Die Plattform für die digitale Wirtschaftswelt

Threads ist ein soziales Netzwerk von Meta und markiert eine signifikante Entwicklung in der digitalen Kommunikationslandschaft. Gestartet im Juli 2023, hebt sich Threads durch seine textfokussierte und dezentrale Struktur von anderen Plattformen wie Facebook ab. Die Plattform, die in über 100 Ländern verfügbar ist und später auch in der Europäischen Union eingeführt wurde, ist eng mit Instagram verbunden, einer anderen prominenten Plattform des Meta-Konzerns.

Die Geschichte von Threads reicht zurück bis ins Jahr 2019, als Instagram eine gleichnamige App lancierte. Diese frühe Version war primär eine kamerazentrierte Messaging-App, die 2021 eingestellt wurde. Der Neustart von Threads im Jahr 2023 war teilweise eine Reaktion auf die veränderte Marktsituation nach der Übernahme von Twitter durch Elon Musk. Das neue Threads wurde als direkter Konkurrent zu Twitter positioniert, wobei das Unternehmen sogar prominente Persönlichkeiten für die Nutzung der Plattform gewinnen konnte.

In seiner Funktionalität ähnelt das soziale Netzwerk stark Twitter, mit einem Fokus auf öffentlichen, textbasierten Beiträgen und Echtzeit-Unterhaltungen. Die Benutzerkonten von Threads sind eng mit denen von Instagram verknüpft, wobei sie denselben Benutzernamen teilen. Threads ist sowohl auf mobilen Geräten (iOS und Android) als auch über ein Web-Frontend zugänglich, obwohl bestimmte Features wie Audionachrichten und Animated GIFs in der Webversion fehlen.

Trotz eines beeindruckenden Starts, bei dem das Netzwerk innerhalb von fünf Tagen nach der Veröffentlichung 100 Millionen Nutzer erreichte, sah sich die Plattform mit verschiedenen Herausforderungen konfrontiert. Dazu gehörten die anfängliche Blockade in der EU, Regulierungsprobleme in Ländern wie Iran, China und Russland sowie eine Abnahme der Nutzeraktivität und -bindung im Laufe der Zeit.

Kritik an der sozialen Plattform entzündete sich vor allem an der engen Verknüpfung mit Instagram-Konten, rechtlichen Auseinandersetzungen um geistiges Eigentum mit Twitter und Datenschutzbedenken aufgrund der umfangreichen Datensammlung der App. Besonders bedenklich war, dass Threads keine Kennzeichnung von staatlichen Medienkonten vornahm, was zu Sorgen über die Verbreitung von Regierungspropaganda und Desinformation führte.

Kontakt

Wenn Du eine Frage hast, melde Dich gerne bei uns!