Rick Rubin

Def Jam Recordings & American Recordings | Music Producer & Founder | Speaker

Culture

Kaum jemand hat die Musikbranche und so viele unterschiedliche Genres über einen so langen Zeitraum maßgeblich mitgeprägt, wie Rick Rubin. Die Liste der Künstler*innen, mit denen er zusammengearbeitet hat, liest sich wie das Who's Who der Musikgeschichte: Jay-Z, Tom Petty, Red Hot Chilli Peppers, Johnny Cash, Adele, Slayer, Lana Del Rey, Black Sabbath. Während seines Studiums an der New York University gründete Rubin Def Jam Recordings. Seine Aufnahmen mit LL Cool J, den Beastie Boys, Public Enemy und Run DMC hatten einen großen Anteil am Erfolg von Hip-Hop und seinen Weg in den Mainstream. Heute ist Rubin Eigentümer seines eigenen Labels American Recordings. Das Time Magazin hat ihn unter den 100 einflussreichsten Menschen der Welt aufgeführt. Insgesamt konnte Rick Rubin neun Grammys und zwei CMAs gewinnen. Für die von ihm produzierte und für den Emmy-nominierte Doku-Serie "McCartney 3, 2, 1" interviewte er 2021 Paul McCartney. Sein kürzlich veröffentlichtes erstes Buch, "The Creative Act", stieg direkt auf Platz 1 der Bestseller-Liste der New York Times ein und löste eine weltweite Diskussion über Kreativität aus. Der Hahstag #RickRubin ging darauf auf Tiktok viral.


Rick Rubin bei OMR

Fireside Chat with Rick Rubin

Mi., Mai 8.

15:25 - 16:10

Conference