Warum Sylvie Meis ihre erste Unterwäsche-Kollektion exklusiv bei Amazon verkauft

Die Moderatorin und Unternehmerin spricht im OMR Podcast über ihr Unternehmen und ihre Personal Brand

Sylvie Meis

Sylvie Meis im selbst designter Unterwäsche (Quelle: Sylvie Designs)

Die meisten kennen Sylvie Meis wohl als RTL-Moderatorin. Aber die Wahl-Hamburgerin baut seit zwei Jahren ein eigenes Unternehmen auf und arbeitet über die großen Social-Plattformen daran, ihre Personal Brand zu stärken. Im OMR Podcast erzählt sie, wie wichtig das Fernsehen für ihre Karriere war, ob sie sich selbst als Influencerin sieht und warum sie ihre erste Unterwäsche-Kollektion exklusiv bei Amazon verkauft.
Mehr lesen

Snapchats Selbstbuchungs-Tool ist in Deutschland gestartet – so sieht es aus

Wir zeigen und erklären den Buchungsprozess


Still und heimlich hat Snapchat innerhalb der vergangenen Wochen sein Selbstbuchungs-Tool für deutsche Advertising-Kunden geöffnet – nachdem dies im Juni bereits angekündigt worden war. Nun kann jeder mit einer Kreditkarte selbst Snap Ads produzieren und buchen. OMR gibt einen Einblick in den Login-Bereich des Tools.
Mehr lesen

100 Millionen illegale Views? Wie Trittbrettfahrer mit Mayweather und McGregor abkassieren

So profitieren Nano-Piraten, Blackhats & Youtuber vom Kampf


Es dürfte nur wenige Bürger eines westlichen Landes geben, die in den vergangenen Wochen nicht auf irgendeine Weise vom Boxkampf zwischen Floyd Mayweather und Conor McGregor erfahren haben. Die Mega-Aufmerksamkeit rund um das Fight-Event hat auch Online Marketer gelockt, die versucht haben, sich ihr Stück vom Reichweiten- und Umsatzkuchen zu sichern. OMR zeigt, wie genau.
Mehr lesen

Babor: Wie sich diese 60 Jahre alte Kosmetikmarke dank Influencer Marketing neu erfindet

Das Familienunternehmen arbeitet mit 180 Influencern und zahlt pro Post vierstellige Beträge

Babor Novalanalove

Influencerin Novalanalove mit einer Babor-Ampulle. (Quelle: Instagram)

Noch vor drei Jahren vertrieb das Traditionsunternehmen Babor seine Hautpflegeprodukte fast ausschließlich in Kosmetik-Instituten und -Salons. In kurzer Zeit schafft Online-Chef Thorsten Helmes, die Marke online zu platzieren und 15 Prozent des 100-Millionen-Umsatzes über den digitalen Kanal einzufahren. Warum das gerade so gut über Influencer Marketing geklappt hat, jetzt sogar eine neue Influencer-Brand geplant ist und wie gut Teleshopping immer noch funktioniert, erzählt er im aktuellen OMR Podcast.
Mehr lesen

Die verrückte Geschichte eines Ex-Boyband-Sängers, der heute ein Influencer-Imperium führt

„Spectacular“ Blue Smith hat aus seinem Twitter-Erfolg ein Business mit Milliarden-Reichweite aufgebaut

Adwizar "Spectacular" Blue Smith

„Spectacular“ Blue Smith

Erst Boyband-Rapper, dann Twitter-Champion und jetzt Geschäftsführer einer 25-Mann-Influencer-Bude in Los Angeles. „Spectacular“ Blue Smith zeigt, was in der Branche gerade mit guten Kontakten und ein paar verrückten Ideen möglich ist. Heute betreibt er über sein Unternehmen „Adwizar“ professionellen Reichweiten-Aufbau für die Social-Kanäle von Musikern wie Soulja Boy, Fat Joe oder Bow Wow – mit Clickbait, Visual Statements und Memes.
Mehr lesen

10 Dollar pro Online-Analyse: Yeezy Busta zeigt, ob Eure Sneaker echt oder ein Fake sind

Der Instagram-Account des 19-jährigen Studenten kommt auf fast 600.000 Follower

Yeezy Busta

Der „Yeezy Busta“ bei der Arbeit. (Foto: Youtube)

Der Sneaker-Hype nimmt Online seit Jahren immer beeindruckendere Formen an. Vor allem “Yeezy”-Modelle von Adidas und Kanye West erzeugen durch extreme Verknappung eine riesige Nachfrage und rufen so Fälscher auf den Plan. Ein 19-jähriger Medizinstudent aus Los Angeles hat den Fakes jetzt aber den Kampf angesagt. Auf seinem Instagram-Account stellt er nicht nur Promis an den Pranger, die keine Originale tragen. Er bietet für zehn US-Dollar auch einen Online-Echtheitscheck an – ein offenbar sehr lukratives Geschäft.
Mehr lesen

Wir haben mit neuen Facebook-Ad-Formaten experimentiert – das sind die Ergebnisse

Das bringen Instagram-Stories- und Facebook-Messenger-Ads wirklich

Instagram Stories AdsWir testen ja immer gern neue Ad-Formate erst einmal selber aus, damit wir Euch Ergebnisse aus erster Hand präsentieren können. Und im besten Fall springen für uns auch direkt ein paar Verkäufe unserer Produkte dabei heraus. Also haben wir im Vorfeld unserer kleinen Sommerkonferenz NPM mit Ads in Instagram Stories und im Facebook Messenger experimentiert. Wir zeigen, was Euch die neuen Formate jetzt schon bringen können und welche Ergebnisse wir erzielt haben.
Mehr lesen

Dieser 15-Jährige will dieses Jahr mit seiner Influencer-Agentur einen fünfstelligen Umsatz erzielen

Deutschlands jüngster Agentur-Chef: Charles Bahr von Tubeconnect

Charles Bahr Tubeconnect

Charles Bahr von Tubeconnect Media.

Während die Mehrheit der Mitschüler in seinem Alter ihre Internet-Stars auf Youtube, Instagram & Co. verfolgen, hat Charles Bahr andere Pläne. Er will Teil der Influencer-Branche sein; allerdings vor allem hinter, statt vor der Kamera. Mit Hilfe einer Freundin seiner Mutter hat der 15-jährige Schüler Ende Mai die Agentur Tubeconnect Media gegründet. Uns hat Charles erklärt, was ihn antreibt, welche Projekte er bereits umgesetzt hat – und wie er zu Influencer Marketing steht.
Mehr lesen

Warum kommt der größte Vereins-Blog Deutschlands aus Kaiserslautern?

Wie Thomas Hilmes „Der Betze brennt“ zum reichweitenstarken Fußball-Blog aufgebaut hat

Der Betze brennt Fankurve

Fans des 1. FC Kaiserslautern auf dem Betzenberg (Foto: Thomas Hilmes / Der Betze brennt)

Heute steht die erste Runde des DFB-Pokals an, nächste Woche startet die 1. Bundesliga. Genau der richtige Moment, um schonmal den Reichweiten-Meister der Vereins-Blogs zu küren. Und der kommt nicht etwa von weltweit bekannten Teams wie Bayern München, Borussia Dortmund oder anderen Erstligisten, sondern aus der 2. Liga vom 1. FC Kaiserslautern. Wir zeigen, wie der Betreiber von „Der Betze brennt“ seine Reichweite aufgebaut hat, ob er damit schon Geld verdient und wer es noch in die Top 10 der reichweitenstärksten Vereins-Blogs geschafft hat.
Mehr lesen

Mit dieser Facebook-Traffic-Strategie steigert eine Seite mit 75 Millionen Visits ihre Reichweite

Wie Ranker.com sich mit Audience Optimization unabhängiger von SEO macht


Die organische Reichweite auf Facebook ist extrem gesunken; für Seitenbetreiber wird es immer schwieriger, die Nutzer zu erreichen, ohne dafür zu bezahlen. Der US-Publisher Ranker.com hat nun trotzdem einen Weg gefunden, seinen organischen Facebook-Traffic enorm zu steigern. Dabei hilft ihm eine bislang wenig genutzte Facebook-Funktion und eine selbst aufgebaute Datenbank über die Vorlieben seiner Leser. OMR erklärt das Prinzip.
Mehr lesen