Es wird wieder heiß: OMR Aftershow im Bootshaus Köln

OMR Aftershow

Themen: ,

Diese Acts sind am 13. September 2017 am Start!

Nachdem ein paar Feierwütige in den letzten Tagen und Wochen schon etwas ungeduldig geworden sind und wiederholt nach unserer Aftershow in Köln gefragt haben, ist es heute endlich soweit. Das Line-up für den 13. September (wie immer der Abend des ersten Tages der Dmexco) steht – und es wird mal wieder ziemlich spektakulär. Wir verraten, welche Acts Euch so richtig einheizen werden, wie Ihr an Karten kommt und warum man nicht zu lange zögern sollte…

Die OMR Aftershow in Köln geht am 13. September in die vierte Runde. Das ist zwar eigentlich kein rundes Jubiläum, wir feiern es mit Euch im Bootshaus Köln – laut DJ Mag immerhin einer der besten Clubs der Welt! – aber einfach trotzdem so. Weil wir es immer so machen. Und weil die Acts – die übrigens genauso viel Bock haben, wie wir – den Leuten jedes Jahr richtig einheizen und den Laden zum Beben bringen. Bevor wir Euch jetzt endlich das Line-up vorstellen, hier noch ein kleiner Tipp: Die Party hat sich ein wenig herumgesprochen und Tickets waren in den letzten Jahren immer schon recht früh vergriffen. Also rechtzeitig zuschlagen!

Keine Zeit verlieren und direkt ein Ticket für die OMR Aftershow am 13. September in Köln sichern.

Blitze aus Gold dank Chefboss

Die Karriere von Chefboss ist noch extrem jung; vor nicht einmal zwei Jahren brachte die Gang mit „Blitzlichtgewitter“ ihre erste EP auf den Markt. Doch seitdem geht es so ab, dass man das Gefühl hat, die Mädels schon ewig zu kennen. Längst spielen sie auf den großen Festivals dieses Landes, haben gerade das erste Album „Blitze aus Gold“ veröffentlicht und sind im September zum wiederholten Male auch wieder bei uns am Start. Wer Chefboss schon einmal live gesehen hat, dürfte verstehen, warum wir uns schon wieder riesig freuen. Nur ein Stichwort: Abriss.

Chefboss OMR

Chefboss werden nicht zum ersten Mal dem OMR-Publikum einheizen (Foto: Hannes Holtermann).

Reimemonster Afrob im Haus

Die Geschichte des deutschen Hip Hops funktioniert nicht ohne ihn. Afrob ist eine absolute Legende, hat mit allen Größen des Games zusammengearbeitet, Meilensteine der Szene geschaffen („Reimemonster“!) – und legt als Afrob Soundsystem jetzt auf der OMR Aftershow auf. Vielleicht greift er ja auch das eine oder andere Mal selber zum Mic. Auf jeden Fall wird garantiert kein Rap-Fan-Auge trocken bleiben, das versprechen wir. In diesem Sinne: Schönen guten Abend, meine Damen und Herren, wir machen Rap-Musik, verdammt, wir hören sie auch gern!

Flugzeuge im Bauch mit Oli. P

Es war der 15. September 2016 gegen 2 Uhr morgens. Im Bootshaus Köln waren ungefähr 40 Grad Celsius, viele Gäste waren schon ziemlich kaputt vom ersten Messetag, der Party und dem einen oder anderen Drink. Was dann passierte, lässt sich bis heute kaum in Worte fassen. Und wer nicht live dabei war, wird die Magie nur schwer nachvollziehen können. Denn als sich Oli. P ans DJ-Pult stellte, die größten Trash-Hits der 90iger auflegte und dann auch noch „Flugzeuge im Bauch“ schmetterte, rastete das Publikum einfach mal komplett aus. Ungelogen. Den Oli muss man einfach mögen. Er hat es sogar geschafft, aus unserer entspannten Messe-Party am ersten Abend vom OMR Festival 2017 einen Eurodance-Rave zu machen.

OMR Aftershow Oli P.

Mach’s noch einmal, Oli! (Foto: Hannes Holtermann)

DJ-Weltmeister, OMR-Buddys Das Bo & DJ Plazebo und und und…

Eigentlich könnte man mit dem Line-up schon raus gehen und es einfach dabei belassen. Ganz im Ernst, die drei Acts sind jeweils für sich schon die Party wert. Machen wir aber nicht. Zusätzlich werden noch ein paar weitere Leute vom Fach ihr Können am Plattenteller zum Besten geben. DJ Plazebo gemeinsam mit Das Bo am Mic zum Beispiel. Das Duo darf natürlich auf keiner OMR-Party fehlen. Oder DJ Rafik, mal eben mehrfacher DJ-Weltmeister und erfolgreichster Battle-DJ überhaupt. Und die Drunken Masters, die auf Festivals in ganz Europa auflegen und Remixe für Haftbefehl oder K.I.Z. raushauen. Und DJ Mugzee, der Diskjockey des Vertrauens von Digi-Di-Dende aka Dendemaier aka Dendemann.

Wie gewohnt bekommt Ihr zusätzlich zu diesem ganz netten Line-up während des Abends alle Drinks for free. Und auch AUDI ist natürlich als Shuttle-Partner wieder mit am Start und wir fahren Euch im Umkreis von sieben Kilometern vom Bootshaus nach Hause oder ins Hotel. Nach Verfügbarkeit natürlich, wir geben aber alles.

Keine Zeit verlieren und direkt ein Ticket für die OMR Aftershow am 13. September in Köln sichern.

Sponsor der OMR Aftershow werden

Wir haben ja schon betont, dass die Tickets erfahrungsgemäß ziemlich schnell vergriffen sein werden. So war es in den letzten Jahren und so wird es dieses Jahr auch wieder sein. Daher müssen wir die Ticket-Menge pro Unternehmen leider ein wenig eingrenzen und alle Ticketpakete ab zehn Stück sind unseren Sponsoren vorbehalten. Wenn Ihr mit Eurem Unternehmen, Brand oder was auch immer Bock darauf habt, meldet Euch einfach bei den Kollegen aus dem Aftershow-Team. Die sind auch immer offen für die eher abgefahrenen Lösungen.

Vorheriger Artikel: 40 Millionen Fahrgäste im Jahr – Das Geheimnis der FlixBus-Story
previous article
 
Jetzt diese Artikel lesen