Ihr wollt Kunden überall erreichen? Das geht nur mit intelligenter Marketing Automation

IBM

Wer künstliche Intelligenz in seiner Marketing-Automatisierung wirklich clever einsetzt, kann die Vorteile nutzen

Viele Marketer verstehen unter Automation einfach die Automatisierung andernfalls manueller Aufgaben wie die Erstellung von E-Mail-Kampagnen oder Landing Pages. Dabei sollten Brands Kampagnen nicht einfach nur automatisch laufen lassen, sondern intelligent. Das funktioniert mit neuen AI-Lösungen, die menschliche Intelligenz nachahmen und echte Handlungsanweisungen liefern können. Wie Ihr von dieser Technologie profitieren könnt:

Wie sehen sie jetzt aus die neuen Arten des AI-Einsatzes? Künstliche Intelligenz kann Leads im Vorfeld bewerten und Produkte empfehlen, Social-Media-Kampagnen für B2B-Brands integrieren und stark personalisierte Webseiten-Erfahrungen im B2C-Bereich herstellen. Hier könnt Ihr dann auch analysieren, wie die Nutzer den Content konsumieren und sich auf der Seite bewegen. Wenn Ihr die Möglichkeiten dieser smarten Marketing-Automatisierung nicht nutzt, kann Eure Brand schnell ins Hintertreffen kommen. Wie könnt Ihr AI also wirklich clever einsetzen, um immer und überall Eure Kunden zu erreichen?

Daten nicht isoliert betrachten

Ein erster wichtiger Schritt ist es, Eure Daten zusammenzubringen und ganzheitlich zu betrachten. Meist schwirren die für unterschiedliche Kampagnen auf ganz verschiedenen Systemen oder Plattformen umher. So dauert es viel zu lang, Eure Ergebnisse zu überblicken – so bleibt erst recht keine Zeit für Interpretation der Daten und die Einleitung entsprechender Maßnahmen. Genau hier kann künstliche Intelligenz schon ansetzen. Diese sammelt für Euch zentral die Daten und Ergebnisse Eurer Kampagnen und so habt Ihr Zeit Euch komplett auf die Optimierung zu konzentrieren.

Wie das aussehen kann? Watson Marketing von IBM bietet dafür die Plattform „Universal Behavior Exchange“. Hier fließen Eure Daten zentral zusammen und werden auch miteinander ins Verhältnis gesetzt. Ihr könnt Daten aus allen Tools Eures Unternehmens importieren.

Aufgaben automatisieren

Auch im zweiten Schritt kommt der Faktor Zeit wieder ins Spiel. Mit künstlicher Intelligenz könnt Ihr Aufgaben automatisieren, für die Ihr vorher Stunden Eures Arbeitstags aufgebraucht habt. Ihr könnt Euch dann ganz darauf konzentrieren, personalisierte Kundenerlebnisse zu schaffen. So könnt Ihr mit der AI-Technologie von Watson Marketing schnell den Erfolg Eurer Kampagnen auswerten lassen – mit Hilfe von einfachen Sprachbefehlen an einen AI-Marketingassistenten.

Richtig effektiv wird es in Sachen Personalisierung, wenn Ihr diese über verschiedene Kanäle hinweg verfolgt – also die Nutzer per E-Mail, Push, SMS und über Social Media konsistent persönlich ansprecht. Nur so kommen die Nutzer nicht einfach nur mit Euren Werbemitteln in Kontakt, sondern Ihr erhöht die Chance, dass sie wirklich mit Euch und Eurer Brand interagieren.

Customer Journeys erstellen

Jeder Nutzer sucht nach dem schnellsten Weg, sein Einkaufsziel zu erreichen. Damit Ihr die besten Kundenerlebnisse erreichen könnt, müsst Ihr diesen Weg, also die Customer Journey, genau analysieren und optimieren. Kommt es dabei für die Kunden zu Problemen, könnt Ihr schnell reagieren und Schaden abwenden. Früher war das alles extrem aufwändig, heute hilft Euch künstliche Intelligenz dabei, Probleme in der Journey Eurer Kunden zu identifizieren und zu lösen.

Watson Marketing zeigt Euch in einem Dashboard die Effektivität der verschiedenen Customer Journeys auf einen Blick. So erkennt Ihr sofort, welche Journeys die meisten Conversions bringen und wie die optimale Mischung aus verschiedenen Touchpoints aussieht. Die AI-basierte Marketing-Lösung von IBM Watson ermittelt automatisch Schwachstellen und benachrichtigt Euch automatisch.

Kunden effizient gewinnen und halten

Künstliche Intelligenz hilft auch dabei, die wertvollsten Kunden zu identifizieren und zu analysieren. Ganz automatisch zeigt die Technologie von Watson Marketing, welche Nutzersegmente die höchste Lifetime Value aufweisen. Gleichzeitig kann AI Euch darauf hinweisen, welche Segmente besonders hoher Fluktuation unterliegen. Ihr könnt dann dafür sorgen, dass erstere langfristig zufrieden mit Eurer Brand sind und immer wieder kaufen. Bei zweiterem kümmert Ihr Euch darum, diese wieder von Eurer Marke zu überzeugen.

Ihr wollt noch mehr darüber lernen, wie Ihr Eure Marke über alle digitalen Kanäle hinweg passgenau bei den Nutzern platziert? Dann bewerbt Euch jetzt für die Masterclass „Relevanz rockt. Ohne Daten – keine Marke“ mit Bernd Schlösser von IBM Watson und Klemens Huber von Dialogschmiede.

Vorheriger Artikel: Das OMR Festival 2019 ist ganz nah: Plant Eure Zeit mit Besuchen bei diesen Ausstellern
previous article
 
Jetzt diese Artikel lesen

GET YOUR TICKET NOW!
close-link