Die verrückte Geschichte eines Ex-Boyband-Sängers, der heute ein Influencer-Imperium führt

„Spectacular“ Blue Smith hat aus seinem Twitter-Erfolg ein Business mit Milliarden-Reichweite aufgebaut

Adwizar "Spectacular" Blue Smith

„Spectacular“ Blue Smith

Erst Boyband-Rapper, dann Twitter-Champion und jetzt Geschäftsführer einer 25-Mann-Influencer-Bude in Los Angeles. „Spectacular“ Blue Smith zeigt, was in der Branche gerade mit guten Kontakten und ein paar verrückten Ideen möglich ist. Heute betreibt er über sein Unternehmen „Adwizar“ professionellen Reichweiten-Aufbau für die Social-Kanäle von Musikern wie Soulja Boy, Fat Joe oder Bow Wow – mit Clickbait, Visual Statements und Memes.
Mehr lesen

10 Dollar pro Online-Analyse: Yeezy Busta zeigt, ob Eure Sneaker echt oder ein Fake sind

Der Instagram-Account des 19-jährigen Studenten kommt auf fast 600.000 Follower

Yeezy Busta

Der „Yeezy Busta“ bei der Arbeit. (Foto: Youtube)

Der Sneaker-Hype nimmt Online seit Jahren immer beeindruckendere Formen an. Vor allem “Yeezy”-Modelle von Adidas und Kanye West erzeugen durch extreme Verknappung eine riesige Nachfrage und rufen so Fälscher auf den Plan. Ein 19-jähriger Medizinstudent aus Los Angeles hat den Fakes jetzt aber den Kampf angesagt. Auf seinem Instagram-Account stellt er nicht nur Promis an den Pranger, die keine Originale tragen. Er bietet für zehn US-Dollar auch einen Online-Echtheitscheck an – ein offenbar sehr lukratives Geschäft.
Mehr lesen

Wir haben mit neuen Facebook-Ad-Formaten experimentiert – das sind die Ergebnisse

Das bringen Instagram-Stories- und Facebook-Messenger-Ads wirklich

Instagram Stories AdsWir testen ja immer gern neue Ad-Formate erst einmal selber aus, damit wir Euch Ergebnisse aus erster Hand präsentieren können. Und im besten Fall springen für uns auch direkt ein paar Verkäufe unserer Produkte dabei heraus. Also haben wir im Vorfeld unserer kleinen Sommerkonferenz NPM mit Ads in Instagram Stories und im Facebook Messenger experimentiert. Wir zeigen, was Euch die neuen Formate jetzt schon bringen können und welche Ergebnisse wir erzielt haben.
Mehr lesen

Dieser 15-Jährige will dieses Jahr mit seiner Influencer-Agentur einen fünfstelligen Umsatz erzielen

Deutschlands jüngster Agentur-Chef: Charles Bahr von Tubeconnect

Charles Bahr Tubeconnect

Charles Bahr von Tubeconnect Media.

Während die Mehrheit der Mitschüler in seinem Alter ihre Internet-Stars auf Youtube, Instagram & Co. verfolgen, hat Charles Bahr andere Pläne. Er will Teil der Influencer-Branche sein; allerdings vor allem hinter, statt vor der Kamera. Mit Hilfe einer Freundin seiner Mutter hat der 15-jährige Schüler Ende Mai die Agentur Tubeconnect Media gegründet. Uns hat Charles erklärt, was ihn antreibt, welche Projekte er bereits umgesetzt hat – und wie er zu Influencer Marketing steht.
Mehr lesen

Warum kommt der größte Vereins-Blog Deutschlands aus Kaiserslautern?

Wie Thomas Hilmes „Der Betze brennt“ zum reichweitenstarken Fußball-Blog aufgebaut hat

Der Betze brennt Fankurve

Fans des 1. FC Kaiserslautern auf dem Betzenberg (Foto: Thomas Hilmes / Der Betze brennt)

Heute steht die erste Runde des DFB-Pokals an, nächste Woche startet die 1. Bundesliga. Genau der richtige Moment, um schonmal den Reichweiten-Meister der Vereins-Blogs zu küren. Und der kommt nicht etwa von weltweit bekannten Teams wie Bayern München, Borussia Dortmund oder anderen Erstligisten, sondern aus der 2. Liga vom 1. FC Kaiserslautern. Wir zeigen, wie der Betreiber von „Der Betze brennt“ seine Reichweite aufgebaut hat, ob er damit schon Geld verdient und wer es noch in die Top 10 der reichweitenstärksten Vereins-Blogs geschafft hat.
Mehr lesen

Mit dieser Facebook-Traffic-Strategie steigert eine Seite mit 75 Millionen Visits ihre Reichweite

Wie Ranker.com sich mit Audience Optimization unabhängiger von SEO macht


Die organische Reichweite auf Facebook ist extrem gesunken; für Seitenbetreiber wird es immer schwieriger, die Nutzer zu erreichen, ohne dafür zu bezahlen. Der US-Publisher Ranker.com hat nun trotzdem einen Weg gefunden, seinen organischen Facebook-Traffic enorm zu steigern. Dabei hilft ihm eine bislang wenig genutzte Facebook-Funktion und eine selbst aufgebaute Datenbank über die Vorlieben seiner Leser. OMR erklärt das Prinzip.
Mehr lesen

Doppelbödiges Marketing: Die Dating-App Once bezahlt deutschen Medien die Facebook Ads

„Welt“, „Zeit“ und „Elle“ bewerben Artikel über „Anti-Tinder“

Es gibt Millionen von Apps – Nutzer zu gewinnen ist für App-Anbieter entsprechend schwer, insbesondere im umkämpften Dating-Markt. Die Betreiber des Tinder-Konkurrenten Once haben ihre ganz eigene Strategie, mit der sie sich im Wettbewerb durchsetzen wollen: Sie übernehmen für deutsche Medien, die über die App berichtet haben, die Kosten, wenn die Medien die Artikel über ihre eigenen Accounts mit Facebook Anzeigen bewerben.
Mehr lesen

100 Mal mehr Engagement als Brands – beweist das die Wirksamkeit von Influencer Marketing?

Kendall Jenner erzielt 63 Prozent aller Interaktionen von Estée Lauder

Influencer Engagement

Influencer-Star Chiara Ferragni hat 10 Millionen Instagram-Follower – und die liken und kommentieren kräftig.

Funktioniert Influencer Marketing wirklich und lohnen sich die mittlerweile teils exorbitanten Preise – oder ist das Ganze nur eine Blase? Über diese Frage wird in der Marketing-Branche aktuell kontrovers diskutiert. Eine Studie des Social-Media-Analytics-Anbieters Newswhip spielt nun den Befürwortern der Disziplin in die Hände. Sie vergleicht das Engagement von Influencern mit dem der Brands – mit für die Unternehmen ernüchterndem Ergebnis.
Mehr lesen

Likes aus dem Automaten: So groß ist Instagrams Fake-Engagement-Problem

OMR Briefing: Stammen 40 Prozent der Kommentare auf Brand Accounts von Bots?

Instagram ist die Marketing-Plattform der Stunde – auf kaum einer anderen Plattform dürften die Nutzer aktuell ähnlich aktiv sein. Doch nicht jeder Kommentar und jeder Like sind echt, sondern automatisiert von Bots gepostet. Die neueste Folge des OMR Briefing geht der Frage nach, wie groß Instagrams Fake-Engagement-Problem wirklich ist – und was ein Automat in einem russischen Einkaufszentrum damit zu tun hat.
Mehr lesen

Dieser Physiker und Ex-Twitter-Manager sorgt dafür, dass Instagrams Wachstum explodiert

Seit 2016 ist Kevin Weil Instagrams Head of Product

Kevin Weil Instagram

Kevin Weil, Head of Product bei Instagram (Foto: Twitter)

Es dürfte eines der aktuell am heißesten diskutierten Themen der Tech-Branche sein: der Kampf um User von Facebook mit Instagram auf der einen Seite und Snapchat auf der anderen. Während Snap Inc. mit sinkendem Nutzerwachstum und Verlusten an der Börse zu kämpfen hat, lässt sich Instagram von der App inspirieren, übernimmt Formate wie Stories sowie Facefilter und gräbt Snapchat so User ab. Maßgeblich für den Erfolg verantwortlich ist Instagrams Head of Product Kevin Weil. OMR stellt den Tausendsassa vor und erklärt, wie er zu den Vorwürfen steht, Instagram würde Funktionen bei der Konkurrenz abkupfern.
Mehr lesen