Wie verkaufe ich erfolgreich über digitale Kanäle? Diese Frage ist in den vergangenen zwei Pandemie-Jahren für Unternehmen noch wichtiger geworden als zuvor. Eine Vielzahl von unterschiedlichen Antworten auf sie erhaltet Ihr beim OMR Festival am 17. und 18. Mai. Denn wir konnten die Crème de la Crème des Online-Handels als Speaker:innen gewinnen. Heute stellen wir Euch unser gesamtes E-Commmerce-Lineup vor.

Wenn es um das Thema E-Commerce geht, führt (zumindest in der westlichen Welt) an einem Namen kein Weg vorbei: Amazon. Millionen von Händler:innen verkaufen über die Plattform, die selbst mittlerweile mehr als eine Billion US-Dollar wert ist. Um mit den eigenen Produkten auf Amazon vor denen der Konkurrenz sichtbar zu sein und Verkäufe generieren zu können, müssen Händler:innen heute immer häufiger Werbung schalten. Entsprechend spannend dürfte für viele der Vortrag von Nils Gräf beim OMR Festival sein. Er ist Managing Director Amazon Ads Germany at Amazon und spricht am Dienstag, dem 17. Mai um 15:30 Uhr auf der Blue Stage darüber, wie Werbekunden auf Amazons Plattformen Kund:innen in allen Phasen der Customer Journey ansprechen können.

Von sich transformierenden Konzernen zu innovativen Startups

Der lokale Herausforderer Amazons auf dem europäischen Markt ist die Otto Group. Als Versandhändler mit Wurzeln im Kataloggeschäft musste das Unternehmen noch im Geschäftsjahr 2014 einen Verlust von knapp 200 Millionen Euro melden. Für die Otto Group war das der Startschuss für eine umfassende Transformation. Sebastian Klauke, Konzern-Vorstand E-Commerce, Technologie, Business Intelligence und Corporate Ventures, wird am 17. Mai um 13 Uhr in einer Keynote auf der Yellow Stage des OMR Festivals erklären, wie es dem Konzern gelungen ist, durch einen klaren Fokus auf die Digitalisierung und die Etablierung neuer Geschäftsmodelle und Verkaufskanäle besser dazustehen als jemals zuvor.

Zur Otto Group gehört ebenfalls About You, mit mehr als 30 Millionen monatlich aktiven Usern eine der größten Mode- und Lifestyle-Plattformen Europas, die in der Branche für ihr innovatives Marketing bekannt ist. Deren Gründer Tarek Müller wird am 18. Mai auf der Red Stage ab 12:35 Uhr für 45 Minuten über aktuelle Entwicklungen in der E-Commerce- und Marketingbranche sprechen und dazu verschiedene Gäste hinzuziehen. Zum Beispiel Tina Müller, CEO von Douglas. Die Parfümeriekette hat in den vergangenen Jahren einen eigenen Online-Marktplatz gelauncht; im vergangenen Jahr ist das Unternehmen in den Verkauf von Werbung und ins Liveshopping eingestiegen.

Das Who’s who der Branche gibt sich die Klinke in die Hand

Über das Trendthema Social Commerce wird Alisa Jahnke am 17. Mai um 13:50 Uhr sprechen. Die 29-Jährige hat aus dem von ihr gegründeten Schmucklabel Purelei in wenigen Jahren ein Unternehmen mit mehr als 100 Mitarbeitenden gemacht. Auf der Bühne zeigt sie, wie das Team mit gezielt eingesetzten Influencer:innen, wöchentlichen Kollektions-Start-Aktionen und Partnerschaften mit Westwing, Disney und Glossybox den Umsatz von Purelei in den achtstelligen Bereich skaliert hat.
Das sind nur vier Highlights von vielen rund um das Thema E-Commerce im Programm des OMR Festivals. Mit dabei sein werden auch Spryker-Gründer, Kassenzone-Podcast und Branchen-Influencer Alex Graf, NV-Gallery-Gründerin Natalie Hanczewski und Snocks-Gründer Johannes Kliesch.

Sichert Euch also lieber jetzt schnell Euer Ticket!

Hier alle E-Commerce-Slots auf den Expo-Bühnen des OMR Festivals im Überblick:

Dos and Don’ts im E-Commerce 2022 (mit Snocks-Gründer Johannes Kliesch)

Dienstag, 17. Mai, 10:25 Uhr, Yellow Stage

Johannes Kliesch hat in den vergangenen Jahren mit Snocks eine Marke aufgebaut, die wie kaum eine andere für das Potenzial junger DTC-Brands steht. Nicht nur das Sortiment hat sich von anfänglich nur Sneaker-Socken längst auf weitere Produkte erweitert. Snocks ist inzwischen eine E-Commerce-Brand mit Millionenumsatz und eigener Consulting-Unit. Johannes, der inzwischen selber zur Personal Brand geworden ist, wird auf der Yellow Stage das starke zurückliegende Jahr zusammenfassen sowie erklären, worauf es im Online-Handel im Jahr 2022 ankommt – und welche Fehler man lieber vermeiden sollte

The SISS BLISS Story: Millionenumsatz ohne Paid Marketing (mit Gründerin Franzi von Hardenberg)

Dienstag, 17. Mai, 10:55 Uhr, Yellow Stage

Franzi von Hardenberg hat in den letzten zehn Jahren vier Unternehmen gegründet und fokussiert sich in ihrer Arbeit jetzt auf das schönste Edelmetall der Welt: Gold. Mit dem Schmuckunternehmen The SISS BLISS lässt sie Echtgoldschmuck in deutschen Meisterwerkstätten personalisiert fertigen und mit BLISS BANG CAPITAL kauft und recycelt sie das Edelmetall. Beide Unternehmen haben zum Ziel den weltweit ersten, geschlossenen Goldkreislauf zu bilden. Wie sie diese Unternehmen gebootstrapped und ohne Marketingbudget profitabel aufgebaut hat, das verrät sie ihn ihrem Vortrag.

Selfcare ist Zeitgeist: Ein Badewannenkissen wird zum Shopify-Hit (mit den Badesofa-Gründer:innen)

Dienstag, 17. Mai, 11:45 Uhr, Yellow Stage

Was tun, wenn der Massenmarkt keine Antwort auf ein persönliches Problem bietet? Man entwickelt selbst ein Produkt, erkennt einen breiteren Need dafür und baut kurzerhand ein Unternehmen auf. So ist es Natalie Steger und Annika Götz ergangen, als sie 2019 feststellten, dass das Thema „Baden“ seit Jahren nicht neu gedacht wurde. Mit Badesofa haben sie eine Brand entwickelt, die sich der Mission „rethink design comfort“ im Wellnessbereich verschrieben hat. Auf der Yellow Stage werden sie gemeinsam mit Adrian Piegsa von Tante-E erklären, welche Rolle Shopify beim Aufbau des Unternehmens gespielt hat – und welchen Effekt der Auftritt bei „Die Höhle der Löwen“ hatte.

From dusk till dawn – die erfolgreiche Transformation der Otto Group zum führenden E-Commerce-Player (mit Sebastian Klauke)

Dienstag, 17. Mai, 13:00 Uhr, Yellow Stage

Noch im Geschäftsjahr 2014 musste die Otto Group einen Verlust von knapp 200 Millionen Euro melden – der Startschuss für eine umfassende Transformation auf allen Ebenen. Ein radikaler Kulturwandel, ein klarer Fokus auf die Digitalisierung sowie die Etablierung neuer Geschäftsmodelle und Verkaufskanäle haben bewirkt, dass der Konzern aktuell besser dasteht als jemals zuvor und zu den weltweit führenden E-Commerce-Playern zählt. Wie das konkret gelungen ist, darauf geht Sebastian Klauke, Konzern-Vorstand E-Commerce, Technologie, Business Intelligence und Corporate Ventures, in seiner Keynote auf der Yellow Stage ein.

Purelei: So geht Social Commerce (mit Alisa Jahnke)

Dienstag, 17. Mai, 13:50 Uhr, Yellow Stage

Alisa Jahnke hat aus dem Schmucklabel Purelei in wenigen Jahren ein Millionen-Unternehmen gemacht. Auf der Bühne zeigt sie, wie das Team mit gezielt eingesetzten Influencern, wöchentlichen Kollektions-Start-Aktionen und Partnerschaften mit Westwing, Disney und Glossybox ein 100-Mann-Unternehmen mit achtstelligem Umsatz aufgebaut hat.

NV Gallery: Zwischen IKEA und Designer-Möbeln zum Millionenumsatz (mit Natalia Hanczewski)

Dienstag, 17. Mai, 14:40 Uhr, Yellow Stage

Natalie ist Gründerin der deutsch-französischen Design-Möbelmarke NV Gallery. Sie hat eine Nische zwischen IKEA und Designer-Möbeln gefunden und ist 2017 als Bootstrapped-Startup in Paris gestartet. Von Beginn an profitabel macht das Unternehmen heute zweistellige Millionenumsätze dank einem einzigartigem Konzept: Das D2C-Unternehmen entwickelt Design-Möbel in geringen Stückzahlen zu fairen Preisen – für alle Beteiligten. Die Designs von NV Gallery werden in kurzen Abständen entwickelt, angelehnt an saisonale Trends in der Modebranche. Um größere Lagerbestände zu vermeiden, wird in kleinen Mengen produziert, die vorher präzise berechnet werden. Somit ergeben sich – für die Möbelbranche untypisch – relativ kurze Lieferzeiten sowie ein nachhaltigerer Umgang mit Materialien und Ressourcen. Auf der Yellow Stage wird Natalie erklären, weshalb dieses Konzept der wichtigste Marketinghebel ist.

State of Conversational Commerce 2022 – The Why, The How, The WhatsApp

Dienstag, 17. Mai, 15:05 Uhr, Yellow Stage

Shopify steht für Sales, Zendesk für Service und Klaviyo für Newsletter; Charles steht für die Verschmelzung dieser 3 Themen an einem besonderen Ort: WhatsApp & Co. Ein neuer Kanal, um Kunden dort zu erreichen, wo sie & ihre Freunde wirklich sind. Und eine neue Antwort gegen steigende Kundenakquisitionskosten und sinkende E-Mail Opening Rates. Auf der Yellow Stage erzählt Artjem die Geschichte von Charles und teilt das erste Mal, wie über 100 führende deutsche Marken den Kanal WhatsApp in 2022 erfolgreich nutzen. Er selbst kennt die Probleme & Visionen dieser Marken sehr genau – 2014 gründete er vor Charles bereits Kapten & Son, heute einer der größten DTC Brands Europas.

KoRo: Mit Podcast-Ads und Social zum D2C-Champion (mit Gründer Piran Asci)

Dienstag, 17. Mai, 16:20 Uhr, Blue Stage

KoRo ist eine der am schnellsten wachsenden D2C-Unternehmen in Deutschland. Mit seinen Food-Produkten will das Unternehmen schon in diesem Jahr 100 Millionen Euro Umsatz machen. Auf der OMR-Bühne erzählt Piran Asci, über welche Kanäle so ein traumhaftes Wachstum gelingt und wie sich das nachbauen lässt.

Wie baue ich über Online-Marktplätze ein House of Brands? (mit Berlin Brands Group Cofounder Dominik Brichta)

Mittwoch, 18. Mai, 10:30 Uhr, Yellow Stage

Die Berlin Brands Group ist ein globaler E-Commerce-Player, der mehr als 4.800 Produkte von 56 Eigenmarken über diverse Online-Marktplätze und Shops verkauft und damit im Jahr 2020 700 Millionen US-Dollar umgesetzt hat. In seinem Vortrag gibt Dominik Einblicke in den Aufbau und die Entwicklung des Unternehmens von 2005 (damals noch unter dem Namen Chal-Tec) bis heute. Dabei erklärt er auch, welche Faktoren und Maßnahmen auf dem Weg vom D2C-Pionier zum House of Brands entscheidend waren und sind – von der eigenen Tech-Plattform über die eigene Produktentwicklung bis hin zur eigenen Logistik. Darüber hinaus erklärt Dominik, warum es wichtig ist, auf allen relevanten Marktplätzen vertreten zu sein, und wie BBG die Customer Journey verbessert.

Die nächste Stufe des AR-Shoppings (mit Carolina Arguelles von Snap)

Mittwoch, 18. Mai, 11:20 Uhr, Blue Stage

Carolina zeigt Euch, wie sich E-Commerce durch Augmented-Reality-Funktionen derzeit ändert und welche Trends Ihr im Auge behalten solltet. Sie wird außerdem einen besonderen Gast mit auf die Bühne bringen – mehr Informationen folgen ganz bald. Seid auf jeden Fall bei einer spannenden Diskussion über die Möglichkeiten von AR in der Shopping-Welt dabei!

Building a love brand by breaking all the rules – ooia‘s Hacks zu 8-stelligen Sales in drei Jahren (mit den Gründerinnen)

Mittwoch, 18. Mai, 12:10 Uhr, Yellow Stage

Seit 2018 verkaufen Kati Ernst und Kristine Zeller Periodenunterwäsche online. In der Zeit hat es ooia nicht nur auf Umsätze im zweistelligen Millionenbereich gebracht, sondern sich auch zur Female Empowerment Company mit lebhafter Community entwickelt. Welchen Hacks den zwei Gründerinnen dabei geholfen haben, verraten sie auf der Yellow Stage.

Talk with Tarek (mit dem About-You-Gründer und Douglas-CEO Tina Müller)

Mittwoch, 18. Mai, 12:35 Uhr, Red Stage

About-You-CEO Tarek Müller begrüßt verschiedene Gäste auf der Bühne und spricht mit ihnen über aktuelle Entwicklungen in der E-Commerce- und Marketing-Branche.

Die E-Commerce-Story von Karls Erdbeerhof (mit Gründer Robert Dahl & Alex Graf)

Mittwoch, 18. Mai, 13:50 Uhr, Blue Stage

„Erdbeer-Imperium“, „das Apple der Erdbeeren“, „Erdbeer-Ikea“ – in ihren Berichten über die Unternehmensgruppe rund um Karls Erdbeeren und Robert Dahl, Chef in dritter Generation, haben Journalisten bislang kaum einen Superlativ gescheut. Das Beeindruckende daran: Die Vergleiche sind noch nicht einmal so richtig weit hergeholt. Bei uns spricht Robert mit Alex Graf über die Auswirkungen von Corona und wie die Marke sich trotz geschlossener Erlebnisdörfer erfolgreich entwickelt.

Wie zahlen wir morgen? (mit Brite-Payment-Gründerin Lena Hackelöer & Alex Graf)

Mittwoch, 18. Mai, 14:15 Uhr, Blue Stage

Als Managerin hat Lena Hackelöer vor etwa zehn Jahren das Deutschland-Geschäft für den Paymentriesen Klarna mit aufgebaut. Die Deutsch-Schwedin leitet nun mit Brite ihr eigenes Fintech, sie ist ein Teil der „Klarna-Mafia“. Genau deshalb wird sie einen Einblick geben, wie die Zukunft des Payments im E-Commerce aussehen wird – und was Ihr tun müsst, um diese nicht zu verpassen.

Wir bleiben aus Tradition innovativ: Warum Ron Hammer in unserer digitalen Transformation eine Achterbahn baut (mit Andreas Schobert von Hornbach)

Mittwoch, 18. Mai, 14:40 Uhr, Blue Stage

Hornbach gilt als Vorreiter unter den Baumärkten im Online-Business – auch was Marketing-Ideen angeht. Auf der Bühne wird CTO Andreas Schobert Einblicke darin geben, wie man einen Konzern in die digitale Welt hebt und dann auch noch digital schneller wächst als Amazon.

YouTube und die Zukunft des Couch Commerce (mit Jannika Bock von Google)

Mittwoch, 18. Mai, 15:05 Uhr, Blue Stage

„Erfolgreiche Digitalkonzepte wurden in den letzten zwei Jahren der Pandemie für Händler:innen zum Wachstumstreiber. Das geänderte Mediennutzungsverhalten hat auch Videoformate für den Lower Funnel noch attraktiver gemacht. In dieser Präsentation zeigen wir auf, wie Händler:innen experimentelle Konzepte skalierten, um in und nach der Pandemie ihre Ziele zu erreichen.“

Sportspar.de: Verachtfachung des Umsatzes dank Testimonials als Gütesiegel (mit Gründer Jevgenij Borisenko)

Mittwoch, 18. Mai, 15:30 Uhr, Yellow Stage

Schon 2006, im Alter von 17 Jahren, beginnen die in Litauen geborenen Zwillinge Aleksandr und Jevgenij Borisenko damit, im Outlet-Geschäft gekaufte Sportschuhe auf Ebay weiterzuverkaufen – aus dem Jugendzimmer heraus. Vier Jahre später gründen sie die Sportspar GmbH und professionalisieren seitdem den Handel mit sportlichen Auslaufmodellen und Vorjahreskollektionen bekannter Marken zu Schnäppchenpreisen. Mittlerweile beschäftigt Sportspar über 100 Mitarbeitende und macht jährlich über 31 Millionen Euro Umsatz. Auf der Yellow Stage werden Gründer Jevgenij Borisenko und Head of Marketing Juliane Leicht einen Blick hinter die Kulissen gewähren – und mit Ex-Profiboxerin Regina Halmich über die Rolle von Testimonials sprechen.

Natives Live Shopping – Behaltet die Zukunft Eurer Brand in der Hand (mit Bambuser und Samsung)

Mittwoch, 18. Mai, 16:45 Uhr, Blue Stage

In unserer Keynote präsentieren wir die Revolution, die natives Live Shopping für Webshops darstellt. Zusammen mit unserem Partner Samsung schauen wir uns Live Shopping im Metaverse an und besprechen, wie die Marken und Retailer von heute die Customer Journey von morgen erschaffen können.

TikTokMadeMeBuyIt – wie L’ORÉAL & Wavemaker Beauty-Trends setzen und Sell-out maximieren

Mittwoch, 18. Mai, 17:10 Uhr, Blue Stage

In diesem inspirierenden Talk von L’ORÉAL, Wavemaker und TikTok zeigen wir am Beispiel von Marken der L’ORÉAL Gruppe wie CeraVe und wie sie mit erfolgreichen Kampagnen Trends setzen, Konsumenten engagen/begeistern und Sell-out maximieren.

Von 0 auf 2 Millionen US-Dollar in nur 2 Monaten – mit den viralen TikTok Leggings (mit Jem Bourouh)

Mittwoch, 18. Mai, 17:35 Uhr, Blue Stage

Im Februar 2021 geht plötzlich eine bestimmte Art von Leggings auf TikTok viral: die Wabenstruktur sollen die Trägerinnen besonders vorteilhaft aussehen lassen. Videos, die den „Knackpo-Effekt“ demonstrieren, verzeichnen Millionen von Views – und auf dem US-Marktplatz von Amazon avanciert das Produkt zum meistverkauften Kleidungsstück. Marketer Jem Bourouh hängt sich an das aufmerksamkeitsstarke Phänomen an und verkauft über einen schnell aufgesetzten Online-Shop Hunderttausende Leggings. Schon nach 2 Wochen konnte er 6-stellige Tagesumsätze erzielen. In seinem Speaking Slot wird er genau erklären, wie ihm dieser Coup gelungen ist und wie er solche Ergebnisse immer wieder auf’s neue replizierbar macht.