Janna Schmidt-Holtz: 33 Jahre, 3 Firmen und keine Lust auf DHDL

Erst Glossybox jetzt Event-Locations: Seriengründerin Janna Schmidt-Holtz im OMR Podcast

Janna Schmidt-Holtz

Janna Schmidt-Holtz

Die Unternehmerin Janna Schmidt-Holtz hat das Angebot abgelehnt bei der Erfolgs-Show „Die Höhle der Löwen“ mitzumachen – als Jurorin. Warum die 33 Jährige keine Lust auf die Sendung hatte, welches Unternehmen sie gerade aufbaut und mit welchen Marketing-Strategien sie ihre Startups bisher groß gemacht hat, hört Ihr im OMR Podcast.
Mehr lesen

Kampf um die Käufer: Mit dieser zweifelhaften Praktik will Amazon Klicks von Google klauen

Wie Amazon den „Assistant“ mit Macht in den Markt drückt

Nutzer, die Amazons offizielle Browser-Erweiterung „Amazon Assistant“ benutzen, dürften sich seit Kurzem wundern, wenn sie bei Google nach Produkten suchen. Denn oberhalb der regulären Suchergebnisse blendet die Software nun Produktempfehlungen von Amazon ein – und versucht so, Nutzer von Google und anderen Shops wegzulenken. Besonders pikant: Viele Nutzer haben sich den „Amazon Assistant“ noch nicht einmal bewusst installiert, sondern diesen untergejubelt bekommen.
Mehr lesen

Nach turbulenten Jahren mit Aufs und Abs: eDarling geht jetzt an die New Yorker Börse

Michael Schrezenmaier, COO von Betreiber Affinitas, im neuen OMR Podcast

eDarling OMR Podcast Erst der Kauf des französischen Dating-Portals Attractive World Ende 2016, dann vor einigen Wochen die Fusionspläne mit Spark Networks aus den USA inklusive Listung an der New Yorker Börse – eDarling-Mutter Affinitas will es vor allem international noch einmal richtig wissen. COO und Geschäftsführer Michael Schrezenmaier erklärt im aktuellen OMR Podcast, warum Deutschland nie der Kernmarkt war, wo der Unterschied zu Tinder und Lovoo liegt und weshalb Performance Marketing die Paradedisziplin des Unternehmens ist.
Mehr lesen

26 Euro für nur einen Klick: So hoch sind die Preise für Adwords im Charity-Bereich

Über Googles komplizierte Rolle im Online-Fundraising

donation
Auch in diesem Jahr werden die Deutschen in der Weihnachtszeit wohl wieder mehrere Milliarden Euro für wohltätige Zwecke spenden. Den Spendern stehen dabei Tausende von Charity-Organisationen gegenüber, die um finanzielle Unterstützung werben. Dabei setzen die NGOs mittlerweile auch stark auf Online Marketing – was im gebotsbasierten Performance Marketing dazu führt, dass die Preise steigen. Online Marketing Rockstars hat einen Blick hinter die Kulissen des Online Fundraisings geworfen und erklärt die aktuelle Problematik.
Mehr lesen

Ist Vergleich.org der neue Hidden Champion aus Berlin?

Mit Google-Traffic in 18 Monaten zur Millionen-Reichweite

550_vergleichorg1
Es ist eine der Erfolgsstorys der jüngeren Zeit in der deutschen Online-Marketing-Szene: Das Produkttest-Portal Vergleich.org hat innerhalb von 18 Monaten eine enorme Sichtbarkeit bei Google und darüber offenbar eine Millionen-Reichweite aufgebaut. Langfristig wollen die Gründer Stiftung Warentest angreifen – wir haben mit ihnen gesprochen.
Mehr lesen

Das sind die Gewinner und die Verlierer von Googles neuem Adwords Layout

Was die Branche über die Änderungen sagt

Google Adwords Titel
Vor etwa zwei Wochen hat Google das bisherige Layout seiner Suchergebnisseite über den Haufen geworfen: Adwords-Anzeigen in der rechten Spalte wurden größtenteils gestrichen, stattdessen werden nun bei manchen Suchbegriffen vier statt drei Anzeigen über den organischen Ergebnissen angezeigt. Wir haben die ersten Reaktionen der Branche dazu zusammengetragen.
Mehr lesen

„Refugees Welcome“-Shirts verkaufen sich im Netz wie geschnitten Brot – aber kommen die Einnahmen wirklich bei Flüchtlingen an?

Warum Hilfsorganisationen wie Pro Asyl derzeit eine große Chance verpassen

Refugees-550
Verdienen findige Online-Marketing-Macher mit dem Verkauf von „Refugees Welcome“-Shirts über das Internet ansehnliche Summen, ohne dass die Einnahmen Flüchtlingen oder entsprechenden Wohltätigkeitsorganisationen zugute kommen? Diese Vermutung legt eine Recherche von Online Marketing Rockstars nahe. Wie der Dienst Google Trends zeigt, nehmen die Suchanfragen nach den Shirts exorbitant zu – aber auf Googles Suchergebnisseite rangieren nicht Pro Asyl oder die Uno Flüchtlingshilfe ganz oben. „An uns geht da derzeit viel Geld vorbei“, so ein Pro-Asyl-Sprecher gegenüber Online Marketing Rockstars. Aber wer macht mit den Shirts Kasse?
Mehr lesen

Reich und allein? Diese Online Marketing-Jungs verdienen mit 1-Mann-Unternehmen Millionen

Mit cleverem Online Marketing können auch Einzelkämpfer Erfolg haben: Wir zeigen, wie Allen Walton und Peter Leeds ohne Mitarbeiter Millionen-Dollar-Unternehmen aufgebaut haben.

Allein zu Haus und trotzdem einige Dollar in der Tasche. (Foto: David)

Allein zu Haus und trotzdem einige Dollar in der Tasche. (Foto: David)


Er ist 27, verkauft Überwachungs- und Abhörgadgets aus seinem Haus in Texas und erwirtschaftet damit siebenstellige Dollar-Beträge im Jahr. Allen Waltons Online-Store ist erst ein Jahr alt und bietet 100 Produkte. Durch cleveres Marketing hat er sich in der Szene aber einen Namen gemacht – und musste jetzt zumindest einen Telefonisten einstellen. Alles andere macht er allein und legt da Wert drauf. Ähnlich gut läuft es bei Peter Leeds, der 41-Jährige betreibt einen kostenpflichtigen Newsletter. Am Ende des Jahres steht auch bei ihm mindestens eine Million Umsatz. Wie schaffen die 1-Mann-Unternehmer das?

Mehr lesen

Hier ist eine Firma, die Google echt mal ärgern könnte – und sie wächst massiv seit Anfang des Jahres

Verzicht auf Nutzer-Tracking als USP: Wie DuckDuckGo sich vom Marktführer absetzen will

Gabriel Weinberg, Gründer und CEO von DuckDuckGo

Gabriel Weinberg, Gründer und CEO von DuckDuckGo


Von durchschnittlich 3,73 Millionen Suchanfragen pro Tag zu Anfang dieses Jahres auf 6,76 Millionen Suchanfragen Mitte November: Die Nutzerzahlen von DuckDuckGo steigen weiterhin stark an – auch, weil der Dienst seit Kurzem in den Browern Safari und Firefox als Standardsuchmaschine nutzbar ist. Von den Zahlen des Branchenprimus Google ist das Startup zwar immer noch weit entfernt. Die VC-Firma Union Squares Ventures, früher Investor u.a. von Twitter und Tumblr und jetzt an DuckDuckGo beteiligt, glaubt jedoch an das langfristige Potenzial von Duck Duck Go – und vergleicht die Situation mit jener des Software-Marktes vor zwei Jahrzehnten.
Mehr lesen

Das sind die 50 teuersten deutschen Google Keywords

Richtig viel Geld für einen einzigen Klick

mother_of_god
Einen hohen zweistelligen Euro-Betrag alleine dafür zu zahlen, dass ein einzelner Internetnutzer die eigene Website anklickt – das ist offenbar für einige Seitenbetreiber keine Seltenheit. Dies zeigen die Durchschnittspreise der 50 teuersten Keywords bei Googles Suchwortanzeigen Adwords. Besonders der Bereich Finanzdienstleistungen dominiert das Ranking – das teuerste Suchwort stammt jedoch aus einer anderen Branche.
Mehr lesen