close

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder aus!

Vielen Dank!
Die Nachricht wurde verschickt.

E-Mail (Empfänger)

E-Mail (Absender)

Betreff

Nachricht

CAPTCHA Image [ Neues Captcha ]

R/GA-Gründer Bob Greenberg im OMR Podcast: „I don’t give a Sh** about legacy“

Die Agentur-Legende im Gespräch mit Thjnk-Founder Michael Trautmann (englisch)

Bob Greenberg OMR Podcast

R/GA-Founder Bob Greenberg.

In wenigen Monaten wird er 70 Jahre alt. Und obwohl ihn seine Personal Brand nicht interessiert, gilt R/GA-Founder Bob Greenberg doch als die Agentur-Legende weltweit. Michael Trautmann hat in einem Takeover für den OMR Podcast mit ihm gesprochen und erfahren, warum er alle neun Jahre das Geschäftsmodell seines Unternehmens komplett umkrempelt, was er von Gary Vaynerchuk hält und welche Companies zu den großen Vier Google, Amazon, Facebook und Apple aufschließen könnten.

„Ich glaube, R/GA ist die heißeste Digital-Agentur, die der Planet zur Zeit kennt“, leitet Michael Trautmann das Gespräch mit Bob Greenberg ein. Thjnk-Gründer Trautmann hat die Podcast-Folge in einem Takeover kurzfristig übernommen – und dürfte als alter Agentur-Profi genau wissen, was Greenberg umtreibt.

Bob Greenberg gründete R/GA gemeinsam mit seinem Bruder Richard schon 1977 in New York, nachdem er ein paar Jahre für seinen Onkel gearbeitet hatte. Seitdem hat die Agentur alle neun Jahre das Geschäftsmodell teilweise komplett geändert: Am Anfang war es eine Visual-Effects-Company, die laut Greenberg schnell mit Branchengrößen wie George Lucas und James Cameron mithalten konnte und bei Filmen wie Superman und Alien mitgewirkt hat. Es folgten die Jahre als Digital Studio, das Kampagnen für über 400 Filme wie Braveheart, Das Schweigen der Lämmer und Stirb Langsam sowie 4.000 TV-Spots für Marken wie Reebok und Coca Cola durchgeführt hat. Ab 1995 stellte sich R/GA als Interactive Advertising Agency auf und war schnell mal für Webseiten von Levi Strauss, IBM, Nike und Verizon verantwortlich. 2004 waren Greenberg und R/GA dann als umfassende Digital Agency unterwegs (u.a. Entwicklung der Plattform Nike+) und seit 2011 positioniert sich das Unternehmen im Venture- und Consultant-Bereich.

Bob Greenberg hält nichts von „Decoupling“ – und von seiner Personal Brand

Die Agenturlandschaft habe sich laut Greenberg extrem verändert. Einige Entwicklungen, beispielsweise weg von einem integrierten Modell, bei dem eine Agentur von Idee bis zur Produktion alle Aufgaben übernimmt, sieht er dabei sehr kritisch: „Decoupling is the wrong model in my opinion. I see it as one integrated model.“ Und auch dem Legendenstatus um seine Person will er nicht so viel abgewinnen: „The thing I realised about my brand, not really focussing on my brand, is: I don’t give a shit about legacy.“

Im Gespräch mit Michael Trautmann verrät Bob Greenberg außerdem, warum keiner weiß, dass R/GA alleine in diesem Jahr an 50 Series A/B-Runden beteiligt war, was es mit einem Tool namens „Reporter“ auf sich hat, an dem das Unternehmen knapp 15 Jahre gearbeitet hat und auf welche Kampagnen und Projekte aus seiner langen Karriere er besonders stolz ist.

Das sind die Partner der aktuellen Folge vom OMR Podcast:

Über den ersten Partner braucht man eigentlich nicht viel zu erzählen, Google kennt schließlich jeder. Was einige aber vielleicht übersehen würden: Der Internet-Konzern haut regelmäßig richtig viel und hochwertigen Content raus. Ganz aktuell stehen zum Beispiel alle Vorträge und Talks, die im Rahmen der Dmexco letzte Woche gehalten wurden, for free für alle zur Verfügung. Unter anderem sind dabei: Robert Kyncl (Chief Business Officer Youtube), Tara Walpert Levy (Vice President of Agency and Media Solutions Google), Kevin Allocca (Head of Culture & Trends Youtube) und Andreas Briese (Director Youtube Partnerships DACH & CEE). All das gibt es unter thinkwithgoogle.de zu sehen.

Seit Jahren ist Jimdo aus Hamburg einer der Global Player im Bereich der „Website-Baukästen“. Der Vorteil: Großes, technisches Know-How in Sachen Entwicklung ist nicht nötig, jeder kann direkt loslegen und sich seine Seite schnell aus zahlreichen fertigen Elementen zusammenstellen. Für alle, die das nach dem kostenlosen Ausprobieren so gut finden, dass sie noch mehr Auswahl-Möglichkeiten wollen, haben wir genau das Richtige: Unter jimdo.de/omr gibt es auf die Pakete „Pro“ und „Business“ 20 Prozent Rabatt für das erste Jahr.

Keine Lust auf die endlose Suche nach passenden Outfits in Online-Shops mit unendlicher Auswahl? Dann könnte Zalon etwas für Euch sein. Der Kleidungsboxen-Service von Zalando schickt Euch nach euren Styling-Vorlieben zusammengestellte Outfits zu. Dazu füllt Ihr einen kurzen Fragebogen aus und gebt Euer Budget an. Ein Mode-Experte von Zalando packt Euch dann das Paket. Ihr könnt die Klamotten dann entspannt zu Hause anprobieren und alles kostenfrei zurückschicken, was Euch nicht gefällt. Probiert Zalon jetzt unter Zalon.de/omr aus. Mit dem Gutscheincode „OMR“ bekommt Ihr 25 Euro Rabatt auf Eure erste Bestellung.

Macht die Digitalisierung uns glücklicher? Welches Potenzial steckt im Online-Handel in Indien? Und wie bezahlen wir eigentlich im Jahr 2020? Genau mit solchen Themen befasst sich das Gesellschaftsmagazin für die digitale Welt „Clutch“ auf über 100 Seiten auch in der zweiten Ausgabe, die seit wenigen Tagen erhältlich ist. Wer neugierig geworden ist, bekommt hier eine Leseprobe und kann direkt bestellen.

Alle Themen vom Podcast mit Bob Greenberg im Überblick:

  • Wie wurde R/GA-Founder Bob Greenberg zum Entrepreneur? (ab 03:00)
  • Warum richtet sich R/GA seit der Gründung alle neun Jahre neu aus? (ab 06:30)
  • Deshalb hat R/GA alleine in diesem Jahr in 50 Unternehmen investiert (ab 15:00)
  • Wie steht Bob Greenberg zu „Decoupling“, dem Trend, Agenturen beispielsweise nur auf Ideen, Produktion usw. zu spezialisieren? (ab 20:00)
  • Das ist die Management-Philosophie von Bob Greenberg (ab 23:00)
  • Auf diese Arbeiten ist der R/GA-Gründer besonders stolz (ab 25:40)
  • So steht die Agentur-Legende Bob Greenberg zu GAFA und möglichen Konkurrenten für Google, Amazon, Facebook und Apple (ab 30:00)
  • Was können Agenturen tun, um besser zu werden und langfristig zu bestehen? (ab 36:15)
  • So werden Daten unsere Zukunft laut Bob Greenberg weiter verändern (37:50)
  • Bob Greenberg über sein erstes Treffen mit Gary Vaynerchuk und den Wert einer starken Personal Brand (ab 41:20)
  • Seit April betreibt R/GA auch ein Office in Berlin unter der Leitung von Ex-Razorfish CEO Sascha Martini – Was erhofft sich Greenberg vom deutschen Markt? (ab 45:20)

Wie immer könnt Ihr den aktuellen OMR Podcast aber auch bei Soundcloud, iTunes (falls die aktuelle Episode noch nicht sichtbar ist, einfach abonnieren) oder per RSS-Feed anhören. Ihr könnt uns außerdem auf den Plattformen Stitcher und Deezer finden. Viel Spaß beim Anhören – und vielen Dank für jede positive Bewertung.

close

Bitte füllen Sie die erforderlichen Felder aus!

Vielen Dank!
Die Nachricht wurde verschickt.

E-Mail (Empfänger)

E-Mail (Absender)

Betreff

Nachricht

CAPTCHA Image [ Neues Captcha ]
 

OnlineMarktingJobs

  • imgsmallhover
    Web Developer (m/w)
    Hamburg
    Trakken Web Services GmbH
  • imgsmallhover
    Online Marketing Manager (m/w)
    Verl
    heroal – Johann Henkenjohann GmbH & Co. KG
  • imgsmallhover
    Consultant Digital Analytics (w/m)
    Hamburg
    Trakken Web Services GmbH
  • imgsmallhover
    (Senior) Online Marketing Manager SEA (m/w)
    Frankfurt
    QUISMA GmbH
  • imgsmallhover
    Digital Strategy Manager / Marketing Manager Online (m/w)
    Elmshorn
    “Das Futterhaus”-Franchise GmbH & Co. KG
  • imgsmallhover
    Consultant Conversion Optimierung (m/w)
    Hamburg
    Trakken Web Services GmbH
> Alle anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.