm Bodychange vertreibt und mit Testimonials wie Detlef Soost (Choreograf und Jury-Mitglied der Casting-Show “Popstars” auf RTL2) und Daniela Katzenberger (Reality-TV-Star) bewirbt.

Auch wenn Harkort heute von der Wirkung von Plakat-Werbung überzeugt ist, rührt der ursprüngliche Erfolg des Online-Abnehm-Coachings vom Fernsehen. Nach einem Artikel auf der Startseite von bild.de, der laut Fredrik Harkort nur 41 Verkäufe generierte, wurde Detlef Soost 2012 zu Stefans Raab Sendung TV Total eingeladen und erwähnte immer wieder imakeyousexy.com – das war der Durchbruch. “Die erste Umsatz-Million haben wir nach einem halben Jahr direkt in TV-Werbung investiert. Im ersten Jahr machten wir fast fünf Millionen Euro Umsatz”, so Harkort.

Nach dem Mehrheits-Verkauf an Ströer wachsen die Ziele

Bis Anfang 2013 war das Unternehmen komplett selbstfinanziert, dann investierte AWD-Gründer Carsten Maschmeyer. Seit Anfang 2016 gehört die Social Media Interactive GmbH mehrheitlich zum Ströer-Konzern, der Rest der Anteile liegt bei Fredrik Harkort. Die Mitgründer, unter anderem drei Ex-Olympioniken, die die 10-Wochen-Programme entwickelt hatten, sind inzwischen ausgestiegen. Harkort ist allerdings immer noch dabei, heute CEO und verspricht sich extrem viel vom Ströer-Deal: “Wir können aus dem Laden ein richtig geiles Unternehmen mit 100 Millionen Euro Umsatz bauen.” Und zum Verhältnis zu Ströer Co-Gründer und CEO Udo Müller sagt er: “Er ist eine Art Mentor für mich. Mit welchem CEO von einem anderen Konzern wäre sowas möglich?”.

In der neuesten Folge des OMR Podcasts spricht Fredrik Harkort außerdem über die Rolle von Vorher-Nachher-Bildern in der Fitness-Branche, verrät, welche Kanäle neben Facebook, SEA und Out-of-Home heute noch relevant sind und definiert den typischen Bodychange-Kunden.

Unsere Podcast-Partner:

In dieser Folge vom OMR Podcast gibt es eine kleine Premiere: Zum ersten Mal kombinieren wir einen Partner-Slot mit einer Anzeige unseres Job-Portals OnlineMarketingJobs.de. Gesucht wird ein absoluter Search-Experte (SEO/SEA) – und zwar für einen extrem spannenden Hidden Champion. Maschinensucher.de aus Essen ist der führende Marktplatz für gebrauchte Maschinen ohne Räder in Europa. Das Unternehmen ist profitabel, bootstrapped und Ihr könnt sicher sein, dass es da in Zukunft noch richtig nach vorne geht. Falls Ihr also zahlengetrieben, analytisch und unternehmerisch seid, und gleichzeitig Search beherrscht: Geht direkt auf maschinensucher.de/jobs oder schreibt direkt eine Mail an join@maschinensucher.de und bewerbt Euch!

Neben Podcasts, Artikeln und Events produzieren wir auch monatlich unsere OMR Reports zu verschiedenen digitalen Themen. In der aktuellen Ausgabe dreht sich alles um Youtube. Die Experten Christoph Burseg und Hakan Acarel haben einfach mal alles aufgeschrieben, was man zu Content-Strategie, Produktion, Kanal-Optimierung, SEO usw. wissen muss. Das extrem umfangreiche Werk gibt es für unsere Podcast-Hörer jetzt sogar billiger: Mit dem Code “youtube20” gibt es 20 Prozent Rabatt. Hier einlösen und einsteigen.

Vielleicht haben es einige Hörer schon vermisst. Aber keine Sorge, Casper ist immer noch an Bord. Die berühmte Matratze wurde 2015 vom Time Magazine zur besten Erfindung des Jahres gewählt. Es gibt nur ein Modell in verschiedenen Größen und 100 Tage und Nächte Rückgaberecht (also genug Zeit zum Probeliegen) – einfacher kann der Matratzen-Kauf wirklich nicht sein. Im OMR-Büro gibt es schon zahlreiche Fans. Probiert es auch einfach mal aus. Für alle Leser und Hörer gibt es mit dem Gutscheincode “OMR” auf casper.com/omr 50 Euro Rabatt.

Am Ende noch ein kleiner Hinweis in eigener Sache: Wir haben gemeinsam mit der deutschen Hockey-Legende Moritz Fürste einen neuen Podcast gestartet. Bei MoSports dreht sich alles um (logischerweise) Sport, dabei liegt der Fokus vor allem auf Sportarten, die sonst vielleicht zu kurz kommen. In der ersten Folge war Beachvolleyball-Olympiasieger Jonas Reckermann zu Gast. Hier geht es direkt zum Podcast und hier zur ausführlichen Beschreibung des neuen Formats und was Sport-Fans in der nächsten Zeit noch erwarten können.

Alle Themen vom OMR Podcast mit Bodychange-Gründer Fredrik Harkort im Überblick:

  • Social Media Interactive GmbH, “I make you sexy”, “Bodychange” und Teil von Ströer – Das ist der Macher Fredrik Harkort (ab 1:50)
  • So funktioniert das Geschäftsmodell der GmbH (ab 3:00)
  • Wie sieht die Zielgruppe von Bodychange aus? Und das haben die Testimonials Detlef D! Soost und Daniela Katzenberger damit zu tun (ab 5:00)
  • Fredrik Harkort hat nach dem Studium an der Filmhochschule München im klassischen TV gearbeitet – und so auch Detlef und Daniela kennengelernt (ab 6:45)
  • Das erste 10-Wochen-Programm von Bodychange hatten drei ehemalige Olympioniken entwickelt – und Mitgründer Steffen Matz wollte statt eines Buches sofort ein digitales Produkt draus machen (ab 9:00)
  • So wurde Detlef Soost mit einem Umsatz-Potenzial von einer Million Euro im ersten Jahr von dem Projekt überzeugt – und das hat er nach zwölf Monaten wirklich verdient (ab 10:00)
  • Was waren die entscheidenden Erfolgsfaktoren, die für rund fünf Millionen Euro Umsatz im ersten Jahr gesorgt haben? (ab 12:15)
  • Erst durch einen Auftritt von Detlef Soost bei TV Total entstand der Programm-Name “I make you sexy” (ab 13:45)
  • Was unterscheidet Angebote wie bspw. Freeletics von Bodychange? (ab 17:00)
  • Über 75 Prozent der Bodychange-Nutzer sind weiblich (ab 20:00)
  • So viele Mitarbeiter beschäftigt das Unternehmen inzwischen (ab 21:00)
  • In welchem Verhältnis stehen Desktop und Mobil bei den vier verschiedenen Angeboten von Bodychange? (ab 22:00)
  • Welcher Marketing-Kanal ist für Bodychange wie wichtig? (ab 23:00)
  • Warum hat Verona Pooth als Testimonial nicht funktioniert und sogar der amerikanische Wrestling-Star John Cena in den USA nicht die gewünschten Effekte erzielt? (ab 26:30)
  • Wie groß ist die Abhängigkeit von einem glaubwürdigen Testimonial und ab wann nimmt die Wirkung ab? (ab 29:15)
  • “Wir erhalten unglaublich viele Anfragen von Prominenten und sagen 99 Prozent ab, weil es nicht passt” (ab 32:00)
  • Wie stark wirkt sich die Saisonalität von guten Vorsätzen im Bereich Sport und Ernährung auf das Geschäft von Bodychange aus? (ab 33:00)
  • Das Unternehmen macht laut Harkort einen Jahresumsatz im “sehr gesunden zweistelligen Millionen-Bereich” und ist profitabel (ab 34:30)
  • Warum haben die Gründer im März 2016 mit 52 Prozent die Mehrheit des Unternehmens an Ströer verkauft? Und wie sieht das Fazit bisher aus? (ab 35:00)
  • Deshalb hat Out-of-Home-Werbung eine so große Bedeutung für Bodychange (ab 39:00)
  • Wie lange bleibt Fredrik Harkort noch beim Unternehmen? (ab 44:00)
  • So nutzt Bodychange zufriedene Kunden für das eigene Affiliate-Programm (ab 45:00)
  • Sind Fitness-Youtuber wie Karl Ess oder Rapper wie Kollegah, die eigene digitale Fitness-Programme anbieten, eine ernsthafte Konkurrenz? (ab 46:00)
  • Dank Facebook Live mit Daniela Katzenberger: vier statt ein Prozent Conversion Rate auf den Seitenbesuchen während des Streams (ab 48:00)
  • Gibt es als Teil vom Ströer-Konzern intensiven Austausch mit anderen zugekauften Unternehmen? (ab 50:00)
  • Ein Bodychange Live-Event soll noch dieses Jahr in einem Stadion in einer deutschen Großstadt stattfinden (ab 51:30)
  • Programmatic im Out-of-Home-Bereich: Was ist wirklich schon möglich? (ab 52:30)
  • Fredrik Harkorts Ausblick auf den Fitness-Tech-Markt (ab 53:15)
  • So war das Direktoren-Wochenende beim ehemaligen Investor Carsten Maschmeyer auf Mallorca (ab 56:00)
  • Die Zusammenarbeit mit Daniela Katzenberger ist laut Harkort vergleichbar mit einem Bundesliga-Vertrag der Top 6 Teams (ab 57:00)

Wie immer könnt Ihr die neue Folge des OMR Podcasts ab sofort bei Soundcloud, iTunes (falls die aktuelle Episode noch nicht sichtbar ist, einfach abonnieren) oder per RSS-Feed verfügbar. Ihr könnt uns außerdem auf den Plattformen Stitcher und Deezer finden. Viel Spaß beim Anhören – und vielen Dank für jede positive Bewertung.

close

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder aus!

Vielen Dank!
Die Nachricht wurde verschickt.

E-Mail (Empfänger)

E-Mail (Absender)

Betreff

Nachricht

CAPTCHA Image [ Neues Captcha ]
 

OnlineMarktingJobs

  • imgsmallhover
    Consultant Conversion Optimierung (m/w)
    Hamburg
    Trakken Web Services GmbH
  • imgsmallhover
    Mitarbeiterin/Mitarbeiter in Marketing & Kommunikation (m/w)
    Hamburg
    Hamburg Media School GmbH
  • imgsmallhover
    SEA Account Manager/in
    Hamburg
    Second Elements GmbH & Co. KG
  • imgsmallhover
    Account Manager - Publishers (m/w)
    München
    Outbrain
  • imgsmallhover
    Consultant AD Technology (m/w)
    Hamburg
    Trakken Web Services GmbH
  • imgsmallhover
    Consultant Digital Analytics (w/m)
    Hamburg
    Trakken Web Services GmbH
> Alle anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.