Erfolgreiches Marketing zeichnet sich nicht mehr allein durch Plakatwerbung oder lustige TV-Spots aus. In der schnelllebigen digitalen Welt kommt es inzwischen darauf an, die eigene Marke online aufzubauen und so auch durchgehend den Kontakt zu Kund:innen zu halten.

Wie Euch das im Digital Marketing gelingt, zeigen wir Euch in diesem Artikel. Zudem gehen wir auf den Unterschied zum Online-Marketing ein, da beide Begriff gerne als Synonyme verwendet werden. Für erfolgreiches Digital Marketing sind nützliche Tools ein Muss! Deshalb geben wir Euch hier auch einen Überblick der besten Tools, mit denen Ihr richtig durchstarten könnt. Je mehr Ihr Euch auf die Möglichkeiten des digitalen Marketings einlässt, desto mehr könnt Ihr das Wachstumspotential Eures Unternehmens ausschöpfen.

Was ist Digital Marketing?

Mit Digital Marketing bewerbt Ihr Eure Marken ausschließlich in der Online-Welt und tretet über die digitalen Kanäle mit Euren Kund:innen in Kontakt. Dazu gehören nicht nur E-Mail, soziale Medien und webbasierte Werbung, sondern auch Text- und Multimedianachrichten als Marketingkanal.

Neben dem Aufbau einer Brand Awareness, der Leadgenerierung, der Conversion, der Kundenloyalität und dem Upselling zielt Digital Marketing auch auf ein erhöhtes Engagement zwischen Zielgruppe und Marke ab. Da es auf Datensätzen basiert und anhand der Analyse von Kundendaten die Optimierung der Kommunikationsstrategien verfolgt, wird digitales Marketing auch Date-Driven Marketing genannt.

Was ist der Unterschied zwischen Digital und Online Marketing?

Sowohl Online Marketing als auch Digital Marketing unterstützen Euch durch digitale Hilfsmittel und sind entscheidende Faktoren, die die Performance Eures Unternehmens deutlich mitbestimmen. Auch wenn beide Begriffe gerne als Synonyme verwendet werden, gibt es doch ein paar Unterschiede, die wir Euch gern einmal näher erklären wollen.

Streng genommen wird Online Marketing dem Digital Marketing untergeordnet und versteht sich somit als eine Teildisziplin. Während sich Digital Marketing auf jede Art von Marketing bezieht, die auf einer digitalen Plattform stattfindet, stellt sich das Online Marketing über Inhalte dar, die über das Internet bereitgestellt werden.

Der Begriff Digital Marketing somit weit gefasst und umfasst sehr viele unterschiedliche Kanäle, wie TV-Werbung, digitale Plakatwände sowie SEO, SEA, Affiliate-, Social-Media-, und E-Mail-Marketing. Online Marketing befasst sich dagegen spezifischer mit den Bereichen SEO, SEA, Social Media und E-Mail-Marketing.

Das sind die Top 7 Digital-Marketing-Tools auf OMR Reviews

Auf Basis der Nutzerbewertungen auf unserer Plattform OMR Reviews haben wir für Euch die 7 besten Tools aus den Kategorien SEO, Content Marketing, Social Media, PPC, Affiliate Marketing, Marketing Automation und E-Mail-Marketing zusammengefasst:

Seobility für SEO

 

 

seobility ist eine cloudbasierte SEO-Software mit der Ihr Eure Webseite analysieren, optimieren und überwachen könnt. Das Tool bietet dafür Funktionen wie das Crawling und die Onpage-Analyse Eurer kompletten Webseite, Einblicke in Google Rankings inklusive Wettbewerbsvergleich, eine Backlink-Analyse und Link-Building-Tools sowie ein kontinuierliches Monitoring und Reporting. Mit seobility seid Ihr also gut für die Suchmaschinenoptimierung gerüstet.

seobility Funktionen

  • Onpage Optimierung
    • Analyse und Auswertung Eurer gesamten Webseite inklusive verlinkter Seiten
    • Ermittlung von Fehlern und Problemen sowie Duplicate Content
    • Stetiges Crawling für kontinuierliche Optimierungen
    • Monitroing-Funktion mit direkten E-Mail-Benachrichtigungen sofern schwerweigende Fehler oder Serverprobleme auftreten
  • Rank Tracking
    • Dashboard für schnelle Überblick über Eure Keyword Rankings
    • Onpage-Crawling Daten werden in die Keyword-Analyse miteinbezogen
    • Lokale Suchergebnisse für lokale Unternehmen und Geschäfte prüfen
    • Wettbewerbsanalysen- und vergleiche durchführen
    • E-Mail-Reportings und PDF-Exports
    • uvm.
  • Backlink-Analyse
    • Dashboard zur Überwachnung von Backlinks
    • Backlinks mithilfe von Linkbuilding Tools erschließen
    • Backlinks von Wettbewerbern analysieren
    • uvm.

seobility Alternative

Wenn Ihr auf der Suche nach einer seobility Alternative seid, schaut einfach auf OMR Reviews vorbei. Dort könnt Ihr Eure Entscheidung für ein SEO-Tool mithilfe relevanter und verifizierter Bewertungen treffen.

Adobe Experience Manager für Content Marketing

 

 

Der Adobe Experience Manager soll Digital Asset Management mit der Leistungsfähigkeit eines CMS verbinden können und bei der Gestaltung, dem Managen und der Optimierung der digitalen Customer Experience auf allen Kanälen unterstützen. Mit dem Feature ‚Content Management‘ werden Nutzer:innen eine KI-gestützte Skalierbarkeit, Personalisierungen oder Cross-Channel-Inhalte ermöglicht. Über das Feature der Asset Verwaltung ist eine Asset-Automatisierung sowie die Bereitstellung von sogenannter ‚Rich Media‘ möglich. Außerdem steht die Creative Cloud zur Verfügung. Das Feature ‚Digitale Formulare‘ ermöglicht Nutzer:innen die Digitalisierung von Anmelde- und Onboarding-Prozessen und anderen Kommunikationsvorgängen. Der Adobe Experience Manager ist DSGVO-konform.

Adobe Experience Manager Funktionen

  • Content-Management-System: Diese Funktion stellt sicher, dass Euer Content konsistent und auf Eure Zielgruppe zugeschnitten sind. Dank der integrierten Tools erstellt und verwaltet Ihr Euren Content über alle relevanten Kanäle hinweg.
  • Digital-Asset-Management: Adobe Experience Manager Assets bietet Euch eine Automatisierung und intelligente Werkzeuge für die schnelle Beschaffung, Anpassung und Bereitstellung Eurer Inhalte für verschiedene Zielgruppen und Kanäle.
  • Digital Enrollment & Forms: Adobe Experience Manager Forms ist eine End-to-end-Lösung für digitale Dokumente, mit der Ihr responsive Formulare erstellen könnt, die Kunden einfach ausfüllen und sicher elektronisch unterzeichnen können, um eine nahtlose Customer Journey von der Akquise bis zur Kundenbindung zu ermöglichen.
  • Cloud Service: Cloud Service unterstützt euch mit bewährten Best Practices und Tools sowie mit Entwickler-Tools, mit denen Ihr neue Websites und Anwendungen erstellen und starten könnt. Außerdem stehen Euch Cloud-Experten beratend zur Seite, die Euch dabei helfen, die neuesten Innovationen zu nutzen.

Adobe Experience Manager Kosten

Auch für Adobe Experience Manager sind keine Preise auf der Website verfügbar. Wenn Ihr an dem Content-Marketing-Tool interessiert seid, könnt Ihr über die Website ein Angebot anfragen. Auch ein Demo ist vorhanden, wenn Ihr Euch eine bessere Übersicht verschaffen wollt.

Adobe Experience Manager Alternativen

Ihr seid auf der Suche nach einem alternativen Content-Marketing-Tool zu Adobe Experience Manager und könnt Euch nicht entscheiden, welches Tool am besten zu Euren Anforderungen passt? Dann schaut auf OMR Reviews vorbei! Dort findet Ihr eine große Auswahl an Content-Marketing-Tools und könnt auf Basis von echten Nutzerbewertungen ein passendes Tool für Euch auswählen.

Hootsuite für Social Media

 

 

Hootsuite ist eine Social Media Suite und vereint verschiedene Funktionen in einem Tool. Neben der automatisierten Planung von Beiträgen, liefert Hootuite wichtige KPIs und Analytics zu Kampagnen und verfügt darüberhinaus über Social Listening und Monitoring Funktionen. In dem Tool lassen sich all Eure Kanäle einbinden – von Instagram über Pinterest bis hin zu LinkedIn.

Hootsuite Funktionen und Eigenschaften

  • Social Management
    • Social Analytics
    • Planung und Veröffentlichung
    • Social Engagement
    • Social Ads
    • Kampagnen Optimierung
  • Reporting Dashboards
    • Personalisierung von Reportings
    • Export von Reportings
    • Skalierbarkeit
  • Social Analytics
    • Wettbewerbsanalyse
    • Follower-Analyse
    • Beitrags Performance
  • Monitoring und Listening
    • Social Measurement
    • Identifizierung von Influencern
  • Data Management & Analyse
    • Stimmungsanalyse
    • Social Reporting

Hootsuite Kosten

Hootsuite bietet Euch insgesamt vier verschiedene Tarife an, um das Tool zu nutzen. Der Professional Tarif startet ab 39 Euro/Monat und ist für eine:n Benutzer:in mit 10 verschiedenen Social Media Profilen freigeschaltet. Wenn Ihr mehr Benutzer:innen anmelden möchtet, könnt Ihr ab 109 Euro/Monat den Team-Tarif buchen und bis zu 20 Social Media Kanäle gleichzeitig verwalten. Beide Versionen könnt Ihr für 30 Tage kostenlos testen.

Ab 599 Euro/Monat könnt Ihr 35 verschiedene Profile mit 5 Personen im Business-Tarif verwalten. Individuelle Lösungen könnt Ihr im Rahmen des Enterprise-Tarifs mit Hootsuite besprechen. Für beide Tarife könnt Ihr eine Demo anfordern, um zu sehen, was am besten zu Euch passt.

Hootsuite Alternativen

Auf OMR Reviews findet Ihr eine Übersicht der Hootsuite-Alternativen und könnt mithilfe der verifizierten Bewertungen und Erfahrungsberichte das geeignete Social-Media-Tool für Euch auswählen.

Adference für Amazon PPC

 

 

Die PPC-Lösung Adference ist seit 2019 eine Tochtergesellschaft von AboutYou. Für Vendoren, Seller und Agenturen bietet das Tool mit „Predictive Bidding“ die Automatisierung von Amazon Ads an. So könnt Ihr zum Beispiel Umsatz- oder Klickmaximierende Gebotsstrategien auswählen und Euch von der wissenschaftlichen Maschine Learning Technologie unterstützen lassen. Eure Budgets werden dabei von Adference über all Eure Kampagnen hinweg intelligent verteilt und sorgen für durchgängig präsente Anzeigen innerhalb Eurer Budgetlimits.

Adference Funktionen und Eigenschaften

  • Smartes Budgetmanagement
  • Performance-Analyse im Zeitverlauf
  • Sponsored Products
  • Predictive Bidding Optimierung
  • Kampagnenautomatisierung
  • Sponsored Brands
  • Verschiedene Gebotsstrategien
  • Multiaccount-fähig
  • Flexible Filter
  • Steuerung in Portfolios
  • Tägliche Gebotsoptimierung
  • Für Amazon-Marktplätze weltweit
  • Changelog

Adference Kosten

  • Starter
    • 199 Euro/Monat
    • Bis zu 2.000 Euro mtl. Werbeausgaben
  • Basic
    • 299 Euro/Monat
    • Bis zu 5.000 Euro mtl. Werbeausgaben
  • Growth
    • 499 Euro/Monat
    • Bis zu 10.000 Euro mtl. Werbeausgaben
  • Professional
    • 999 Euro/Monat
    • Bis zu 25.000 Euro mtl. Werbeausgaben
  • Enterprise
    • 1499 Euro/Monat
    • Bis zu 50.000 Euro mtl. Werbeausgaben

Adference Alternativen

Wenn Ihr auf der Suche nach einer Adference-Alternative seid, schaut einfach auf OMR Reviews vorbei. Dort könnt Ihr Eure Entscheidung für ein Amazon-PPC-Tool mithilfe relevanter und verifizierter Bewertungen treffen.

ADCELL für Affiliate Marketing

 

 

ADCELL ist im deutschen Mittelstand ansässig und bezeichnet sich selbst als “marktführendes Affiliate Marketing Netzwerk in diesem Segment”. Das inhabergeführte Unternehmen bietet Euch u.a. ein sicheres Tracking, persönliche Ansprechpartner:innen (schon vor Programmstart), eine intuitive Benutzeroberfläche und ein übersichtliches Handling. Im Moment zählt das Unternehmen nach eigenen Angaben >60.000 aktive Publisher, >2.270 Advertiser:innen, > 4 Mio. jährliche Transaktionen und mehr als 78.000 Werbemittel. ADCELL vergütet rein Performance-orientiert, ohne Setup-Kosten oder monatliche Gebühren.

ADCELL Funktionen

  • Optimierung von Partnerprogrammen: Advertiser und Agenturen können mit Hilfe von ADCELL ihre Partnerprogramme mit einfachen Mitteln optimieren. In der Programmverwaltung werden dafür passende Möglichkeiten angezeigt, um den Umsatz zu steigern.
  • 3rd-Party-Tracking: Mit dem ADCELL 3rd Party Tracking könnt Ihr als Publisher mit Eurem eigenen Trackingpixel arbeiten und somit alle notwendigen Daten in Real-Time in Eurem eigenen System nutzen.
  • Mobile Verwaltung über ADCELL App: Neben den Statistiken über den eigenen Account bietet die App von ADCELL den beteiligten Publishern, Advertisern und Agenturen ein Hilfsmittel, damit Ihr auch unterwegs Euren Account im Blick zu habt und einen einfachen Einstieg ins Affiliate-Marketing bekommt.
  • Publisher Arena: Mit Hilfe einer großen Auswahl an Suchfiltern könnt Ihr passende Publisher in der Publisher Arena von ADCELL finden. So könnt Ihr z.B. nach dem Partnerstatus oder dem Rang im Netzwerk filtern. Für eine optimale Partnerschaft könnt Ihr auch nach Partnerprogramm-Kategorien filtern, diese zeigen Euch in entsprechenden Kategorien erfolgreiche Publisher an.

ADCELL Kosten

ADCELL bietet individuelle Accounts für Publisher und Advertiser sowie einen Agentur-Account für eine erweiterte Verwaltung. Diese Accounts sind kostenlos. Als Advertiser können für den Start komfortable „Starterpakete“ gebucht werden, die den Start unterstützen (Erstellung von Werbebannern, Bannerhosting etc.).

ADCELL Alternativen

Auf OMR Reviews findet Ihr eine Übersicht der ADCELL-Alternativen und könnt Euch mithilfe von verifizierten Nutzererfahrungen und -bewertungen für das für Euch am besten geeignete Affiliate-Marketing-Tool entscheiden.

Sendinblue für Marketing Automation

 

 

Sendinblue ist eine All-On-Marketing-Lösung, die aus einer Marketing-Agentur hervorgegangen ist und auf kleine und mittlere Unternehmen ausgerichtet ist. E-Mail-Marketing ist eines der Features von Sendinblue. Mit dem Tool könnt Ihr E-Mail- und Newsletter-Marketing-Kampagnen verfassen, designen, personalisieren und an ausgewählte Empfänger:innen intelligent versenden. Sendinblue bietet beispielsweise Integrationen zu Shopware, Prestashop, Shopify, WordPress, Adobe Commerce Cloud, WooCommerce, Zoho, Stripe und pipedrive.

Sendinblue Funktionen

  • Newsletter erstellen und designen: Mit Sendinblue könnt Ihr professionelle E-Mails und Newsletter umsetzen. Dafür stehen für Euch jede Menge vorgefertigte Templates bereit, die Ihr mit dem Editor per Drag-and-Drop gestalten und nach Belieben anpassen könnt. Alternativ könnt Ihr auch eigene Designs im Branding des Unternehmens umsetzen und nutzen.
  • Inhalte Eures Newsletters personalisieren: Mithilfe des E-Mail-Marketing-Tools Sendinblue personalisiert Ihr Eure Newsletter-Inhalte problemlos. So könnt Ihr Texte dynamisch aus Eurer Datenbank wie beispielsweise die Namen der Kontakte in der Ansprache jeder E-Mail hinzufügen.
  • Automation Workflows mit Lead Scoring: Nicht nur Kundenbindung steht bei Sendinblue auf dem Programm. Ihr könnt den Kaufprozess Eurer Kund:innen mittels Lead Scoring verfolgen und vollautomatisch sowie auf Eure Bedürfnisse angepasst umsetzen.
  • Smartes Versenden von E-Mails und Newslettern: Mit der Newsletter-Software könnt Ihr auch A/B-Tests durchführen, um die beste Variante Eures Newsletters zu finden und zu versenden. Sendinblue hilft Euch außerdem den besten Versandzeitpunkt Eures Newsletters zu finden: Dafür bietet die Software ein Tool zur intelligenten Versandoptimierung, mit dem Ihr sicherstellen könnt, dass die E-Mails die Abonnentinnen und Abonnenten zur richtigen Zeit erreichen.

Sendinblue Preise

Sendinblue kostenlos nutzen

Wenn Ihr die ersten Schritte im E-Mail- oder Newsletter-Marketing gehen oder das Newsletter-Tool testen möchtet, dann könnte die kostenlose Version von Sendinblue etwas für Euch sein. Hier könnt Ihr bereits unbegrenzte Anzahl an Kontakten hinzufügen und verwalten und bis zu 300 E-Mails pro Tag versenden.

Sendin Blue kostenpflichtige Versionen

Der Anbieter Sendinblue bietet auch kostenpflichtige Versionen der E-Mail-Marketing-Software an, welche weniger oder keine Limitierungen mehr besitzen und über mehr Funktionen verfügen. Die Kosten der Lite-Variante von Sendinblue starten ab 19 Euro monatlich für bis zu 10.000 E-Mails. Zudem habt Ihr mit Lite kein tägliches Versandlimit mehr, erhaltet E-Mail-Support und könnt mit Lite+ weitere Optionen wie A/B-Tests und erweiterte Statistiken hinzubuchen sowie das Sendinblue-Logo entfernen. Das Paket könnt Ihr auf bis zu 100.000 E-Mails pro Monat für 69 Euro im Monat aufstocken. Bei der Premium-Variante kommen weitere Marketing-Features wie Marketingautomatisierungen, Facebook-Ads, Landingpages, Multi-User-Management sowie der Telefon-Support hinzu. Die monatlichen Kosten der Premium-Version von Sendinblue beginnen ab 49 Euro mit bis zu 20.000 gesendeten E-Mails pro Monat und kann auf bis zu eine Million E-Mails pro Monat für 499 Euro aufgestockt werden.

Sendinblue-Alternative

Auf OMR Reviews findet Ihr eine Übersicht der Sendinblue-Alternativen und könnt mithilfe der verifizierten Bewertungen und Erfahrungsberichte das geeignete Marketing-Automation-Tool für Euch auswählen.

rapidmail für E-Mail-Marketing

 

 

Das Newsletter-Tool rapidmail stammt aus Freiburg im Breisgau und ist durch seine einfache Bedienbarkeit vor allem für Einsteiger:innen geeignet. In einem Drag-and-Drop-Editor habt Ihr Zugriff auf über 250 kostenlose Newsletter-Templates zur Personalisierung und 800.000 Bildern, die Ihr zum Ausschmücken verwenden könnt. Auch die Anmeldeformulare für Euren Newsletter könnt Ihr in dem Editor ganz individuell gestalten und anpassen. Darüber hinaus bietet Euch rapidmail die Möglichkeit Darstellungstest auf verschiedenen Geräten sowie Zustellbarkeitstests durchzuführen. Das Tool kann an alle wichtigen Shopsysteme angebunden werden.

rapidmail-Funktionen

  • Newsletter gestalten: Mithilfe des intuitiven Drag-&-Drop-Editors und über 250 Design-Vorlagen sowie über 880.000 kostenlosen Bildern, könnt Ihr mit wenigen Klicks reponsive und personalisierte DSGVO-konorme Newsletter erstellen. Durch die 1-Klick-Produktübernahmen bindet Ihr schnell Eure eigenen Produkte in Eure Newsletter ein. Natürlich könnt Ihr HTML-Code hochladen und so einfach Eure eigenen Designs verwenden. Durch Darstellungstests könnt Ihr vor dem Versand sicherstellen, dass Euer Newsletter auf allen Endgeräten optimal dargestellt wird.
  • Newsletter versenden: Durch das Whitelisting stellt rapidmail sicher, dass Eure Newsletter ohne Spam-Prüfung bei vielen großen Providern zugestellt werden. Das Tool unterstützt zudem Follow-Up-Mailings, falls die Empfänger:innen Euren Newsletter nicht beim ersten Mal geöffnet haben. Mithilfe der Marketing-Automation könnt Ihr E-Mails wie Willkommens-Mailings, Geburtstagsgrüße oder Kund:innen-Reaktivierungen automatisiert verschicken oder einfach einstellen, zu welcher Zeit Eure E-Mails versendet werden sollen. Durch die A/B-Testing-Funktion könnt Ihr herausfinden, welche Version Eures Newsletters am besten performt. Auch das Versenden von Anhängen ist für rapidmail kein Problem. Mithilfe des Bounce-Managements könnt Ihr zudem manuelle Arbeit sparen und mithilfe des Spam-Scorings analysiert Ihr die Schwachstellen beim Versand Eures Newsletters.
  • Empfänger:innen verwalten: Durch den praktischen Datei-Import und -Export könnt Ihr einfach Eure Empfängerlisten aus CSV- oder Excel-Dateien hoch oder herunterladen. Zudem bietet rapidmail rechtssichere Anmeldeformulare, Shop- und CRM-Anbindungen und eine DSGVO-konforme Verwaltung von Empfänger:innen. Mit der Empfänger:innen-Segmentierung könnt Ihr spielend leicht Segmente bilden und unterschiedliche Zielgruppen individuell ansprechen. Zusätzliche Empfänger:innen könnt Ihr immer kostenfrei hinzufügen, denn rapidmail unterstützt eine unbegrenzte Anzahl an Empfängerlisten. Durch ausdruckbare Anmeldeformulare, könnt Ihr sogar offline neue Newsletter-Empfänger:innen gewinnen. Mithilfe der Benachrichtigungen seid Ihr immer über Newsletter-An- und Abmeldungen informiert.
  • Newsletter auswerten: Durch das übersichtliche Dashboard von rapidmail habt Ihr immer Eure wichtigsten Kennzahlen wie Öffnungen, Klicks, Abmeldungen und Bounces. Durch das Echtzeit-Tracking könnt Ihr den Newsletter unmittelbar nach dem Versand in Echzeit monitoren. Anschließend könnt Ihr die Statistiken und Berichte mit Eurem ganzen Team teilen. Egal ob Klickmaps, Geolocating, Auswertung nach Endgeräten Aktivitätsverlauf oder Google-Analytics-Integration – rapidmail got you covered.

rapidmail-Preise

rapidmail kostenfrei verwenden

Der erste Versand ist an bis zu 2000 Empfänger:innen mit rapidmail gratis. Weiterhin könnt Ihr mit dem rapidmail Unverbindlich Paket immer an bis zu 10 Empfänger:innen kostenlos E-Mails verschicken.

rapidmail kostenpflichtige Versionen

rapidmail gibt es in drei verschiedenen Preispaketen, nämlich Unverbindlich, Flatrate und E-Mail Abo. Wenn Ihr nur gelegentlich Newsletter versendet und keine monatliche Verpflichtung eingehen möchtet, ist das Unverbindlich-Paket genau das richtige für Euch. Dieses startet ab 16 Euro für den einmaligen Versand von 250 E-Mails. Wenn Ihr oft an die gleichen Empfänger:innen versendet ist das Flatrate-Paket für Euch geeignet. Dieses kostet ab 9 Euro pro Monat für bis zu 250 Empfänger:innen und eine unbegrenzte Anzahl an Mailings. Falls Ihr eine Menge E-Mails an unterschiedliche Empfänger:innen versendet, solltet Ihr Euch für das E-Mail-Abo entscheiden. Für dieses werden für den Versand von bis zu 2.500 E-Mails an eine unbegrenzte Zahl von Empfänger:innen 46,55 Euro pro Monat fällig.

rapidmail-Alternativen

Auf OMR Reviews findet Ihr eine Übersicht der rapidmail-Alternativen und könnt mithilfe der verifizierten Bewertungen und Erfahrungsberichte das geeignete Newsletter-Tool für Euch auswählen.