Dieser Reiseblog macht mit Kreditkarten-Tipps bis zu 300 Dollar Affiliate-Provision pro Deal

Brian Kelly hat aus seinem Hobby-Blog "The Points Guy" einen Content-Marketing-Champion gebaut

The Points Guy

Brian "The Points Guy" Kelly

Brian Kelly ist „The Points Guy“ und mit seinem gleichnamigen Blog in den letzten Jahren zum größten Travel-Influencer der USA aufgestiegen. Wie? Er und sein Team schreiben über Kreditkarten-Deals, die Meilen für die großen Fluglinien bringen – und sammeln kräftig Affiliate-Provisionen ein. Wie er aus dem trockenen Thema ein Millionen-Business gemacht hat und eine riesige Zielgruppe erreicht, lest Ihr hier.
Mehr lesen

Hoffen auf den Coachella-Effekt: Deutsche Brands testen Influencer Marketing auf Festivals

Wie Melitta, Lidl und Carlsberg cooler werden wollen

Influencer EventsFrüher drehten sich Festivals um Musik, heute wirken manche von ihnen – etwa das US-Festival Coachella – wie ein einziger Influencer-Auflauf. Für Brands ist das reizvoll: Das Outfit, das Kendall Jenner trägt, wird automatisch zum Verkaufshit. In Deutschland versuchen mittlerweile auch eher altbackene Marken wie Melitta und Lidl mit dieser Strategie etwas vom Glanz der Influencer-Welt für sich abzubekommen. Nicht immer funktioniert das. Wir haben einen Experten drei Kampagnen beurteilen lassen.
Mehr lesen

Fusionsgerüchte über Outbrain und Taboola: Dreht sich der Wind im Recommendation-Biz?

Setzen Publisher künftig lieber auf eigenentwickelte Tools?

Outbrain Taboola
Content Recommendation und Werbung am Artikelende galt im Online Marketing eigentlich als noch eines der wenigen Segmente, in denen auch Unternehmen außer Google und Facebook relevantes Wachstum generieren konnten. Doch zuletzt geriet das Geschäftsmodell, auch im Zuge der Fake-News-Debatte, in die Kritik. Nun kursieren Gerüchte über eine Fusion zwischen den beiden weltweit größten Anbietern Outbrain und Taboola. Dreht sich der Wind in der Content Recommendation-Branche? OMR hat im Markt nachgefragt.
Mehr lesen

Krass: Bei Linkedin arbeiten 1.200 Leute nur daran, das Werbegeschäft anzukurbeln

Vermarktungschef Russell Glass gibt im Rockstars Podcast exklusive Einblicke

Bereits 2014 feierte die Belegschaft von Linkedin in kalifornischen Hauptquartier das Erreichen von 300 Millionen registrierten Nutzern. Mittlerweile ist die Zahl auf 450 Millionen gestiegen.

Bereits 2014 feierte die Belegschaft von Linkedin in kalifornischen Hauptquartier das Erreichen von 300 Millionen registrierten Nutzern. Mittlerweile ist die Zahl auf 450 Millionen gestiegen.

500 Millionen US-Dollar Jahresumsatz nur mit Werbung, ein Wachstum von 60 Prozent – „Advertising entwickelt sich für Linkedin zu einem Milliardengeschäft“, sagt Werbechef Russell Glass in der neuesten Folge des Online Marketing Rockstars Podcast. Mehr als tausend Mitarbeiter kümmern sich nur darum, dieses Geschäft noch größer zu machen. Im ersten englischsprachigen Podcast erklärt Glass, wie genau das geschehen soll.
Mehr lesen

Das ist die vielleicht einflussreichste Familie im neuen, digitalen Publishing

Ob Huffington Post, Buzzfeed, Thrillist oder sogar Axel Springer – die Lerers haben überall ihre Finger im Spiel

Lerer Familie

Ben, Izzie und Kenneth Lerer (von links) bestimmen das digitale Publishing-Business

Kenneth Lerer ist ein Medienmogul der neuen Generation: Er hat die Huffington Post mitgegründet, sitzt im Vorstand bei Buzzfeed, ist bei nahezu allen relevanten jungen Digital-Publishern investiert. Sein Sohn Ben hat „Thrillist“ als erfolgreiche Medienmarke etabliert. Vater und Sohn unterhalten enge Verbindungen zu Axel Springer. Tochter Izzie Lerer übt sich mit „The Dodo“ im Publishing. Wir zeigen, wie die Lerers in der digitalen Medienbranche die Fäden ziehen und neue Erlösmodelle entwickeln.
Mehr lesen

Jetzt kommen die Snapchat-Goldgräber

Florian Frech will mit SNAPworld Snapchat als Marketing-Kanal in Deutschland etablieren

Snapworld AufSnapchat ist in der digitalen Welt das Thema der Stunde, doch als Marketing-Plattform steht die Hype-App im Vergleich zu großen Playern wie Google und Facebook noch ganz am Anfang – in Deutschland noch mehr als in den USA oder Großbritannien. Kann es also für eine spezialisierte Snapchat-Agentur hierzulande überhaupt einen Markt geben? Florian Frech, Gründer von SNAPworld, glaubt das. Uns hat er erste Kampagnen gezeigt und über Preise gesprochen.
Mehr lesen

Das ist das Digital-Publishing-Superhirn: So lehrt Bryan Goldberg alte Medien das Fürchten

Wie der Seriengründer den Bleacher Report, Bustle und jetzt Romper groß gemacht hat

Bryan Goldberg von Bustle.com

Serien-Gründer Bryan Goldberg. (Quelle: The Observer).

Wenn es einen Menschen auf der Erde geben sollte, der das Thema Reichweitenaufbau im Internet am besten verstanden hat, dann ist das vielleicht Bryan Goldberg. Weil er früh die Chancen von SEO erkannte, gelang es ihm, den Bleacher Report als eine der wichtigsten Sportmedienmarken der USA aufzubauen und später für 200 Millionen US-Dollar zu verkaufen. Danach machte er mit Hilfe von Facebook Traffic das Frauenmedium Bustle groß. Wir erklären Goldbergs Erfolgsgeschichte – und erläutern, an welchem Projekt er aktuell arbeitet.
Mehr lesen

Mit diesen Ideen versucht Reddit endlich Geld zu verdienen

Affiliate-Links, App, eigener Fotodienst – Reddit ist auf der Suche nach der Goldgrube

dollardollarbillya
Reddit ist eine der größten Plattformen der Welt. Trotzdem macht das Unternehmen relativ wenig Umsatz und tut sich extrem schwer mit der Monetarisierung. Die leidenschaftliche Community akzeptiert Werbung nur in kleinen Schritten. Also plant Reddit jetzt eine ganz neue Strategie und will jeden Shoplink auf der Plattform in einen Affiliate-Link umwandeln. Wir zeigen wie das funktioniert und schauen, welche weiteren Hebel Reddit nutzen will, um endlich Geld zu verdienen.
Mehr lesen

Die Meme-Goldgrube Imgur will jetzt Geld verdienen

Wie die Bilder-Plattform 150 Millionen Nutzer gewinnen konnte und jetzt ins Marketing einsteigt

Memes von Imgur

Imgur ist die Meme-Maschine des Internets. (Quelle: College Humor)

Mit 150 Millionen aktiven Nutzern und 545 Millionen Visits pro Monat ist die Foto-Community Imgur eine der größten Plattformen der Welt. Jetzt soll die enorme Reichweite mit Native Advertising monetarisiert werden. Wir haben uns angeschaut, wie Imgur so groß werden konnte und wie das außergewöhnliche Marketing auf der Plattform funktioniert.
Mehr lesen

Über 200.000 Dollar monatlich mit Podcasting verdienen – dieser Irak-Veteran zeigt, wie es geht

Ein Podcast über Unternehmer ist in den USA ein riesiger Erfolg. Was Ihr daraus lernen könnt:

John Lee Dumas

John Lee Dumas ist der Mann hinter „Entrepreneur On Fire“.

John Lee Dumas ist gerade 34 und macht Millionen mit seinem cleveren Podcast-Business. Der Gründer der Show „Entrepreneur On Fire“ hat nicht nur hunderttausende Zuhörer jeden Monat, sondern verkauft Podcast-Anfängern Online-Kurse für viel Geld. Dumas beschäftigt neben seiner Freundin gerade mal drei Mitarbeiter – zwei auf den Philippinen und einen in Pakistan und doch bringt er jeden Tag eine neue Episode von Entrepreneur On Fire raus. Wie er seine Reichweite aufgebaut hat und diese monetarisiert, lest Ihr hier.

Mehr lesen