Die Basis eines erfolgreichen Instagram-Accounts ist der ausgespielte Content. Das ist quasi Eure Visitenkarte, mit der Ihr Euer Profil vorstellt und Eure Reichweite steigern könnt. Nur, welcher Content funktioniert bei Instagram wirklich, welche Trendthemen gibt es und was macht meinen Beitrag zu einem guten Beitrag? Diese Fragen werden wir in diesem Artikel klären. Ihr bekommt außerdem direkt 30 kreative Content-Ideen an die Hand, die Ihr für Euren Social-Media-Auftritt nutzen könnt und erfahrt, in welchen Formaten Ihr diese nutzen könnt. Wir zeigen Euch auch geeignete Social-Media-Tools, die Euch bei der Erstellung und Auswertung Eures Contents unterstützen können.

 

Welcher Content funktioniert auf Instagram?

Ob Euer Content gut bei Eurer Community ankommt, ist von mehreren Faktoren abhängig. Dazu können auch die Postingzeit, die Aktivität der Community oder tagesaktuelle Ereignisse zählen. Es gibt aber ein paar Kriterien, mit denen Euer Content relevanter wird: neue, abwechslungsreiche Ideen, Inspirationen, Mehrwert und Kreativität sind ausschlaggebende Faktoren für erfolgreiche Inhalte bei Instagram. Kreative Ideen und Beispiele findet Ihr weiter unten in diesem Beitrag.

Euer Content sollte sich außerdem immer an Eurer Zielgruppe orientieren. Aus diesem Grund ist es essentiell, Euch diese bei jedem Beitrag vor Augen zu führen und den Mehrwert für diese Gruppe herauszustellen.

Für die Steigerung der Interaktionen und damit die Erhöhung der Reichweite sind an die Community gestellte Handlungsaufforderungen hilfreich. Mit der sogenannten “Call-to-action” (CTA) fordert Ihr die Leser:innen zum Interagieren auf. Meist ist das eine Frage am Ende des Beitrags, wie z.B. “Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht?”, “Welches Bild gefällt Euch am Besten?” oder “Wo verbringst Du Deinen Feierabend am liebsten?”.

Was sind die beliebtesten Themen auf Instagram?

Bei Instagram gibt es eine Reihe von Themen, die immer gut funktionieren und von großen Zielgruppen angenommen werden. Laut einer Auswertung von Fanpage Karma, die auf Basis von verwendeten Hashtags die beliebtesten Themen identifiziert hat, kommen folgende Themen besonders gut bei Instagram an:

  1. Mode
  2. Food
  3. Design
  4. Reisen
  5. Fitness
  6. Natur
  7. Inspiration
  8. Gesundheit
  9. Party
  10. Kunst

In den letzten Jahren ist hier auch noch der Aspekt Umweltschutz und Nachhaltigkeit hinzugekommen. Allgemein lässt sich daraus ableiten, dass das Vermarkten eines positiven Lebensgefühls am besten funktioniert. Nutzer:innen möchten inspiriert und mit neuen Ideen versorgt werden, die sie auch in Ihren Alltag integrieren können. Auch hier ist der Punkt Mehrwert essentiell: versucht, dass sich in jedem Beitrag ein Nutzen für Eure Community versteckt. Das können direkte Tipps sein, aber auch das Verlinken von Profilen, Orten oder Kleidungsmarken.

Behaltet dabei auch immer die aktuellen Social-Media-Trends im Auge, die als Richtungsweiser für aktuell nachgefragten Content dienen.

Welche Content-Formate gibt es auf Instagram?

Habt Ihr Euren Content ausgewählt, stehen Euch bei Instagram mehrere Formate zur Verfügung, wie Ihr diesen ausspielen könnt. Übergeordnet gibt es vier verschiedene Möglichkeiten: ein Beitrag, eine Story, ein IGTV, oder ein Reel.

  • Beitrag: Bei diesem Format ladet Ihr ein oder mehrere Bilder oder ein Video (max. eine Minute lang) hoch, welche Eurer Community auf der Startseite angezeigt und in Eurem Profil-Feed festgehalten werden. Ihr habt die Möglichkeit, Orte und Personen zu markieren sowie eine ausführliche Beitragsunterschrift zu verfassen und passende Hashtags einzubinden. Eine ausführliche Anleitung zur Erstellung eines Instagrambeitrags findet Ihr hier.
  • Story: Eine Instagram-Story ist ein kurzlebiges Foto- und Videoformat, in welcher die Inhalte den Abonnent:innen für 24 Stunden angezeigt werden. Hier werden meist Impressionen aus dem Alltag eingestellt und mit den verschiedenen Story-Stickern und GIFs kreativ untermalt.. Stories werden nur Euren Follower:innen angezeigt, d.h. sie eignen sich nicht, um die Reichweite zu vergrößern, sondern dienen der Festigung der eigenen Community.
  • IGTV: Mit dem “Instagram TV” (IGTV)-Format können Videos von einer Länge bis zu 10 Minuten (bei verifizierten Konten bis zu 60 Minuten) hochgeladen werden. Besonders beliebt ist dieses Tool für Reportagen oder längere Tutorials. IGTVs werden in Eurem Profil unter dem separaten Reiter “Video” angezeigt.
  • Reels: Bei dem 2020 eingeführten Videoformat handelt es sich um kurze, schnelllebige Videos, welche eine Dauer von 15-60 Sekunden haben. Durch die breiten Auswahl an Sounds und Effekten zeichnen sie sich besonders durch ihre kreative Gestaltung aus. In diesem Format lassen sich Fakten einfach darstellen, DIY Projekte erklären, Challenges durchführen, oder Alltagstipps weitergeben. Auch Reels haben im Profil einen eigenen Reiter, können aber auch im Feed angezeigt werden. Für mehr Informationen zur Erstellung von Reels könnt Ihr auch in unseren Leitfaden schauen.

Welche Instagram-Content-Ideen gibt es?

Persönliche Vorstellung/ Vorstellung eines Teams

Es ist immer spannend zu sehen, wer hinter einem Account steckt. Habt Ihr einen persönlichen Account, dann stellt Euch doch einmal in einem Beitrag vor. Teilt zum Beispiel 10 Fakten über Euch oder beschreibt Eure Mission, die Ihr mit dem Account verfolgt. Bei einem Unternehmensaccount ist eine Vorstellung der Teammitglieder immer interessant für die Zuschauer:innen. Das kann in Form eines Karussell Posts mit mehreren Mitarbeiter:innen sein oder Ihr erstellt eine Serie und stellt beispielsweise jede Woche ein anderes Teammitglied vor. Dadurch wirkt Euer Unternehmen persönlicher und nahbarer.

instagram-content-ideen-1

Behind the Scenes

Einmal hinter die Kulissen zu blicken, ist immer spannend. Egal, ob bei der Entstehung von Produkten, dem täglichen Doing oder einem Fotoshooting. Nehmt Eure Community auf dem Weg zu einem fertigen Produkt oder Bild mit und zeigt einen Einblick in die Prozesse. Im besten Fall zeigt Ihr im Anschluss dann direkt das entstandene Endprodukt.

Zitat

Erstellt eine Grafik mit einem motivierenden Spruch oder dem Zitat einer bekannten Persönlichkeit, welche gut zu Eurem Account passen. Da solche Zitate in der Bildbeschreibung meist untergehen, lohnt sich direkt ein eigener Beitrag in Form eines Bildes. Dabei solltet Ihr darauf achten, dass es auch eine Phrase ist, die zu Euch, Eurer Branche und der Community passt. In der Bildbeschreibung könnt Ihr kurz auf den Inhalt und Hintergrund des Zitats eingehen oder Eure Sichtweise schildern. Ansonsten spricht das Zitat aber bereits für sich.

instagram-content-ideen-3

Fakten

Spannende Daten und Fakten zu aktuellen Themen aus Eurer Branche oder Eurem Unternehmen lassen sich sehr gut in Form einer Infografik darstellen. Achtet dabei darauf, Eure Follower:innen nicht mit zu vielen und trockenen Fakten zu überladen. Meist reicht ein plakativer Aufhänger auf dem Titel und eine einfache Grafik oder ein Diagramm. Eine detaillierte Erklärung kann dann in der Bildunterschrift folgen.

instagram-content-ideen-4

Bestenliste (z.B. Top 5)

Erstellt eine Liste mit Euren 5 Tipps für bestimmte Bereiche. Welche Reiseziele sollte man gesehen haben, welche Programme bei der Bildbearbeitung nutzen, welche Apps kennen oder welche Restaurants in Eurer Stadt ausprobiert haben? Es gibt unzählige Bereiche, zu denen Ihr eine solche Empfehlung abgeben könnt, am besten funktionieren natürlich Themen aus Eurer Branche oder Eurem täglichen Doing.

Die den 5 Empfehlungen könnt Ihr auch ausweiten, jedoch solltet Ihr dann darauf achten, dass es nicht zu überladen wirkt und Ihr Euch kurzfasst. Teilt lieber weniger, dafür aber qualitativ hochwertige Tipps mit dazugehörigen Erklärungen.

Vorher-Nachher

Genauso, wie der Blick hinter die Kulissen, ist auch das Endergebnis eines Entwicklungsprozesses in Form eines Vorher-Nachher-Bildes spannend. Das können sportliche Fortschritte sein, das finale Foto nach einer Bildbearbeitung oder der Weg vom Rohmaterial zum fertigen Produkt.

instagram-content-ideen-6

Erfolgsgeschichten

Erfolge sollten gefeiert werden und Ihr dürft stolz darauf sein, was Ihr erreicht habt. Teilt Eure Geschichte mit Eurer community und berichtet über eure Erfahrungen, Learnings und teilt Euer Wissen darüber, was auf dem Weg zum Erfolg hilfreich sein kann. Mit diesen Einblick macht Ihr nicht nur Euren Weg transparent, sondern sorgt auch gleichzeitig für einen Motivationsschub.

Misserfolge

Der Weg zum Erfolg verläuft niemals Grad geradlinig. Die Punkte, an denen wir vermeintlich scheitern oder Rückschritte machen sind aber genau diejenigen, an denen wir wachsen und von denen wir am meisten für unseren weiteren Weg lernen können. Genau aus diesen Gründen, ist es eine sehr gute Idee, Misserfolge transparent zu teilen. Damit ermöglicht Ihr anderen, aus Euren eigenen Fehlern zu lernen und könnt direkt die Community mit einbeziehen, indem Ihr sie nach deren Misserfolgen fragt.

Gewinnspiel

Mit Give-Aways könnt Ihr zum einen Eurer Community etwas zurückgeben und bekommt zum anderen einen enormen Push in den Interaktionen und der Anzahl von Follower:innen. Letzteren erzielt Ihr, wenn ihr die Bedingungen setzt, dass alle Teilnehmer:innen Eurem Account folgen sollten. Der Hastag #Gewinnspiel sorgt dann für den gewünschten Traffic an neuen Kontakten. Zwar lösen sich viele Abonnements nach dem Gewinnspiel wieder auf, ein Großteil bleibt Euch jedoch erhalten.

instagram-content-ideen-9

Besondere Tage (Tag des Wassers, Tag des Nichtstuns,…)

Langsam wird an jedem Tag etwas Besonderes gefeiert. So gibt es beispielsweise den Tag der Wassers, den Tag der Jogginghose und den Tag des Lächelns. Ob es diese Benennung der Tage wirklich braucht? Darüber lässt sich streiten. Sie bieten aber dennoch den Vorteile, immer eine Idee aufgreifen zu können und zu Eurem Account passende Mottotage einzubinden. Am Tag des Wassers könnt Ihr eine Infografik mit Wasserspartipps erstellen, der Tag des Nichtstuns lädt zu einem Bild von der Couch mit Filmtipps ein und am Tag des Lächelns listet Ihr Eure Gute-Laune-Routinen auf.

Saisonale Beiträge (Jahreszeiten, Feiertage)

Egal ob Frühlingsanfang, Ostern, Halloween oder die Weihnachtszeit – saisonale Themen lassen sich immer finden und gut aufgreifen. Wünscht Eurer Community ein frohes Fest, teilt Tipps für den Sommerurlaub oder bindet Eure Produkte in ein zur Saison passendes Setting ein.

instagram-content-ideen-11

Lieblingstools zur Content-Bearbeitung

Stellt einmal die Programme und Tools vor, mit denen Ihr täglich arbeitet und die auch für Eure Zielgruppe interessant sein können. Das können Tools zur Content Erstellung sein (weiter unten findet ihr ein paar Beispiele dazu), Programme zum Betreiben von Onlineshops, oder auch Social Analytics Tools, die bei der Analyse von Social Media Aktivitäten unterstützen. Mit Auflistung zeigt Ihr wieder einen Einblick in Eure Arbeit und teilt gleichzeitig wertvolle Tipps und Wissen mit eurer Community.

DIY-Anleitungen

Etwas selbst zu bauen, basteln oder handwerklich herzustellen ist schon länger im Trend. Steckt auch in Euch das kreative Gen, dann zeigt in Form einer Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie Eure selbstgemachten Projekte entstanden sind. Das kann vom Kartenbasteln bis hin zum Möbelbauen reichen. Egal wie groß oder klein und perfekt das Projekt ist – eine Inspiration sind Eure Ideen allemal. Als Formate eigene sich hier sowohl kurze Videos als auch Karussel-Posts inkl. der Anleitung.

instagram-content-ideen-13

Kommentare aus der Community

Schaut mal in die Kommentare Eurer letzten Beiträge und greift besonders spannende, lustige oder informative Kommentare aus Eurer Community auf. Diese könnt ihr als Screenshot teilen oder in der Bildbeschreibung aufnehmen. Mit dieser Aktion stärkt Ihr die Bindung zu Euren Follower:innen und im besten Fall bekommt dadurch auch ein vergangener Beitrag noch einmal Aufmerksamkeit und Interaktionen.

FAQs (Frequently asked questions)

Häufig gestellte Frage aus der Community oder von Kund:innen lassen sich sehr gut in einem Beitrag aufgreifen. Damit zeigt Ihr einerseits, dass Ihr auf deren Fragen eingeht und könnt andererseits auch direkt die wichtigsten Infos gesammelt weitergeben. Dieses Format eignet sich auch sehr gut als Serie und Ihr könnt immer mal wieder oft gestellte Fragen aufgreifen.

instagram-content-ideen-15

Frage an die Community

Bindet Eure Community ein, indem Ihr offen um Hilfe fragt. Das kann entweder in der Bildunterschrift sein oder direkt sichtbar mit dem Aufruf “Ich brauche Eure Hilfe…” auf einem schlichten Hintergrund. Dabei könnt Ihr beispielsweise auf ein Alltagsthema eingehen (“Was macht Ihr, wenn…?”), die Community in der Auswahl eines kommenden Beitrags einbeziehen (“Welches Thema interessiert Euch am meisten?”) oder nach Tipps für ein besonderes Reiseziel oder den nächsten Restaurantbesuch fragen (“Was muss ich unbedingt in … sehen/ unternehmen/ essen?”).

Untertitel aus der Community

Eine weitere Möglichkeit, die Community einzubeziehen, ist die Frage nach einer passenden Bildunterschrift. Besonders bei witzigen Bildern kann das nicht nur für Euch, sondern besonders für die Follower:innen ein unterhaltsames Spiel sein. Als besonderen Anreiz könntet Ihr den meist gelikten Kommentar mit einem kleinen Gewinn belohnen (z.B. mit einem Produkt oder einem Shoutout in der Story).

instagram-content-ideen-17

Produktvorstellung

Wollt Ihr ein eigenes Produkt vermarkten, dann ist eine ausführliche Vorstellung in einem Beitrag sinnvoll. Wofür wird es genutzt? Welche Materialien wurden verwendet? Was macht Euer Produkt einzigartig? Welche Details sind auf dem ersten Blick nicht erkennbar, jedoch von großer Bedeutung?

All das sind Informationen, die Eure potentiellen Kund:innen interessieren und eine Kaufentscheidung erleichtern.

Produkt in Aktion

Nachdem Ihr das Produkt vorgestellt habt, eignen sich kurze Videos perfekt, um die Anwendung zu demonstrieren. Entweder wählt Ihr einen neutralen Hintergrund oder eine Einstellung in der Vogelperspektive, in welcher nur das Produkt zu sehen ist oder Ihr bringt etwas mehr Persönlichkeit in das Video und erklärt das Produkt selbst oder lasst euer Team die Produkte testen. Geht dabei noch einmal auf die Details und Tricks ein, die Euer Produkt besonders machen.

Kundenfeedback

Ehrliche Bewertungen von Kund:innen kommen immer sehr gut an. Kommen Eure Produkte oder Dienstleistungen gut bei der Community an, dann könnt Ihr deren Bewertungen auch zur Eigenwerbung nutzen. Das bezieht sich natürlich nicht nur auf Produkte, sondern kann auch Feedback zum Content Eures Kanals oder Eurer Arbeit im Allgemeinen sein. In Form von Screenshots oder Zitaten lassen sich diese Rückmeldungen sehr gut in einen Beitrag verpacken (fall es sich um private Nachrichten handelt, sollten diese anonymisiert werden).

instagram-content-ideen-20

Produktbilder aus der Community

Werdet Ihr in Stories oder Beiträgen markiert, in denen Eure Produkte zum Einsatz kommen oder Eure Community Ideen von Euch ausprobiert, dann könnt Ihr diese in einen Beitrag einbinden. Das macht Eure Produkte, bzw. Dienstleistungen greifbarer und ist gleichzeitig eine gute und ehrliche Werbung für Euch. Natürlich solltet Ihr vorher das Einverständnis für die Verwendung der Bilder einholen.

instagram-content-ideen-21

Eventtipps

Gibt es in der nächsten Zeit Veranstaltungen wie Webinare, Events oder Workshops, die in Eurer Nähe stattfinden oder an denen Ihr vielleicht sogar selbst teilnehmt? Wenn ja, dann teilt diese Infos mit Eurer Community und ermuntert sie zur Teilnahme.

instagram-content-ideen-22

Teaser für kommende Produkte/ Events

Kommende Events oder Produkte lassen sich immer gut anteasern. “Seid gespannt…”, “Noch … Tage”, “Wir können es nicht erwarten bis…” sind gute Möglichkeiten, um Spannung zu erzeugen und Eure Community an Euren Account zu binden. Zusätzlich könnt Ihr die Countdown-Funktion in der Story einbeziehen oder (falls vorhanden) das Eintragen in Euren Newsletter empfehlen.

instagram-content-ideen-23

Rezeptinspirationen

Was gibt es bei Euch heute zu essen? Welches sind Eure Lieblingsgerichte oder für welche Gerichte kann sich Euer Team in jeder Mittagspause begeistern? Ihr müsst nicht direkt ein Rezept teilen, wobei auch das sehr gut ankommt. Eine Auflistung oder ein Karussell-Post mit mehreren Inspirationen wird von der Community genauso gut angenommen und fleißig gespeichert, was wiederum die Reichweite eures Beitrags erhöht.

instagram-content-ideen-24

Stellenanzeigen

Instagram kann auch dazu genutzt werden, neue Mitarbeiter:innen für Euer Team zu gewinnen. Vor allem kreative Stellenanzeigen können eine hohe Reichweite erzielen und damit zum einen Euer Unternehmen als Arbeitgeber attraktiver machen und gleichzeitig für einen Schwung an Bewerbungen sorgen. Außerdem erreicht Ihr mit dem Teilen einer Anzeige direkt Personen aus Eurer eigenen Community, die sich bereits jetzt schon für Euch und Eure Themen interessieren.

instagram-content-ideen-25

Aktuelle News aus der Branche

Bietet Eurer Community Mehrwert, indem Ihr sie mit den neuesten Informationen Eurer Branche versorgt. Das können technische Innovationen, politische Beschlüsse oder besondere Ereignisse sein, die in Eurer Sparte wichtig sind. Ein Beispiel im Bereich Nachhaltigkeit/ Gastronomie: das Einwegplastikverbot im Juli 2021 und die anstehende Mehrwegpflicht ab 2023. Tragt Informationen zu den Themen zusammen und zeigt, was das für Euch oder die betreffenden Personen bedeutet.

Vorstellung anderer Accounts/ Marken aus Eurer Nische

Ganz nach dem Motto “Sharing is Caring” macht Ihr mit der Empfehlung von anderen Accounts oder Marken in Eurer Branche nicht nur die vorgestellten Accounts glücklich, sondern erweitert und stärkt auch gleichzeitig Euer eigenes Netzwerk. Außerdem wächst mit dieser Aktion die Wahrscheinlichkeit, dass auch Ihr einmal vorgestellt werdet und neue Leute auf Euren Account aufmerksam werden.

instagram-content-ideen-27

Blogbeiträge teilen

Habt Ihr eine eigene Website oder einen Blog, könnt Ihr Instagram dafür nutzen, um auf neue Inhalte aufmerksam zu machen. Blogbeiträge ermöglichen eine intensivere Auseinandersetzung mit bestimmten Themen, daher ist das Anteasern in den sozialen Medien ideal für die Verlinkung der Artikel.

Wochen-Hashtags, die jede:r kennt

Mach mit beim #MotivationMonday und teile motivierende Zitate oder Tipps für den Wochenstart. Beim #TransformationTuesday werden Vorher-Nachher Bilder gezeigt. Das können Sporterfolge oder auch Produktentwicklungen sein. Der #ThrowbackThursday (#TBT) bringt vergangene Bilder hervor: Urlaubserinnerungen, besondere Momente oder persönliche Meilensteine. Am #SocialSaturday werden Profile oder Inhalte von anderen Accounts geteilt, um sich gegenseitig zu unterstützen.

instagram-content-ideen-29

Feedback einholen – Kundenumfrage

Je nach größer Eurer Community könnt Ihr mit einer Umfrage auf Instagram interessante Insights über Eure Zielgruppe einholen. Besonders die Story-Funktionen “Umfrage”, “Quiz” oder “Stelle eine Frage” ermöglichen Euch eine schnelle Abfrage von Interessen. Mit diesen Tools wird übrigens gleichzeitig auch die Reichweite Eurer Stories gesteigert, denn dem Instagram-Algorithmus gefällt es immer gut, wenn die Community mit Euch interagiert.

Welche Tools sind für Instagram-Content nützlich?

  • Canva Pro: Das Design-Tool ist eines der beliebtesten, wenn es um kreative Contenterstellung geht. Den Nutzer:innen stehen eine große Anzahl an Vorlagen, Illustrationen, Schriftarten und kostenlose Fotos zur Verfügung, die in einem Beitrag oder einer Story verwendet werden können. Das Tool eignet sich auch sehr gut für ein einheitliches Branding Eurer Beiträge, denn Ihr habt selbst in der kostenlosen Version die Möglichkeit bis zu 3 Markenfarben und -schriften zu hinterlegen und eigene Vorlagen zu erstellen. Die kostenpflichtige Version “Canva Pro” bietet noch eine Reihe weiterer Illustrationen, Speicherung der Markenunterlagen und über 1000 Schriftarten.
  • Later: Dieses Tool hilft Euch bei der Planung, dem Veröffentlichen und der Analyse Eures Contents. Eine Kalenderübersicht, in der bis zu 30 Postings pro Monat kostenlos getimt und automatisch veröffentlicht werden können, erleichtert das Daily-Doing.
  • Hootsuite: Mit dem beliebten Social-Media-Tool könnt Ihr ebenfalls Eure Beiträge vorplanen und Analysieren. Ausführliche Dashboards und Reportings ermöglichen eine genaue Erfolgsanalyse. Außerdem bietet die Plattform eine Auswertung von Hashtag-Trends sowie unterstützt die Erstellung von Werbeanzeigen.
  • Fanpage Karma: Das Analyse-Tool enthält ähnliche Funktionen, wie die vorangegangenen Tools. Besonders ist der integrierte “Hashtag-Composer”, mit dem Ihr die passenden Hashtags für Euren Beitrag findet. Dazu werden auf der Basis eines eingegebenen Hashtags weitere relevante Begriffe Eurer Branche mit der Angabe der jeweiligen Reichweite vorgeschlagen.

Weitere Tools findet Ihr auf OMR Reviews in unseren Social-Media-Kategorien.

Über die Autorin

isabelle-güntherIsabelle Günther betreibt seit 2018 ihren Instagram-Account „@isa_goes_green“, mit dem Ziel andere zu einem nachhaltigeren Leben zu inspirieren. Ihr einstiges Hobby ist nach einem Jahr zum Nebenjob geworden und hat ihr auch die Türen zu ihrem jetzigen Job als Social-Media-Managerin bei Crafting Future geöffnet. Nun engagiert sie sich nicht nur privat, sondern auch in ihrem Berufsalltag für eine nachhaltigere Zukunft.