Kostenlose Rockstars Masterclasses: Das gibts auf dem Google-Track

Insights von „da G“ – bei der Rockstars Expo (25.02.)

Die Google Masterclasses machen Euch schlauer – versprochen. (Quelle: Danny Sullivan / Flickr)

Die Google Masterclasses machen Euch vermutlich schlauer. (Quelle: Danny Sullivan / Flickr)

Wir haben Euch ja schon von unseren 23 kostenlosen Masterclasses erzählt, die während des ersten Tages des Rockstars Festivals stattfinden. Ganze sieben davon also einen eigenen Track richtet unser Partner Google aus. Deshalb klären wir heute gemeinsam mit Dominik Wöber, Head of Performance Solutions bei Google, welche Trends er gerade in der Branche sieht und was genau in den Masterclasses abgeht.

Was bietet ihr den Expo-Besuchern in euren Masterclasses?
Dominik Wöber: Bei der Expo wollen wir Einblicke geben, wie man mehr aus Googles Marketinglösungen rausholen kann. Es werden praxisnahe Sessions zu den wichtigsten 2016er Themen, aus denen wohl jeder Teilnehmer einige Punkte zur Steigerung der Performance und zur Optimierung von Branding-Kampagnen für sich mitnehmen kann.

Noch mal ganz kurz: Beschreib doch mal, was dein Job bei Google ist.
Ich bin bei Google mit meinem Team für die Performance-Produkte für Deutschland, Österreich, Schweiz und Mittelosteuropa verantwortlich. Mein Ziel ist es, dass wir die richtigen Produkte für Performance-orientierte Kunden anbieten und diese auch von den Kunden erfolgreich eingesetzt werden. Konkret heißt das, dass ich im engen Austausch mit unseren wichtigsten Kunden, unserem Vertriebsteam und unseren Produktteams bin.

Was sind aus deiner Sicht die großen Trends, die Google in diesem Jahr mitgestalten wird?

Dominik Wöber

Dominik Wöber

Beim Performance Marketing geht es den meisten unserer Kunden darum, ihre jeweiligen KPIs durch messbare und vor allem skalierbare Kampagnen über alle Endgeräte zu steigern. Durch unsere Technologie ermöglichen wir es Werbetreibenden, Konsumenten in genau den richtigen Momenten mit deren Lösung anzusprechen. Für Marken wird das Thema Online-Video immer wichtiger, weil deren Zielgruppen im TV immer schwerer zu erreichen sind. Als größte Online-Video-Plattform wird Youtube daher immer unverzichtbarer in den Mediaplänen. Durch viele interaktive Features lässt sich der Kontakt zum Konsumenten darüber hinaus noch deutlich vertiefen.

Auf welche Maßnahmen sollten sich Unternehmen 2016 einstellen?
Mobile ist weiterhin ein riesiger Wachstumsgarant für unsere Werbetreibenden. Mittlerweile haben die meisten Unternehmen Mobil-optimierte Webseiten. Jetzt geht es darum, die Nutzererfahrung zu verbessern und alle Effekte von Mobile zu messen – und den Wert der Interaktion für den Werbeerfolg besser zuzuordnen.

Welche Zielgruppe habt ihr bei der OMR Expo? Wen wollt ihr ansprechen?
Wir wollen Online-Marketing-Manager ansprechen, die bereits mit Google AdWords oder auch Doubleclick arbeiten und sich über wichtige Optimierungshebel auf den neusten Stand bringen möchten.

Das sind die Google Masterclasses und das lernt Ihr da

Masterclass Mobile Measurement: Wie sind deutsche Marken aus deiner Sicht im Mobile-Bereich aufgestellt? Gibt es Nachholbedarf?
Beim Mobile Marketing gibt es nicht nur in Deutschland, sondern weltweit viel zu tun. Neben dem Thema User Experience ist das Thema “Mobile Measurement” ganz wichtig. Viele Werbetreibende bewerten noch nicht den gesamtheitlichen Wert von Mobile und messen nur die traditionellen Last-Click Conversions, die direkt am mobilen Endgerät passieren. Außerdem gibt es viele Optimierungshebel die von einigen Kunden schon sehr erfolgreich eingesetzt werden.

App-Promotion: Viele Statistiken zeigen, dass Nutzer einen Großteil der heruntergeladenen Apps nach dem Download nur sehr selten oder gar nicht nutzen. Wie können App-Entwickler diesem Schicksal entgehen?
Es gibt drei wichtige Bereiche bei App Anbietern: 1) App Development 2) App Installationen 3) In-App Traffic. Viele Werbetreibende befassen sich innerhalb ihrer Cross-Plattformstrategie nur mit den beiden ersten Themen und haben jedoch noch keine Re-Engagement Strategie.

Remarketing-Listen: Kannst du das Thema Remarketing-Listen für Suchanzeigen etwas erklären? Was ist der große Vorteil für die Nutzer?
Wiederkehrende Nutzer, also Nutzer die schon einmal auf der Webseite des Werbetreibenden waren, haben oftmals eine 2-3 mal so hohe Conversion-Wahrscheinlichkeit und dadurch einen deutlich günstigeren CPA (Kosten/Conversion). Dieses Kundensegment sollte man nicht an die Wettbewerber verlieren, sondern durch bessere Positionen bei der Google Suche ausbauen. Kurz gefasst: Mehr Conversions zu einem niedrigerem CPA.

Google Shopping: Wie kann Google dem Push von Amazon in diesem Feld trotzen? Was macht ihr besser?
Bei Google geht es uns darum, einerseits dem Nutzer möglichst relevante Ergebnisse für seine Suchanfrage zu bieten und andererseits dem Werbetreibenden möglichst qualifizierten Traffic zu liefern. Um das für den Einzelhandel zu optimieren, haben wir vor einem Jahr Google Shopping Kampagnen über alle Engeräte gestartet. Wir bieten neue Möglichkeiten, Produkte auf Google zu verwalten und zu bewerben. So können die Kunden ihr Inventar direkt in Google AdWords ansehen und verwalten, Gebote und Berichte für ihre Anzeigen mit Produktinformationen optimieren.

Automation in Google AdWords – Welche Hebel gibt es da?
Bei Google AdWords hat man im wesentlichen drei Hebel, um durch Automatisierung die Kampagnen Effizienz zu steigern: 1) Automatisierte Gebotssteuerung 2) Automatisiertes Targeting 3) Dynamische Anzeigen. Die Best-Practices aus den Bereichen wollen wir bei der Session vorstellen.

Trueview: Gibt es Erfolgsbeispiele von Marken, die Trueview-Anzeigen geschaltet haben? Wie sind die Klickraten?
Bei Trueview gibt es zwei Erfolgsdimensionen: Erstens die Reichweite einer Brandingkampagne in der wirklich relevanten Zielgruppe zu erhöhen, und zweitens mit der Zielgruppe stärker zu interagieren und sie zu involvieren. Für beide Dimensionen haben wir mittlerweile unzählige Kundenbeispiele. Die Königsklasse ist natürlich die Kombination beider Dimensionen.

Attribution: Wie setzt ihr kanalübergreifende Attribution um?
Bei Google haben wir aktuell zwei programmatische Lösungen, Google AdWords und die DoubleClick Suite. Zusätzlich haben wir mit Google Analytics die perfekte Plattform um eine ganzheitliche Messung zu gewährleisten. Die DoubleClick Suite erlaubt es, alle digitalen Werbemaßnahmen auf einer Plattform zusammen zu führen. Das ermöglicht eine 1) kanalübergreifende Messbarkeit und Attribution, 2) einen effizienteren Media Einkauf durch Optimierung und besserer Aussteuerung 3) die Verwendung eigener und Daten von Drittanbietern.

Ihr wollt zu den Google Masterclasses? Dann holt Euch ein Ticket für das Rockstars Festival oder auch nur für die Expo (20 Euro) und kommt am 25. Februar zur Expo in die Hamburg Messe. Weitere Infos zur Anmeldung und zum Zeitplan bekommt Ihr hier.

Jetzt diese Artikel lesen